Musterlösung zur 1. Teilklausur

H. Gregor Molter
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 169
Registriert: 16. Dez 2004 20:17
Kontaktdaten:

Musterlösung zur 1. Teilklausur

Beitrag von H. Gregor Molter »

Hallo,

Wir haben die Musterlösung zur 1. Teilklausur auf der Veranstaltungswebseite online gestellt.

Um sich besser auf die nächste Teilklausur vorbereiten zu können (insbesonders Fragestellung und gewünschte Antworten), bieten wir Ihnen dies als Lernunterstützung an.

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Lösungen zu den Teilaufgaben nicht zwingend die einzige Antwortmöglichkeit ist. Bei vielen Teilaufgaben sind äquivalent gute Lösungen möglich.

ChristianK
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 127
Registriert: 13. Sep 2007 01:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Musterlösung zur 1. Teilklausur

Beitrag von ChristianK »

Gibts auch ne Statistik was die Ergebnisse der Klausur angeht?

H. Gregor Molter
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 169
Registriert: 16. Dez 2004 20:17
Kontaktdaten:

Re: Musterlösung zur 1. Teilklausur

Beitrag von H. Gregor Molter »

Ja. Die hängt an der Pinwand aus.

ChristianK
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 127
Registriert: 13. Sep 2007 01:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Musterlösung zur 1. Teilklausur

Beitrag von ChristianK »

Wenn mich nicht alles täuscht ist die Umsetzung der Schaltung in Aufgabe 2d der Musterlösung falsch... Also die Umformung der Gleichung erscheint mir korrekt, aber in der Umsetzung fehlt ein NAND mit zusammengeschalteten Eingängen (also ein Inverter).
Vielleicht kann das nochmal jemand überprüfen...

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Re: Musterlösung zur 1. Teilklausur

Beitrag von Krümelmonster »

Der Meinung bin ich auch.
G sollte wohl so aussehen: (B ((A'C')' (D'C')')'')'
Die zweite Invertierung fehlt aber in der Schaltung.
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

H. Gregor Molter
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 169
Registriert: 16. Dez 2004 20:17
Kontaktdaten:

Re: Musterlösung zur 1. Teilklausur

Beitrag von H. Gregor Molter »

Krümelmonster hat geschrieben:Die zweite Invertierung fehlt aber in der Schaltung.
In der Tat fehlt in der Zeichnung ein Inverter vor dem unteren Eingang des ganz rechten NAND Gatters.

ChristianK
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 127
Registriert: 13. Sep 2007 01:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Musterlösung zur 1. Teilklausur

Beitrag von ChristianK »

Ich hoffe das hat keine Auswirkungen auf die Korrektur der Klausur gehabt, wenn sich die Korrekteure danach gerichtet haben??

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Musterlösung zur 1. Teilklausur

Beitrag von Demmi »

Falls es vorher nicht noch in irgendeiner Form für jede einzelne Klausur überprüft wird, gäbe es immerhin noch die Klausureinsicht, die ja dann zusammen mit der 2. Teilklausur sein wird.
Da könnte man dann selbst checken, ob bei seiner Klausur alles ok ist.
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

empe
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 118
Registriert: 14. Jan 2008 14:24

Re: Musterlösung zur 1. Teilklausur

Beitrag von empe »

Meiner Meinung nach ist die Musterlösung auf eine andere Art falsch, denn
Die Implementierung soll so wenige 2-NAND Gatter benutzen wie moglich!
Demnach müsste eher sowas realisiert werden:

Code: Alles auswählen

G' = B (A + C) (D + C)
   = B (C + (AD))
   = B (C' (AD)')'
G  = (B (C' (AD)')')'
So werden dann nur drei 2-NAND benötigt - oder wo ist mein Fehler?

Antworten

Zurück zu „Archiv“