Stud. Hilfskraft (w/m/d): PANDA Projekt, Erforschung des Darknets

Moderator: Aktive Fachschaft

Forumsregeln
Auch ohne Registrierung können Beiträge in diesem Unterforum geschrieben werden.
FGSIT
Gast
Beitrag bearbeiten ...

Stud. Hilfskraft (w/m/d): PANDA Projekt, Erforschung des Darknets

Beitrag von FGSIT » 8. Okt 2019 10:47

Im Projekt „Parallelstrukturen, Aktivitätsformen und Nutzerverhalten im Darknet“ (kurz: PANDA) untersuchen wir die Bedeutung des Darknets für die zivile Sicherheit. PANDA ist ein Verbundprojekt, das von der TU Darmstadt und dem Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie gemeinsam durchgeführt wird.
Was im Darknet genau passiert und welche Auswirkungen es auf unser Leben, unsere Sicherheit, unsere Freiheit haben kann, ist in vielen Bereichen unklar.
Wir wollen dagegen ein geschärftes Bild des Darknets gewinnen. Dazu untersuchen wir, wie das Darknet verwendet wird, welche Kommunikationsformen und -inhalte es dort gibt und ob das Darknet wirklich diese schmuddelige Ecke des Internets ist, wie oft behauptet wird.
Dazu brauchen wir noch Unterstützung: Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Studierende der Informatik oder angrenzender Disziplinen, die Spaß an aktuellen Forschungsfragen und -methoden haben und interdisziplinäre Forschung nicht scheuen.

Ihre Aufgaben:
  • Sie unterstützen den Betrieb und die Weiterentwicklung unserer Technologien zum Thema ‚Darknet‘, insbesondere:
    • Crawling-Infrastruktur
    • Verarbeitungs-Infrastruktur
  • Sie beraten am Projekt beteiligte Forscher*innen aus anderen Disziplinen.
  • Sie unterstützen die Extraktion, Aufbereitung und Analyse.
Was Sie mitbringen:
  • Sie studieren Informatik oder eine verwandte Disziplin.
  • Sie verfügen über sehr gute Programmierkenntnisse in Python und/oder C.
  • Sie haben bereits Erfahrungen mit Tor oder anderen Anonymisierungstechnologien.
  • Sie haben Interesse an Anonymisierungsverfahren und Privacy-Technologien.
  • Sie haben Interesse an der (Weiter-)Entwicklung modularer, skalierbarer Softwaresysteme.
  • Sie besitzen sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Sie arbeiten zielorientiert und selbstständig.
Wir bieten Ihnen:
  • spannende Forschungen zum Darknet in einem breit aufgestellten interdisziplinären Team.
  • angenehme Arbeitsatmosphäre, freundliche Kolleg*innen, eigene Gestaltungsspielräume.
  • flexible Arbeitszeiten bei einem Beschäftigungsumfang von 40 bis 60 Stunden/Monat.
  • Die Stelle ist zunächst auf sechs Monate befristet, eine längerfristige Zusammenarbeit streben wir an.
  • Möglichkeit für eine spätere Bachelor- oder Master-Arbeit.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Studierende, die noch keine Erfahrungen als studentische Hilfskraft gesammelt haben, fordern wir besonders zur Bewerbung auf.

Bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Leistungsspiegel) in einer PDF-Datei per E-Mail bei Florian Platzer: florian.platzer@sit.fraunhofer.de oder bei Felix Rieger: felix.rieger@sit.fraunhofer.de

Zurück zu „Jobs“