Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Moderator: Aktive Fachschaft

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von oren78 » 6. Mär 2011 22:30

Hallo zusammen,

da sich mein Studium langsam (aber hoffentlich sicher) im kommenden Semester dem Ende neigt, mach ich mir Gedanken über einige Punkte, die in dem Zeugnis vermerkt werden. Zunächst einmal, werden in dem Master-Zeugnis nur die numerischen und ausgeschriebenen "deutsche" Noten erwähnt oder auch die ECTS Noten? Letztere sind zumindest im TuCan präsent.

Wie wird die Gesamtnote ermittelt und vor allem, was sind die exakten Grenzen bzgl. der Gesamtnote? Da diese ja "echt numerisch" ist und nicht zwingenderweise
die Form: \(a.b\) mit \(a \in \lbrace 1,2,3,4 \rbrace\) und \(b \in \lbrace 0, 3, 7 \rbrace\) besitzt, würde mich hier natürlich intressieren was z.B. eine \(1.5\) wäre \(\rightarrow\) sehr gut oder "nur" gut? Ist die Skala irgendwo vermerkt?

Dann noch eine andere Frage, wie genau werden überschüssige CP's (Informatik Bereich: also Prüfungsleistung & Studienleistung) behandelt? Die Frage ist für mich dahingehend relevant, da ich gerne ein weiteres Praktikum machen würde, aber die max. 15 CP schon bereits erreicht sind...Wäre genial, wenn sich hier jemand melden würde, der das schon in Erfahrung bringen konnte 8)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
MisterD123
Geek
Geek
Beiträge: 811
Registriert: 31. Okt 2006 20:04
Wohnort: Weiterstadt

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von MisterD123 » 6. Mär 2011 23:26

ich weiß auf jeden fall dass sie aufrunden, bei mir wurde aus einer .27 eine .2 in der gesamtnote gemacht =)

Benutzeravatar
Michl
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 293
Registriert: 12. Apr 2009 08:53
Wohnort: Darmstadt

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von Michl » 7. Mär 2011 00:23

MisterD123 hat geschrieben:ich weiß auf jeden fall dass sie aufrunden, bei mir wurde aus einer .27 eine .2 in der gesamtnote gemacht =)
Das wäre abgerundet ;)

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von oren78 » 7. Mär 2011 00:35

MisterD123 hat geschrieben:ich weiß auf jeden fall dass sie aufrunden, bei mir wurde aus einer .27 eine .2 in der gesamtnote gemacht =)
hmmm, soweit schon mal ein feiner zug vom Prüf.Sek. ;-)
aber ist dir/euch eventuell bekannt, wo die notengrenzen aufgeführt sind? auf meinem B.Sc. Zeugnis,
bzw. Leistungsübersicht hab ich nirgends ein Vermerk dazu gesehen - nicht mal auf der Rückseite ;-)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
MisterD123
Geek
Geek
Beiträge: 811
Registriert: 31. Okt 2006 20:04
Wohnort: Weiterstadt

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von MisterD123 » 7. Mär 2011 00:57

Michl hat geschrieben:
MisterD123 hat geschrieben:ich weiß auf jeden fall dass sie aufrunden, bei mir wurde aus einer .27 eine .2 in der gesamtnote gemacht =)
Das wäre abgerundet ;)
aufgrundet in leistungsrichtung :P

bezüglich notengrenzen: .2 zählt wie .0, mehr weiß ich da spontan nicht.

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von oren78 » 7. Mär 2011 01:01

MisterD123 hat geschrieben:...bezüglich notengrenzen: .2 zählt wie .0, mehr weiß ich da spontan nicht.
Na immerhin...danke für die Info ;-)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Tobias
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 132
Registriert: 20. Okt 2004 14:17
Kontaktdaten:

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von Tobias » 7. Mär 2011 01:20

oren78 hat geschrieben:Wie wird die Gesamtnote ermittelt und vor allem, was sind die exakten Grenzen bzgl. der Gesamtnote?
Siehe §25 Allgemeine Prüfungsbestimmungen und die Abschnitte über die Notengewichtung in der jeweiligen Prüfungsordnung.
oren78 hat geschrieben:Dann noch eine andere Frage, wie genau werden überschüssige CP's (Informatik Bereich: also Prüfungsleistung & Studienleistung) behandelt?
In der alten PO gibt es das Problem nicht, weil man im Prüfungsplan selber festgelegt hat, welche CPs abgeschnitten werden.
In der neuen PO werden soweit ich weiß automatisch die schlechtesten CP abgeschnitten, allerdings nach Art getrennt (z.B. gute CP aus dem Anwendungsfach können keine schlechten CP aus einer Informatikvorlesung ersetzen). Allerdings habe ich gerade kein Dokument zur Hand, um das zu belegen.
MisterD123 hat geschrieben:ich weiß auf jeden fall dass sie aufrunden, bei mir wurde aus einer .27 eine .2 in der gesamtnote gemacht =)
§25 Abs. 2 Satz 4 APB
Wise people talk, because they have something to say; fools, because they have to say something. (Plato)

