Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Moderator: Aktive Fachschaft

Benutzeravatar
tiwoc
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 475
Registriert: 21. Okt 2005 14:25
Kontaktdaten:

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von tiwoc »

oren78 hat geschrieben:@ tiwoc, haase: wie kommt es eigentlich das dieser user hier noch ohne eine verwarnung rumläuft...?
Seit kurz bevor du deinen Beitrag abgeschickt hast nicht mehr (@unschuldslamm: für die Begründung hast du eine PM).

Jetzt aber wirklich - mit angemessenen Umgangsformen - zurück zum Thema Hochschulwahlen, sonst sehen wir uns gezwungen, den Thread zu sperren.

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von Demmi »

Die Diskussion hatten wir letztes Jahr schonmal ansatzweise: http://www.d120.de/forum/viewtopic.php? ... 478#p80163

Zum Thema Wahl: Die 25% sollten wohl recht sicher drin sein, aber dennoch erschreckend, wie knapp es dieses Jahr ist. Mag wohl an der fehlenden Werbung aufgrund des Bildungsstreiks liegen!? (Dies soll natürlich keine dummen Sprüche über den Bildungsstreik provozieren, sondern lediglich auf die fehlenden personellen Kapazitäten abzielen)
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

Osterlaus
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1263
Registriert: 23. Aug 2007 12:46
Wohnort: DA

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von Osterlaus »

Wie "knapp" ist es denn? Heute sind wir bei etwas mehr als 22% Beteiligung. Was reißen lässt sich damit nicht, aber für 25% sollte es dann doch reichen...

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von Demmi »

Knapp war wohl falsch ausgedrückt. Ich meinte eher, dass wir im Vergleich zum letzen Jahr bzw. den letzten Jahren irgendwie weniger Wahlbeteiligung haben.
Wie man z.B. hier sieht: http://www.d120.de/forum/viewtopic.php? ... =15#p80229
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

fetzer
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 522
Registriert: 1. Okt 2008 17:18

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von fetzer »

Prozentual gesehen haben bisher mehr Mathematiker, Füsiker und E-Techniker gewählt, als wir Informatiker. Wollen wir das wirklich so stehen lassen? Ich will hier mehr Kampfgeist sehen. Wenns euch nicht interessiert, dann wählt wenigstens ungültig, das ist ok. Aber es ist nicht Ok, dass wir weniger Stimmen abgeben, als die Füsiker! Also geht wählen!

Benutzeravatar
Maradatscha
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 353
Registriert: 2. Okt 2006 18:53

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von Maradatscha »

Mal ne dumme frage. War bei euch auch eine Schlange? Ich war heut um 11 beim wählen und man musste schon anstehen, gestern um 1 musste man auch anstehen. Ich denke viele haben keinen Bock sich in ne Schlange zu stellen und hoffen dass es in den nächsten tagen weniger wird. Das war wohl diesmal nicht der Fall. Ich weiss, dass schon viele Helfer im Einsatz sind aber ein zweites Wahllokal in der Stadtmitte wäre glaube ich angebracht.

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von oren78 »

meine güte, wo bleiben die restlichen (verschollenen ?) 1258 Informatiker....?? jungs/mädels: GEHT ENDLICH WÄHLEN !

die schlappe 8% beteiligung von heute müsste doch zu überbieten sein, oder ?? traurig ---> :cry: :cry: :cry:
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von Demmi »

Ich hab am Montag gewählt, da gab es nur 5 Wahlkabinen in der Stadtmitte, da hat man schon ein paar Minuten gewartet. Inzwischen sollten es mehr Kabinen sein, da dürfte es sich nicht mehr so arg stauen.
So oder so sollte man die paar Minuten übrig haben.
Btw: Soweit ich weiß gab's früher auch im Schloss noch ein Wahllokal.
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

Andreas T.
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 192
Registriert: 18. Okt 2006 00:18
Wohnort: Darmstadt

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von Andreas T. »

War Dienstag um 14 Uhr wählen, da gab's keine Schlange. :) Heute (so 13:45 Uhr) ging die Schlange fast bis zum Eingang. :shock:

