Freelancer für Projekt mit Goethe-Uni Frankfurt

Moderator: Aktive Fachschaft

Forumsregeln
Auch ohne Registrierung können Beiträge in diesem Unterforum geschrieben werden.
daxenberger
Gast
Beitrag bearbeiten ...

Freelancer für Projekt mit Goethe-Uni Frankfurt

Beitrag von daxenberger »

Covid-Cockpit: Weiterentwicklung einer bereits als Prototyp bestehenden App für die anlaufende Begleitung bei Studien zu Langzeitfolgen von COVID-19 (Goethe Univ. Frankfurt)

Auf Basis eines bereits bestehenden App-Prototyps zur Erfassung von COVID-19 Symptomen (https://beta.covidcockpit.com/) soll aufgrund entsprechender Anfragen für die anlaufende Begleitung bei (klinischen) Studien zu Langzeitfolgen von COVID-19 eine wesentliche Anpassung/Erweiterung vorgenommen werden. Gesucht wird eine Person (ein/e Studierende, ein/e Uni-Mitarbeiter/in), die sich hier möglichst langfristig engagieren möchte. Die App ist bislang von Profis programmiert, auf die weiterhin ein beschränkter Zugriff besteht – aber die aktuelle Neuausrichtung erfordert eine flexible Begleitung „vor Ort“ und insb. auch zusammen mit den „AnwenderInnen“ aus Forschung und Medizin.

Aktueller Stand und Handlungsbedarf
1. Infrastruktur
  • Backendserver: Die Plattform läuft derzeit auf Microsoft Azure. Ggf. soll hier eine Speicherung woanders erfolgen, so etwa auf der Cloud, im Rahmen der spezifischen Studie
  • Programmierungssprachen: Das Tool ist komplett Java-basiert Alle Repositories sind auf Github zugänglich
  • Backendmodule: Es gibt verschiedene Backendmodule (Fragebogen, Integration anderer Quellen etc.). Diese müssen modifiziert werden; siehe nachfolgend
2. Nötige Modifikationen
Es müssen im Wesentlichen:
  • Module abgeschaltet werden
  • Fragen für die (in der jeweiligen (Langfrist-)Studien nötige) Erweiterung der Symptomerfassung eingefügt werden – und insb. für ein „laufendes Tagebuch“
  • Frontendanpassungen vorgenommen werden (Fonts, Farben, Kachelgrößen usw.)
  • Ggf. Speicherung der Daten auf Server implementieren
3. „Stand“ (siehe auch Link oben)
  • Die Programmierer erstellen geraden eine vollständige Dokumentation, die eine Übersicht der dargestellten Architektur, sowie eine Beschreibung der einzelnen Programmmodule enthält
  • Technische Einführung: Es würde einen initialen Termin geben im Rahmen eines kurzen technischen Workshops, um das Backend und Frontend zu erläutern und mit dem lokalen Programmierer im Uniumfeld bilateral zu besprechen
Kontakt für Rückfragen und Bewerbung:
1) Prof. Inderst, Roman: inderst@finance.uni-frankfurt.de
2) Brancatelli, Calogero: Brancatelli@econ.uni-frankfurt.de

Zurück zu „Jobs“