Mediale Gestaltung der Vorlesung

Benutzeravatar
Red*Star
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 510
Registriert: 28. Nov 2006 19:40

Re: Mediale Gestaltung der Vorlesung

Beitrag von Red*Star »

kahler hat geschrieben:
_Peter_ hat geschrieben:Ja, ich wollte mal fragen, ob es Standard ist, dass in der Vorlesung ohne Mikrofon gearbeitet wird, sodass in einem Saal, in dem rund 200 Leute sind, kaum einer etwas versteht...
Da die Vorlesung von Professor Streicher ist werdet ihr euch wohl daran gewöhnen müssen, dass die Vorlesung ohne Mikrofon gehalten wird. Das soll wohl die Studenten dazu zwischen sich leise zu verhalten...

...ob es gelingt liegt nicht zuletzt an euch.
Ich denke, bei genügend großer Veranstaltung ist es durchaus nicht unmöglich, dass selbst bei maximaler Besetzung der vorderen Reihen einige Leute nicht alles verstehen, egal wie ruhig alle anderen sind.

Wenn es weiterhin ein Problem bleiben sollte, und sich der Professor trotz höflicher Nachfragen weiterhin gegen ein Mikro entscheidet, dann bleibt euch notfalls immer noch der [gemeinsame] Gang zur Fachschaft Informatik. Vielleicht können die was ausrichten.
Was Sonnenschein für das schwarze Erdreich ist,
ist wahre Aufklärung für die Verwandten des Erdreichs.

- N.F.S. Grundtvig

kaktuskuchen
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 50
Registriert: 1. Okt 2007 22:34

Beitrag von kaktuskuchen »

labambaman hat geschrieben:
kaktuskuchen hat geschrieben:a < b, somit a + c < b + c für c > 0. Und dann war das der Beweis, dass c > 0 sein muss, da ansonsten die Ungleichung kippen würde.
Muss das + nicht um 45° gedreht werden? (a x c < b x c für c > 0)
hm, ich würde sagen, das gilt *auch*. beweisen kann ich es aber nicht.

Benutzeravatar
labambaman
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 191
Registriert: 8. Jun 2004 12:32

Beitrag von labambaman »

kaktuskuchen hat geschrieben:
labambaman hat geschrieben:
kaktuskuchen hat geschrieben:a < b, somit a + c < b + c für c > 0. Und dann war das der Beweis, dass c > 0 sein muss, da ansonsten die Ungleichung kippen würde.
Muss das + nicht um 45° gedreht werden? (a x c < b x c für c > 0)
hm, ich würde sagen, das gilt *auch*. beweisen kann ich es aber nicht.
Schon, gilt aber alt auch für c < 0! Z.B.: 4 < 5 <=> 4 - 2 < 5 - 2 <=> 2 < 3 ;-)

Deshalb hab ich halt gedacht, der Prof hat eher den Fall für Multiplikation bewiesen.

Anmerkung: Ich war nicht in der Vorlesung und habe mit dem Grundstudiumszeug zum Glüch auch nichts mehr zu tun :-)
Gruß Nico

kaktuskuchen
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 50
Registriert: 1. Okt 2007 22:34

Beitrag von kaktuskuchen »

stimmt hast recht :)

Das Matheskript vom Prof für die heutige Vorlesung ist im internet angekommen. Das scheint auch teilweise noch Inhalte der Vorlesung am Dienstag abzudecken.

http://www.mathematik.tu-darmstadt.de/e ... ite=Skript

Osterlaus
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1263
Registriert: 23. Aug 2007 12:46
Wohnort: DA

Beitrag von Osterlaus »

Kewl, ein PDF-Scan seiner Handschrift :D

Daniel Braeutigam
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 27
Registriert: 23. Okt 2006 11:25
Wohnort: Bensheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Braeutigam »

Ich muss hier einmal anmerken, dass ich sehr erfreut über das Skript bin, da es gewiss keine Selbstverständlichkeit darstellt. Ich hoffe Herr Prof. Streicher setzt auch die weiteren handschriftlichen Skriptfragmente ins Netz.

