Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Moderator: Aktive Fachschaft

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von Thomas »

Vom Montag, dem 2. Juni bis Donnerstag, dem 05. Juni finden die Universitätswahlen 2008 statt. Informiert Euch über die zur Wahl stehenden Gremien! Weitere Infos gibt es beim Wahlamt zu den wählbaren Listen und auf der Homepage des AStA allgemein. Näheres zu den Kandidaten ist im Juni-Inforz und auch auf der Informationstafel im Foyer des Piloty-Gebäudes zu finden.

Die Wahllokale Mensa Stadtmitte und Mensa Lichtwiese sind vom 2. bis 5. Juni 2008 von 10 Uhr bis 15 Uhr (5. Juni bis 14 Uhr) zur Stimmabgabe geöffnet.

Bild
Zuletzt geändert von Thomas am 19. Jun 2008 09:16, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Auf Normal herabgesetzt, da Wahl seit zwei Wochen vorbei
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

JanB
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 80
Registriert: 3. Nov 2005 22:52

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von JanB »

Auch diesmal brauchen wir wieder eine Wahlbeteiligung von 25% oder mehr.
Nachdem wir in den letzten Jahren immer im Mittelfeld gelandet sind, möchte ich unseren Fachbereich dieses Jahr auf einem der vorderen Plätze bei der Wahlbeteiligung sehen!
Also geht fleißig wählen.

Jan

JanB
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 80
Registriert: 3. Nov 2005 22:52

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von JanB »

Die Wahl hat begonnen!

Die aktuellen Statistiken finden sich unter:
https://www-cgi.tu-darmstadt.de/pvw/wahlergebnisse.php

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von Thomas »

132 von 1301 wahlberechtigen Informatikern haben am ersten Tag gewählt, macht in absoluten Zahlen momentan Platz drei, relativ mit 10,15 % nur Platz 6 im „Ranking“. Das wird morgen mit eurer Unterstützung noch besser :).
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

Ingo
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2005 18:45

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von Ingo »

Einen Vergleich zu den Ergebnissen der letzten Jahre findet ihr im Anhang.
Dateianhänge
wahlbeteiligung2008.pdf
Vergleich Montag
(32.11 KiB) 99-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von Thomas »

Stand nach dem zweiten Tag (fürs Protokoll):

248 von 1301 wahlberechtigten Informatikern haben gewählt, macht in absoluten Zahlen wieder Platz drei, relativ mit 19,06 % sind wir auf den zehnten Platz abgerutscht.
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

Gnoll
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 34
Registriert: 7. Apr 2008 20:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von Gnoll »

Sehe ich das falsch oder wird das eventuell knapp mit den 25% Wahlbeteiligung?

Morgen nach der Mensa einfach mal ein paar Kreuzchen machen! Das dauert maximal 5 Minuten.

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von Demmi »

Ich finds schon erschreckend wie wenig Leute zur Wahl gehen, wo sie doch genau wissen (sollten) was bei weniger als 25% auf den Spiel steht...
Ich mein die Hochschulwahlen haben jetzt nicht so weitreichende Konsequenzen wie 'ne Landtags- oder gar Bundestagswahl, aber trotzdem sollten die 5 Minuten ja echt nicht zu viel verlangt sein.
Was ich persönlich noch leicht besorgniserregend finde, ist die Tatsache wie krass diese "Politikverdrossenheit" an einer Hochschule ausgeprägt ist. Also von Leuten, die sich selbst irgendwie als "Bildungselite" eines Landes ansehen können, sollte man schon ein Mindestmaß an Politikinteresse erwarten dürfen, finde ich. Naja, wie auch immer... (bitte alles nicht zu wörtlich nehmen)
Zuletzt geändert von Demmi am 3. Jun 2008 23:54, insgesamt 1-mal geändert.
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

Osterlaus
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1263
Registriert: 23. Aug 2007 12:46
Wohnort: DA

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von Osterlaus »

Abwarten. Die Gesamt-Wahlbeteiligung liegt nach dem heutigen Wahltag bei 16.5%, das macht also allein heute einen Zuwachs von 9.5%. Trotzdem sei weiterhin jeder motiviert, sowohl selbst wählen zu gehen als auch bei seinen Freunden und Bekannten an der Uni nachzuhorchen, ob sie schon gewählt haben. Und wie du schon sagtest: Die fünf Minuten sollte jeder haben!

Benutzeravatar
unschuldslamm
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 422
Registriert: 28. Okt 2004 09:24

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von unschuldslamm »

Demmi hat geschrieben:Ich finds schon erschreckend wie wenig Leute zur Wahl gehen, wo sie doch genau wissen (sollten) was bei weniger als 25% auf den Spiel steht...
Wieso? Was steht denn auf dem Spiel?
Maybe in Ohio, but not in America!

