FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Moderator: Aktive Fachschaft

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von oren78 »

hallo liebe mitleidende die FoC zum zweiten mal nicht geschafft haben, ich würde gerne wissen was ihr jetzt macht, wo es nun dank irgendwelcher volltrottel keine mündlichen prüfungen mehr gibt? riskiert ihr jetzt alles und schreibt zum dritten mal die klausur oder wechselt ihr auch gleich die uni?? bei mir ist es saublöd, da ich fast fertig bin, mir fehlen lediglich 4 Klausuren die ich jetzt, im 6.ten Semester nachschreibe und ansonsten noch die Bachelorarbeit...geht es euch auch so ähnlich?

kennt irgendeiner eine Uni (möglichst in der nähe) die das meiste von der TU anerkennt? ich habe in der frankfurter Göthe Uni nachgefragt und musste leider feststellen das eine ganze Reihe von Leistungen nicht anerkannt bzw. an der TU gar nicht behandelt wird, angefangen bei Anwendungsfächer (immerhin 24 Credits) sowie 1 Oberseminar (scheint vom Umfang her sowas wie ein Bachelorpraktikum zu sein) und einige Praktika...In Karlsruhe ist es leider nicht viel anders, auch dort gibt es Anwendungsfächer die bei uns an der TUD nur im Master stattfinden :-(

dumm ist auch, das Bachelorarbeiten nicht bzw. mit erheblichen Aufwand anerkannt werden. Ich wollte eigentlich meine Bacherlorarbeit an der TUD zuende bringen und dann zu einer anderen Uni "mitnehmen", aber dies gestaltet sich wie gesagt als sehr, sehr kompliziert, da an der neuen Uni der Aufwand ohne den Betreuer (aus der alten Uni) schwer festzustellen ist, sodass nicht genau geprüft werden kann, wie der Student seine Abschlussarbeit gemeistert hat...

meine frage wäre nun, wer hat Erfahrungen mit einem Wechsel zu einer anderen Uni, habt ihr es geschafft Bachelorarbeiten anerkannt zu bekommen? wurden bei euch Fehlversuche auch mit-anerkannt? das ist halt in Karlsruhe, Heidelberg der Fall, wobei es in Karlsruhe kein FoC gibt (zumindest im grundstudium nicht, jedoch als wahlpflicht)

wie würdet ihr in dieser situation weiterverfahren...? wenn's geht, bitte keine nutzlose tipps wie studienberatung, zum Dekan gehen oder gleich mit den Prof. reden, das alles hab ich bereits erfolglos hinter mir gebracht...

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
EDIT: Frankfurt hat eine Sonderregelung bzgl. Fehlversuche, siehe Zitat...
Die Fehlversuche werden übrigens nicht übernommen.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Diana Firnges
Prüfungsamt Informatik
FB 12, Zimmer 214
Robert-Mayer-Str. 6-8
60325 Frankfurt am Main
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zuletzt geändert von oren78 am 29. Apr 2009 00:15, insgesamt 1-mal geändert.
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
MisterD123
Geek
Geek
Beiträge: 811
Registriert: 31. Okt 2006 20:04
Wohnort: Weiterstadt

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von MisterD123 »

also ich hab keine ahnung, aber ich würde dir empfehlen, so fragen nicht im FoC-Unterforum zu posten.. is klar dasses dir jetzt wegen FoC so geht, aber thematisch solltest du dich glaub ich mehr im studienorganisations-forum ansiedeln ;P

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von oren78 »

hmmm...dachte das es wegen dem "grund" thematisch hier einzuordnen wäre...aber gut,
falls ein forums- admin das hier lesen würde, thread bitte verschieben ;-)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Xelord
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 225
Registriert: 23. Okt 2004 09:49

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von Xelord »

Moin,

ich bin zwar net mitleidend, aber
oren78 hat geschrieben:da ich fast fertig bin, mir fehlen lediglich 4 Klausuren die ich jetzt, im 6.ten Semester nachschreibe und ansonsten noch die Bachelorarbeit...geht es euch auch so ähnlich?
Du bist nicht fertig bei noch 4 offenen Klausuren und BA.

Klar hast du jetzt die Möglichkeit die Uni zu wechseln, aber denkst du wirklich, dass es dadurch besser wird ? Erstens verlierst du sicherlich Vorlesungen (weil sie nicht anerkannt werden) und musst dich an der anderen Uni erstmal zurechtfinden und zweitens ist es dort auch nicht einfach.
Du könntest es bei ner FH probieren. Wenn es wirklich nicht klappen sollte, ist es evtl. sinnvoll auch solch eine Alternative in Betracht zu ziehen.

Was hat dann die Studienberatung gesagt ?