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von oren78 » 7. Mär 2011 12:23

Tobias hat geschrieben:Siehe §25 Allgemeine Prüfungsbestimmungen und die Abschnitte über die Notengewichtung in der jeweiligen Prüfungsordnung.
Super ! Vielen Dank für die Info - genau das nachdem ich gesucht habe ;-)
Hier der entsprechende Auszug für all die jenigen, die ebenfalls an der Notengewichtungs Skala intressiert sind:

Allgemeinen Prüfungsbestimmungen der Technischen Universität Darmstadt (APB)
\(\rightarrow\) in der Fassung der 3. Novelle vom 11.2.2009
(2) Besteht eine Fachprüfung aus mehreren Prüfungs- und/oder Studienleistungen, errechnet sich die Fachnote aus dem Durchschnitt der Noten der einzelnen Prüfungs- und Studienleistungen. Die Ausführungsbestimmungen können eine Gewichtung entsprechend der den Leistungen zugeordneten Kreditpunkte vorsehen. Entsprechendes gilt für Prüfungsmodule. Dabei wird nur die erste Dezimalstelle hinter dem Komma berücksichtigt; alle weiteren Stellen werden ohne Rundung gestrichen. Die Fachnote lautet:

bei einem Durchschnitt bis einschließlich 1,5 = sehr gut,
bei einem Durchschnitt von 1,6 bis einschließlich 2,5 = gut,
bei einem Durchschnitt von 2,6 bis einschließlich 3,5 = befriedigend,
bei einem Durchschnitt von 3,6 bis einschließlich 4,0 = ausreichend,
bei einem Durchschnitt ab 4,1 = nicht ausreichend.

Wird mit der Fachnote zur Berechnung der Gesamtnote weitergerechnet, sind die folgenden Werte als Fachnote zu verwenden:
1,00 bis 1,19 = 1,0
1,20 bis 1,59 = 1,3
1,60 bis 1,89 = 1,7
1,90 bis 2,19 = 2,0
2,20 bis 2,59 = 2,3
2,60 bis 2,89 = 2,7
2,90 bis 3,19 = 3,0
3,20 bis 3,59 = 3,3
3,60 bis 3,89 = 3,7
3,90 bis 4,09 = 4,0.
und hier der Link zu dem vollständigem Dokument ;-)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
Tigger
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 404
Registriert: 26. Okt 2007 17:35
Wohnort: Hofheim
Kontaktdaten:

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von Tigger » 7. Mär 2011 13:50

Tobias hat geschrieben:3,90 bis 4,09 = 4,0.
Wobei man sich schon fragen kann, wie man bei einer Bestehensgsgrenze von 4.0 auf deinen Notenschnitt von 4,09 kommen kann ;)

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von oren78 » 7. Mär 2011 14:08

Tigger hat geschrieben:Wobei man sich schon fragen kann, wie man bei einer Bestehensgsgrenze von 4.0 auf deinen Notenschnitt von 4,09 kommen kann ;)
Ich kenne da eine Vorlesung in Anglistik bei der man sogar eine 4.3 erreichen kann, die aus irgendeinem mysteriösen Grund nicht als FAIL angesehen wird. Es gibt also schon einige sonderbare Dinge an der TU jenseits der menschlichen Logik ;-)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

robert.n
Nerd
Nerd
Beiträge: 673
Registriert: 29. Sep 2008 19:17

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von robert.n » 7. Mär 2011 14:24

Werden Fehlversuche in die Endnote eingerechnet? (Das würde dann vllt. auch einen Notenschnitt > 4.0 erklären.)