Benutzeravatar
JanEisklar
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Okt 2007 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von JanEisklar »

Nach dem Latex-Kurs habe ich mal etwas damit rumgespielt und meine Mitschriften vom Dienstag mal abgeschrieben.

Hier der PDF-Download: download
Zuletzt geändert von JanEisklar am 18. Okt 2007 16:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
m0ep
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 189
Registriert: 5. Okt 2006 22:52
Wohnort: Bensheim
Kontaktdaten:

Beitrag von m0ep »

Daniel Braeutigam hat geschrieben:Ich muss hier einmal anmerken, dass ich sehr erfreut über das Skript bin, da es gewiss keine Selbstverständlichkeit darstellt. Ich hoffe Herr Prof. Streicher setzt auch die weiteren handschriftlichen Skriptfragmente ins Netz.
Jup, ich begrüße das auch sehr =)

besonders, da ich Dienstags, durch die Saal/Uhrzeit Verlegung, nicht teilnehmen kann, weil ich dort schon eine Vorlesung habe :(
Lasst mich Arzt, ich bin durch!

Osterlaus
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1263
Registriert: 23. Aug 2007 12:46
Wohnort: DA

Beitrag von Osterlaus »

Daniel Braeutigam hat geschrieben:Ich muss hier einmal anmerken, dass ich sehr erfreut über das Skript bin, da es gewiss keine Selbstverständlichkeit darstellt. Ich hoffe Herr Prof. Streicher setzt auch die weiteren handschriftlichen Skriptfragmente ins Netz.
Das hat er ja leider klar und deutlich verneint :(

Daniel Braeutigam
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 27
Registriert: 23. Okt 2006 11:25
Wohnort: Bensheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Braeutigam »

Osterlaus hat geschrieben:Das hat er ja leider klar und deutlich verneint :(
Die Hoffnung stirbt zuletzt :).

Christian.
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 56
Registriert: 6. Aug 2007 22:38

Beitrag von Christian. »

stimmt das skript, welches online gestellt wurde, mit der vorlesung von heute ueberein?
ich hab so langsam kein verstaendnis mehr fuer die &#$*%#*$ bahnstreiks.

raistlin
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 50
Registriert: 1. Okt 2007 18:55

Beitrag von raistlin »

JanEisklar hat geschrieben:Nach dem Latex-Kurs habe ich mal etwas damit rumgespielt und meine Mitschriften vom Dienstag mal abgeschrieben.

Hier der PDF-Download: download
Sowas hatte ich auch angefangen. Aber hab mir dann des Mathe Buch gekauft und gemerkt das da so ziemlich des selbe drin steht und hab dann net mehr weiter gemacht ^^

Aber is ganz cool des Latex. Des werd ich bestimmt nochma benutzen

Benutzeravatar
JanEisklar
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Okt 2007 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von JanEisklar »

raistlin hat geschrieben: Sowas hatte ich auch angefangen. Aber hab mir dann des Mathe Buch gekauft und gemerkt das da so ziemlich des selbe drin steht und hab dann net mehr weiter gemacht ^^

Aber is ganz cool des Latex. Des werd ich bestimmt nochma benutzen
Kann mir mal jemand sagen wie das doofe Buch heißt? Das sagt er immer am Anfang der Vorlesung wenn ich zu spät komme.

Daniel Braeutigam
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 27
Registriert: 23. Okt 2006 11:25
Wohnort: Bensheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Braeutigam »

Finckenstein, Lehn, Schellhaas, Wegmann; Arbeitsbuch Mathematik für Ingenieure, Bd1.

Steht aber auch noch einmal auf der Homepage ( http://www.mathematik.tu-darmstadt.de/e ... taltung=82 )

Benutzeravatar
JanEisklar
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Okt 2007 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von JanEisklar »

Sollte jemand kein Buch besitzen und/oder nicht mitgeschrieben haben, dann ist hier nochmal meine aktuelle Mitschrift als PDF.
(Hier für die nicht eingeloggten: http://www.filespider.info/file.php?fil ... 9870aa6730)
Dateianhänge
Mitschriften Mathe 1.pdf
(195.63 KiB) 43-mal heruntergeladen

Antworten

Zurück zu „Archiv“