M.Sc. ---> Anmeldung von "zusätzlichen Leistungen"

Moderator: Aktive Fachschaft

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

M.Sc. ---> Anmeldung von "zusätzlichen Leistungen"

Beitrag von oren78 »

Hallo miteinander,

in TUCan kann man unter: Veranstaltungen \(\rightarrow\) Anmeldung \(\rightarrow\) "Zusätzliche Leistungen" anmelden.

Meine Fragen hierzu wären:

(1.) Können hier wirklich ALLE erdenklichen "Module" gewählt werden? Insbesondere die vom SPZ ? (also die Sprachkurse...)
(2.) Müssen die Leistungen ebenfalls im PP gesetzt sein? Wenn ja, wie genau soll das da editiert werden ?
(3.) Werden die gewählten Leistungen benotet und falls ja, wie genau werden diese ins Zeugnis eingerechnet? (wenn dort bereits die geforderten 120 CP voll sind...)

Vielen Dank schon mal im Voraus...
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: M.Sc. ---> Anmeldung von "zusätzlichen Leistungen"

Beitrag von Thomas »

Grundlage ist der schon länger bestehende § 20 der Allgemeinen Prüfungsbestimmungen, der den Blick über den eigenen fachlichen Tellerrand ermöglichen soll:
§ 20 Fachprüfungen und Studienleistungen

(1) Die Ausführungsbestimmungen legen fest, mit welchen Fachprüfungen und/oder Studienleistungen die für das Bestehen der jeweiligen Zwischen- und Abschlussprüfung notwendigen Kreditpunkte erworben werden können. Die Studienordnung muss damit übereinstimmen.

(2) Zusätzlich zu den nach Absatz 1 zu bestimmenden Prüfungsfächern hat jeder Prüfling das Recht, in anderen nicht zulassungsbeschränkten Studiengängen an der Technischen Universität Darmstadt Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen und entsprechende Kreditpunkte zu erwerben. Eine Zulassung zu einer solchen Prüfung ist ausgeschlossen, wenn noch keine Prüfung in dem Studiengang abgelegt wurde, in dem der Prüfling immatrikuliert ist. In zulassungsbeschränkten Studiengängen muss die Zulassung von der Prüfungskommission des zulassungsbeschränkten Studiengangs genehmigt werden. [...]
Die Fachprüfungen und Studienleistungen nach Absatz 1 sind die „normalen“ Leistungen, die man im Bachelor oder Master macht. Absatz 2 regelt die darüber hinausgehenden Leistungen. Nach Satz 1 kann man alle Studien- und Prüfungsleistungen aus anderen Studiengängen ableisten. Ob Sprachkurse in anderen Studiengängen normal vorkommen, weiß ich nicht.
Da die zusätzlichen Leistungen aus anderen Studiengängen kommen, wird das nicht über einen Prüfungsplan abgewickelt. Die Benotung/Prüfung findet ganz normal statt, die erworbenen CP kommen allerdings in einen Extraabschnitt auf die Leistungsübersicht und zählen nicht zu den „normalen“ Leistungen dazu.
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: M.Sc. ---> Anmeldung von "zusätzlichen Leistungen"

Beitrag von oren78 »

Thomas hat geschrieben:Die Fachprüfungen und Studienleistungen nach Absatz 1 sind die „normalen“ Leistungen, die man im Bachelor oder Master macht. Absatz 2 regelt die darüber hinausgehenden Leistungen. Nach Satz 1 kann man alle Studien- und Prüfungsleistungen aus anderen Studiengängen ableisten. Ob Sprachkurse in anderen Studiengängen normal vorkommen, weiß ich nicht.
Da die zusätzlichen Leistungen aus anderen Studiengängen kommen, wird das nicht über einen Prüfungsplan abgewickelt. Die Benotung/Prüfung findet ganz normal statt, die erworbenen CP kommen allerdings in einen Extraabschnitt auf die Leistungsübersicht und zählen nicht zu den „normalen“ Leistungen dazu.
Vielen, vielen Dank für die nützliche Info !!
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Antworten

Zurück zu „Studienorganisation“