Benutzeravatar
olg
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 297
Registriert: 1. Okt 2008 19:24

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von olg »

Andreas T. hat geschrieben:War Dienstag um 14 Uhr wählen, da gab's keine Schlange. :) Heute (so 13:45 Uhr) ging die Schlange fast bis zum Eingang. :shock:
Ich war Mittwoch mittag wählen, da war die Schlange bis knapp hinter Otto-B-Ausgang, und nach ca. 5 Minuten war man komplett durch. Sieht zwar erstmal so aus, als müsste man lange warten, aber das geht doch sehr schnell und sollte nicht das KO-Kriterium sein ;)
"To Perl, or not to Perl, that is the kvetching." ~Larry Wall

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von Demmi »

Gerade eben ging die Schlange fast bis zum Eingang von der Otto B. Mensa. Es dauert ziemlich genau 14 Minuten, bis man seine Stimmzettel in die Urne gepackt hat, ich habs mal gestoppt ;)

Edit: 12:14 Uhr sind die 25% geknackt worden.
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von oren78 »

Demmi hat geschrieben:Edit: 12:14 Uhr sind die 25% geknackt worden.
ENDDDDDDLICH !! aber 25,55% ist trotzdem schon verdammt knapp... 8)

warum waren dieses jahr die meisten so wahl-faul...? :x
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von Demmi »

Und ein weiterer fabulöser Sieg der Informationssystemtechniker mit 53,27% *yay* :D

Noch ein paar Daten: Letztes Jahr sind die 25% Gesamtbeteiligung pünktlich zur Öffnung der Wahllokale am 4. Tag um 10:02 Uhr erreicht worden.
Letztes Jahr waren es insgesamt 30,88% der Studenten die gewählt haben, dieses Jahr nur noch 29,61%, nicht viel weniger, aber weniger.
Die Informatiker hatten letztes Jahr 30,59% Wahlbeteiligung, dieses Jahr mit 26,13% deutlich weniger.
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

nlochschmidt
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 38
Registriert: 1. Okt 2007 16:38

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von nlochschmidt »

Ein Gedanke dazu:
Ich denke die Länge der Schlange ist nicht umbedingt ein sinnvolles Beobachtungsmerkmal, denn eins steht doch wohl fest wenn die Wahlkabinen konstant ausgelastet sind dann müsste es doch eigentlich rein theoretisch möglich sein 100% Wahlbeteiligung insgesamt zu erreichen. Im ersten Beitrag steht
Die Wahllokale Mensa Stadtmitte und Mensa Lichtwiese sind vom 22. bis 25. Juni 2009 von 11 Uhr bis 14:30 Uhr zur Stimmabgabe geöffnet.
Ich war jetzt sowohl um 11 Uhr, um ca 13 Uhr als auch um 14:00 Uhr an verschiedenen Wahltagen in der Mensa Stadtmitte und die Wahlkabinen waren konstant ausgelastet. Wie soll es da bitte möglich sein eine gescheite Wahlbeteiligung zu erreichen.
Vielleicht kann jemand meine Erfahrung mit der Auslastung bestätigen?

edit: Das ist natürlich keine Entschuldigung für die jämmerliche Wahlbeteiligung bei uns Informatikern...

haase
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 281
Registriert: 2. Jul 2008 22:58

Re: Hochschulwahlen vom 22. bis 25. Juni 2009

Beitrag von haase »

Den Hinweis zu langen Schlangen gebe ich gerne noch einmal weiter. Der Engpass bestand wohl in der zu geringen Zahl der Wahlkabinen.

Aber keine Angst, das war nicht das einzige Problem bei den Wahlen ;) Ich erinnere mich noch, dass wir im letzten Jahr mit der Auszählung schon vor 18 Uhr fertig waren - gestern mussten viele Einheiten mehrfach gezählt werden, sodass die letzten Auszählungshelfer gegen halb elf (sic!) die Mensa verlassen haben. Zum Glück war für die Wahlhelfer noch etwas Freibier zurückgestellt ;)

Antworten

Zurück zu „Ankündigungen“