Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Moderator: Aktive Fachschaft

Benutzeravatar
Buschkänguru
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 63
Registriert: 18. Dez 2004 01:16
Wohnort: Rüsselsheim

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von Buschkänguru »

Ja, Du musst alle bestehen.

Sonst würde man sich ja einfach zu allen Prüfungen anmelden und dann wären am Ende nur die relevant mit denen man die 60CPs erreicht. Am Ende wäre also die ganze Prozedur der Anmeldung ausgehebelt.

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von oren78 »

Buschkänguru hat geschrieben:Ja, Du musst alle bestehen.

Sonst würde man sich ja einfach zu allen Prüfungen anmelden und dann wären am Ende nur die relevant mit denen man die 60CPs erreicht. Am Ende wäre also die ganze Prozedur der Anmeldung ausgehebelt.
Zugegeben, eine sehr logische Erkläung...alles klar, dann hab ich jetzt endlich die gewissheit ;-)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
mantra
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 385
Registriert: 23. Okt 2005 23:56
Wohnort: Wiesbaden

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von mantra »

marlic hat geschrieben: Was man einmal angefangen hat, dass muss man bestehen (Ausnahmen zum Beispiel Anwendungsfach, das man ja zumindest einmal wechseln darf)
Einerseits: Ich habe von jemandem gehört, der das AWF gewechselt hat, nachdem er in einer Klausur im AWF durchfiel. Diese musste er unabhängig vom AWF-Wechsel trotzdem bestehen. Hat sich aber vielleicht geändert.

Andererseits: Stimme dem ersten Teil zu, deshalb ist auch die präzisierte Frage mit diesem Satz beantwortet.

@Oren: Wenn du in dem Zusatzfach eine 1.0 schreiben würdest, würdest du ja auch verlangen, dass sie eine schlechtere Note verdrängt. Da gilt dann auch nicht die Regel "Die 60 CP hattest du doch schon, keine Verbesserung möglich". Genauso ist auch die Umkehrung logisch: Klausur angemeldet → Klausur muss bestanden werden.
Aber Gewissheit hast du nicht ;) Ich glaube nicht, dass der ganzen Bürokratie hier nur logische Gedanken zugrunde liegen...

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von oren78 »

mantra hat geschrieben:Aber Gewissheit hast du nicht ;) Ich glaube nicht, dass der ganzen Bürokratie hier nur logische Gedanken zugrunde liegen...
Wie wahr :D

Ich meinte auch eher die Erklärung von "Buschkänguru"...das die Bürokratie jenseits der menschlichen als auch mathematischen logik operiert haben wir wohl alle schon mal durchlebt ;-)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

JLP
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 35
Registriert: 19. Apr 2010 15:45

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von JLP »

Ich habe auch eine Frage zur Berechnung der Gesamtnote.

Laut meiner Studienordnung (Bachelor PO07) sind im Wahlpflichtbereich mindestens 15 Credits durch Prüfungsleistungen und mindestens 12 Credits durch Studienleistungen zu erbringen.

Sehe ich das richtig, dass zur Berechnung der Note für den Wahlpflichtbereich die Credits mit den schlechtesten Noten abgeschnitten werden, unabhängig davon, ob es sich um Prüfungs- oder Studienleistungen handelt.

Man muss also beispielsweise 15 Credits Prüfungsleistung erbringen, diese werden aber nicht vollständig zur Berechnung der Note herangezogen, wenn man mehr als 15 Credits Studienleistungen erbracht hat, die besser bewertet wurden.

Benutzeravatar
Buschkänguru
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 63
Registriert: 18. Dez 2004 01:16
Wohnort: Rüsselsheim

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von Buschkänguru »

JLP hat geschrieben: Sehe ich das richtig, dass zur Berechnung der Note für den Wahlpflichtbereich die Credits mit den schlechtesten Noten abgeschnitten werden, unabhängig davon, ob es sich um Prüfungs- oder Studienleistungen handelt.
Nein. Das Abschlusszeugnis beruht immer auf einen gültigen Prüfungsplan, d.h aus den vorgegebenen CPs aus Studienleistungen und Prüfungsleistungen.
Daher kannst Du nur schlechte Prüfungsleistungen mit anderen Prüfungsleistungen unwirksam machen und eben Studienleistungen mit Studienleistungen.

Auch hier ist es wieder hilfreich, sich zu überlegen, was ein Extremfall wäre. Wäre ein Abschluss nur aus Studienleistungen möglich, wäre es möglich nur Praktikas und Seminare einzubringen und keine Klausuren!

JLP
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 35
Registriert: 19. Apr 2010 15:45

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von JLP »

Erstmal danke für die Antwort! :)
Buschkänguru hat geschrieben:Nein. Das Abschlusszeugnis beruht immer auf einen gültigen Prüfungsplan, d.h aus den vorgegebenen CPs aus Studienleistungen und Prüfungsleistungen.
Naja, es steht ja auf dem Prüfungsplan explizit: „Wo die überzähligen CPs abgeschnitten werden, ist nicht Bestandteil dieses Prüfungsplans!“
Buschkänguru hat geschrieben:Auch hier ist es wieder hilfreich, sich zu überlegen, was ein Extremfall wäre. Wäre ein Abschluss nur aus Studienleistungen möglich, wäre es möglich nur Praktikas und Seminare einzubringen und keine Klausuren!
Für einen Abschluss müssten ja trotzdem die entsprechenden Prüfungen abgelegt (also bestanden) werden.

Ich finde, was du schreibst, klingt schon sinnvoll; ich wüsste nur gerne wo man das nachlesen kann.
In der Prüfungsordnung steht nur, dass 39 benotete Credits zu erwerben sind (das hätte ich in meinem Beispiel ja, sogar noch ein paar mehr) und in den APB wird, dort wo es um das Abschneiden der CPs geht, nicht zwischen Prüfungs- und Studienleistungen unterschieden.

Antworten

Zurück zu „Studienorganisation“