Prüfungsordnung für Philosophie (2013)

litb
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 26
Registriert: 14. Apr 2014 12:17
Wohnort: Frankfurt a.M.
Kontaktdaten:

Prüfungsordnung für Philosophie (2013)

Beitrag von litb » 13. Dez 2014 16:14

Hallo,

ich belege das Anwendungsfach "Philosophie (2013)" und im Rahmen des Moduls "Einführendes Proseminar" belege ich die Veranstaltung "02-11-1003-ps Hume: Traktat über die menschliche Natur". Dort gibt es nun die folgende Unterscheidung, nach welcher die Aufgabe festgelegt ist, die es für die Veranstaltung zu erfüllen gilt:

----------------------
Mglkeit1: Studierende, die nach der *neuen Prüfungsordnung (PO)* diese Veranstaltung im Modul "Einführendes Proseminar" studieren, müssen eine schriftliche Prüfungsleistung in Form eines kleinen Essays (max. 7 Seiten) erbringen.
Mglkeit2: Nach der *alten PO* gibt es die ALTERNATIVE zwischen
Mglkeit2.1: schriftlicher Prüfungsleistung - d.h. hier Hausarbeit im Umfang von 12 S.
Mglkeit2.2: der unbenoteten Studienleistung - hier: schriftliche Bearbeitung einer gestellten Aufgabe - mit späterer Modulprüfung.

Studierende, die nach der *neuen Prüfungsordnung (2013)* diese Veranstaltung NICHT im Modul "Einführendes Proseminar" studieren, erbringen nur eine unbenotete Studienleistung (OHNE spätere Modulprüfung).
----------------------

Ich bin nun verunsichert, nach welcher Prüfungsordnung ich das Anwendungsfach studiere. Bedeutet das "(2013)" im Namen des Anwendungsfach, dass ich dieses nach der PO 2013 studiere? Diese Unterscheidung ist mir heute noch einmal Aufgefallen - bisher bin ich davon ausgegangen, dass ich die Veranstaltung *nicht* im Rahmen des Moduls "Einführendes Proseminar" belege, sondern im Rahmen des Anwendungsfaches. Das hatte ich aber falsch verstanden - ich hab noch einmal nachgeschaut, und tatsächlich belege ich das Modul "Einführendes Proseminar", innerhalb dessen diese Veranstaltung stattfindet. Für Möglichkeit 1 hätte ich bis 2. Februar Zeit, deshalb fände ich das auch gar nicht so verkehrt, wenn für mich diese Möglichkeit greift.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Zurück zu „Archiv“