Anwendungsfach Mikroelektronik

Moderator: Aktive Fachschaft

Benutzeravatar
E.d.u.
Nerd
Nerd
Beiträge: 633
Registriert: 3. Feb 2004 17:01
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Anwendungsfach Mikroelektronik

Beitrag von E.d.u. » 9. Okt 2009 13:34

über Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen, da ich vorhabe, mikroelektronik zu machen

Gibt es welche die das dieses Semester anfangen wollen?

maikg2
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 95
Registriert: 18. Okt 2005 22:29
Wohnort: Darmstadt

Re: Anwendungsfach Mikroelektronik

Beitrag von maikg2 » 9. Okt 2009 17:04

Hallo,

ich habe vor zwei Semestern angefangen mit Mikroelektronik. Zusammengefasst bereue ich nicht es gewählt zu haben. Jedoch gehen viele Veranstalter der Elektroniker davon aus, dass man Vorwissen hat.

So fande ich die "Einführungsveranstaltung" Elektronik ziemlich harten Tobak, weil das eine Drittsemester Veranstaltung ist und die Elektroniker zwei Semester Erfahrung mit der Materie haben. Aber selbst diese hatten Schwierigkeiten mit dem Vorlesungsstoff (persönlich kam mir das Fach wie ein GDI II beim Prof. Gallenbacher vor).

Die Pflichtvorlesungen VLSI (heißt ab jetzt Advanced Digital Integrated Circuit Design) fande intuitiv und für mich leicht zu verstehen (hier habe ich auch einiges zum Verständnis für Elektronik mitgenommen).

Als Wahlversanstaltung habe ich Computer Aided Design for Integrated Circuits und Verification Technology belegt. Beide Veranstaltungen behandeln hauptsächlich Algorithmen und letztere noch verstärkt Logik (wird aber durch TGI I&II verständlich).

Gruß
Maik

Benutzeravatar
E.d.u.
Nerd
Nerd
Beiträge: 633
Registriert: 3. Feb 2004 17:01
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Anwendungsfach Mikroelektronik

Beitrag von E.d.u. » 10. Okt 2009 10:08

Vielen Dank! Hört sich interessant an.. ich hoffe , Elektronik ist trotzdem machbar ;-)
Wenn es jemanden gibt, der dieses Semester anfängt bzw. dieses Semester Einführungsveranstaltungen hören wird, bitte melden!

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Anwendungsfach Mikroelektronik

Beitrag von Demmi » 12. Okt 2009 22:52

Wollte nur anmerken, dass der Prof gewechselt hat.
Prof Glesner, der Elektronik die letzten Jahre (Jahrzehnte?) gehalten hat, ist gegangen und ab diesem WS wird die Veranstaltung von Prof Hofmann gehalten, der erst seit März von Quimonda an die TU gekommen ist.
Ich persönlich habe mir letztes Jahr einige Glesner-Elektronik Vorlesungen ansehen müssen und kann nur sagen, dass es die schlechteste Veranstaltung war, die ich bisher gehört habe. Didaktisch eine Katastrophe und wenn sich der Veranstaltungstermin am Sonntag vor der ersten Vorlesungswoche nochmal verschiebt spricht das nicht gerade für eine gute Planung. Auch die Übungen dazu waren unterirdisch. Die Klausur dazu soll aber machbar gewesen sein, die habe ich aus Zeitmangel nicht mitgeschrieben.
Ich denke Prof Hofmann wird das deutlich besser machen, soweit wie ich das einschätzen kann. Schlechter als die Glesner VL kanns zumindest kaum sein ;)
Er wirkt zumindest sympatisch, wenn man weiß, dass er sich im Vorfeld mit der Fachschaft ET zusammengesetzt hat um die Kritikpunkte an der VL der letzten Jahre zu sammeln.
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

Antworten

Zurück zu „Studienorganisation“