Benutzeravatar
kahler
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 351
Registriert: 17. Apr 2004 11:24

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von kahler » 9. Mär 2011 10:09

Tobias hat geschrieben:...In der neuen PO werden soweit ich weiß automatisch die schlechtesten CP abgeschnitten, allerdings nach Art getrennt (z.B. gute CP aus dem Anwendungsfach können keine schlechten CP aus einer Informatikvorlesung ersetzen)...
Hat hier jemand zufällig eine Quelle, in der das Verfahren beschrieben ist? Ich habe bei der Durchsicht der Dokumente auf der FB Webseite leider nichts gefunden :(
-----BEGIN GEEK CODE BLOCK-----
Version: 3.1
GIT d- s:+ a-- C++++ UL++++$ P+>+++ L++ E--- W+++$ N+ o+ K? w O M V- PS+ PE++ Y+ PGP- t--- 5--- X-- R tv b DI++ D+ G e h r y?+
------END GEEK CODE BLOCK------

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von oren78 » 11. Mär 2011 11:21

Tobias hat geschrieben: In der alten PO gibt es das Problem nicht, weil man im Prüfungsplan selber festgelegt hat, welche CPs abgeschnitten werden.
In der neuen PO werden soweit ich weiß automatisch die schlechtesten CP abgeschnitten, allerdings nach Art getrennt (z.B. gute CP aus dem Anwendungsfach können keine schlechten CP aus einer Informatikvorlesung ersetzen). Allerdings habe ich gerade kein Dokument zur Hand, um das zu belegen.
Hallo Tobias, ich hätte da noch eine Frage, die damit zusammenhängen würde (ich vermeid jetzt mal 'n neuen Thread aufzumachen...)

Folgendes, mir ist klar das eine verpatzte Klausur bestanden werden muss, um die Gesammtprüfung abzuschließen - ebenfalls aber ist es mir klar das mit 120 CP die Gesammtprüfung abgeschlossen ist, WELCHE Forderung des Prüf.Sek. dominiert hier, falls es eine Klausur ist die zu den überschüssigen CP's zählt?? Ich habe da einige Leute befragt, aber keiner konnte da wirklich eine konkrete Antwort geben...Ja ich weiß \(\rightarrow\) "Frag das Prüf.Sek." ;-) Aber ich wollte nun mal andere auch an der Info teilhaben lassen, die für sie ebenso intressant sein könnte...
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
marlic
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 365
Registriert: 5. Okt 2006 11:09
Wohnort: Dietesheim

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von marlic » 11. Mär 2011 13:35

Naja, ich finde nicht, dass die Regel "dass eine verpatzte Klausur bestanden werden muss" in irgend einer Weise mit dem Abschneiden der CP zur Berechnung der Note kollidiert.

Was man einmal angefangen hat, dass muss man bestehen (Ausnahmen zum Beispiel Anwendungsfach, das man ja zumindest einmal wechseln darf) und diese Regel ist völlig unabhängig von den Regeln für das bestimmen der Gesamtnote.

Also würde - wenn man doch annimmt, dass sie kollidieren - eine Dominanz der Regel "eine verpatzte Klausur muss bestanden werden" das gleiche Ergebnis liefern.

Viele Grüße

Michi
"Copy & Passed"

Wahlspruch der Plagiatoren

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Zeugnis ---> Fragen bzgl. ECTS & Gesamtnote...

Beitrag von oren78 » 11. Mär 2011 13:58

marlic hat geschrieben:Naja, ich finde nicht, dass die Regel "dass eine verpatzte Klausur bestanden werden muss" in irgend einer Weise mit dem Abschneiden der CP zur Berechnung der Note kollidiert.

Was man einmal angefangen hat, dass muss man bestehen (Ausnahmen zum Beispiel Anwendungsfach, das man ja zumindest einmal wechseln darf) und diese Regel ist völlig unabhängig von den Regeln für das bestimmen der Gesamtnote.
Möglichweise war meine Frage nicht konkret genug, ich präzisiere sie daher etwas genauer mit dem folgendem Szenario:

Angenommen ich habe 60 CP's aus dem Informatikbereich (inkl. Studienleistung) Damit wäre der Bereich ja schon mal "komplett". So nun hab ich vor 1-2 Klausuren zusätzlich in dem Bereich zu schreiben, falle jedoch bei einer durch, muss ich diese dann tatsächlich noch bestehen? der punkt ist ja schließlich, das ich die "geforderten" Mindest-60 CP's bereits erfüllt habe und diese ja für die Gesamtprüfung rangezogen werden, weswegen besteht also noch die Pflicht die "verpatzte Klausur" nachzuschreiben...?

Ich konnte in den allgemeinen Prüfungsbestimmungen nichts über dieses (fiktive) Szenario finden, überseh ich da was?
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Antworten

Zurück zu „Studienorganisation“