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von Demmi »

Ich zitiere mal aus der Mail ausm D120-Verteiler:
Was kompliziert im Hessischen Hochschulgesetz, Paragraph 95, geregelt ist, lässt sich so zusammenfassen:
Für jedes an 25% fehlende Prozent erhält der AStA 5% weniger Geld. Damit geraten die Aktivitäten in Gefahr: Das 603qm und der Schlosskeller wären hiervon ebenso betroffen wie die Rechts- und Sozialberatung oder die Referenten, die sich beim RMV für ein günstiges Semesterticket einsetzen.
Der zweite Grund mag aktuell etwas mehr locken. Erreichen wir eine Wahlbeteiligung von 25%, spendiert der AStA pro Prozent 10 Liter Freibier, die euren Gaumen am Donnerstag abend um 19 Uhr im Schlosshof kühlen sollen.
Oder auch hier bei der Asta steht noch ein bisschen was dazu: http://www.asta.tu-darmstadt.de/cms/de/ ... ft/wahlen/
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

Benutzeravatar
unschuldslamm
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 422
Registriert: 28. Okt 2004 09:24

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von unschuldslamm »

Demmi hat geschrieben:Ich zitiere mal aus der Mail ausm D120-Verteiler:
Was kompliziert im Hessischen Hochschulgesetz, Paragraph 95, geregelt ist, lässt sich so zusammenfassen:
Für jedes an 25% fehlende Prozent erhält der AStA 5% weniger Geld. Damit geraten die Aktivitäten in Gefahr: Das 603qm und der Schlosskeller wären hiervon ebenso betroffen wie die Rechts- und Sozialberatung oder die Referenten, die sich beim RMV für ein günstiges Semesterticket einsetzen.
Der zweite Grund mag aktuell etwas mehr locken. Erreichen wir eine Wahlbeteiligung von 25%, spendiert der AStA pro Prozent 10 Liter Freibier, die euren Gaumen am Donnerstag abend um 19 Uhr im Schlosshof kühlen sollen.
Oder auch hier bei der Asta steht noch ein bisschen was dazu: http://www.asta.tu-darmstadt.de/cms/de/ ... ft/wahlen/
Was §95 HHG sagt ist mir klar...
Aber es ist eine Lüge wenn man behauptet, dass damit die genannten Aktivitäten prinzipiell in Gefahr geraten.
die geraten lediglich deshalb in Gefahr, weil im AStA seit Jahren Misswirtschaft betrieben wird...
Und das der Schloßkeller und das 603qm nicht kostendeckend arbeiten sollen können, da haben sich die Mehrheitsfraktionen im StuPa seit je her die dollsten Argumente ausgedacht....

Die Ankündigung zum Freibier zeugt darüber hinaus von der intellektuellen Reife der Verantwortlichen im AStA (bzw. der AStA-tragenden Listen und der für diese kandidierenden Einzelpersonen...) und schrammt hart an der Grenze der Veruntreuung vorbei.


Wer also zur Wahl geht wird damit nicht zur "(Bildungs-)Elite", sonndern zeigt nur, dass er /sie auf dummste Propaganda reinfällt...
Und wer umgedreht nicht zur Wahl geht, macht dies nicht aus einer "krassen Politikverdrossenheit", sondern aus bewusstem Kalkül...

btw: Schon mal nachgedacht woher sich die sog. "Politikverdrossenheit" speist?

mfg
tj
Maybe in Ohio, but not in America!

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von Demmi »

Ich versteh deine Argumentation nicht so ganz. Was bringt es dir denn bewusst nicht zur Wahl zu gehen?
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von Thomas »

unschuldslamm hat geschrieben:Die Ankündigung zum Freibier zeugt darüber hinaus von der intellektuellen Reife der Verantwortlichen im AStA (bzw. der AStA-tragenden Listen und der für diese kandidierenden Einzelpersonen...) und schrammt hart an der Grenze der Veruntreuung vorbei.
vs.
AStA-Homepage hat geschrieben:Werden die 25% Wahlbeteiligung erreicht, gibt es am Donnerstag, den 5. Juni ab 19h 250 Liter Freibier im Schlosshof. Das Bier wurde von der Pfungstädter Brauerei gesponsert, es werden also KEINE studentischen Gelder dafür verwendet.
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Universitätswahlen vom 2. bis 5. Juni 2008

Beitrag von Demmi »

Und noch ne Frage: Wenn die ganze Wahlgeschichte nur im Interesse des Asta sein sollte, warum wird dann vor allen von den Fachschaften massiv Werbung für die Hochschulwahl gemacht? Ich denke mal da gehts wirklich um mehr als nur ein bisschen Kohle für den Asta. Ich glaube kaum, dass die Fachschaften so massiv geblendet sind und auf "dumme Propaganda" reinfallen.
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

Antworten

Zurück zu „Ankündigungen“