AC-3 Klausur WS 1718

Moderator: Einführung in die Künstliche Intelligenz

drosskopf
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 10. Jul 2019 13:23

AC-3 Klausur WS 1718

Beitrag von drosskopf » 27. Jul 2019 15:29

Hallo,

ich habe ein paar Fragen bezüglich Aufgabe 2 aus der Klausur vom Wintersemester 17/18.

Zunächst ist ja A+B=5 der einzige Constraint der Queue. Damit wird dann (nach dem Algorithmus auf den Vorlesungsfolien) mit Xi=A und Xj=B die Funkton Remove-Inconsistent-Values(A, B) aufgerufen und nur die Domäne von A auf Inkonsistenzen überprüft. Weil eine gefunden wird, werden alle Nachbarn von A der Queue hinzugefügt. Wird jetzt also wirklich B+A=5, mit Xi=B und Xj=A, der Queue hinzugefügt, oder werden innerhalb der oben genannten Funktion doch beide Domänen "gekürzt"?

Wird die Queue als FIFO oder LIFO abgearbeitet?

Gibt es für den Algorithmus eine bestimmte Notation, an die wir uns halten sollen (ich habe auf den Folien nichts gefunden), oder ist diese egal, solange das Ergebnis und der Lösungsweg erkennbar ist?

Viele Grüße
Dennis

Zurück zu „Einführung in die Künstliche Intelligenz“