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von oren78 »

Xelord hat geschrieben:Du bist nicht fertig bei noch 4 offenen Klausuren und BA.
im betracht dessen, was ich so hinter mir gebracht habe, sehe ich es schon so das ich fast fertig bin !
Xelord hat geschrieben: Klar hast du jetzt die Möglichkeit die Uni zu wechseln, aber denkst du wirklich, dass es dadurch besser wird ? Erstens verlierst du sicherlich Vorlesungen (weil sie nicht anerkannt werden) und musst dich an der anderen Uni erstmal zurechtfinden und zweitens ist es dort auch nicht einfach.
das ist mir schon klar, das was mir auch am meisten kopfzerbrechen macht ist die tatsache mit den anwendungsfächern...den es sind mittlerweile 7 uni's die ich mir angeschaut habe, in denen allesamt anwendungsfächer teil des Bachelors sind (Heidelberg, Mainz, Frankfurt, München, Karlsruhe, etc..) Darüber hinaus kommt noch die Tatsache das Fehlversuche ebenfalls mitanerkannt werden, was ja den Anreiz die Uni zu wechseln völlig kaputt macht...
Xelord hat geschrieben: Du könntest es bei ner FH probieren. Wenn es wirklich nicht klappen sollte, ist es evtl. sinnvoll auch solch eine Alternative in Betracht zu ziehen.
sicherlich wäre das möglich, jedoch sehe ich darin eine völlige degradierung des abschlußes, ein FH Abschluß ist für mich definitiv minderwertiger als ein Uniabschluß (auch wenn das jetzt hart klingt..)
Xelord hat geschrieben: Was hat dann die Studienberatung gesagt ?
leider nicht viel, ich solle es darauf ankommen lassen und FoC zum 3.ten mal schreiben...über die Konsequenzen die sich ergeben, wenn ich den 3.ten versuch auch noch verhauen werde haben sie nur müde gelächelt, insofern war mein (mehrmaliger) gang dorthin völlig umsonst !

mich würde immer noch interessieren, was andere studenten in dieser situation jetzt machen werden, ich bin definitiv 100% nicht der einzige der FoC zum 2.ten mal verhauen habe... back to the topic 8)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Mirlix_
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 188
Registriert: 3. Mär 2006 14:57

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von Mirlix_ »

Ich würde versuchen auf die Hochschule zu wechseln, da seinen BSc zu machen, denk sie erkennen recht viel an. Und dann den Master wieder an der TUD zu machen. Das sollte ansich möglich sein. Und auf dem Papier sind die Abschlüße gleich, sodass es auch eine noch akzeptable Lösung ist.

Eine andere Möglichkeit ist im nächsten Wintersemester nur FOC zu hören, sonst nichts. Auch wenn ich FOC noch nicht gehört habe denke ich das wenn man 20 Studene pro Woche in ein Fach steckt dieses auch bestehen kann. Dein Studium würde dadruch zwar 1 bis 2 Semester länger dauern aber du hättest deinen Wunschabschluss.
"If you want more effective programmers, you will discover that they should not waste their time debugging, they should not introduce the bugs to start with." Edsger W. Dijkstra

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von oren78 »

Mirlix_ hat geschrieben:Ich würde versuchen auf die Hochschule zu wechseln, da seinen BSc zu machen, denk sie erkennen recht viel an. Und dann den Master wieder an der TUD zu machen. Das sollte ansich möglich sein. Und auf dem Papier sind die Abschlüsse gleich, sodass es auch eine noch akzeptable Lösung ist.
das hatte ich mir am anfang schon überlegt, problem: FoC ist eine Auflage für jeden der Informatik im Master an der TU beginnen möchte, darüber hinaus hat man nur EINE EINZIGE chance diese klausur im master zu schreiben und zwar innerhalb der ersten beiden Master Semester, besteht man die klausur nicht, so kann man den Master gleich abschreiben...
Mirlix_ hat geschrieben: Eine andere Möglichkeit ist im nächsten Wintersemester nur FOC zu hören, sonst nichts. Auch wenn ich FOC noch nicht gehört habe denke ich das wenn man 20 Studene pro Woche in ein Fach steckt dieses auch bestehen kann. Dein Studium würde dadruch zwar 1 bis 2 Semester länger dauern aber du hättest deinen Wunschabschluss.
war auch eine überlegung, allerdings ist FoC (meiner ansicht nach) was ganz besonderes, es ist nicht wie eine Mathe oder GDI Vorlesung in der allein durch übungen die klausur packen kannst, da gehört leider noch viel mehr dazu, man muss disesen stoff einfach beherrschen sonst packt man es nie...die 3 Wochen plus die Zeit die ich während des semesters dafür investiert habe scheinen schon mal nicht zu helfen, ich weiß jetzt halt nicht ob 1 ganzes semester dafür zu opfern es wirklich bringen wird...
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
E.d.u.
Nerd
Nerd
Beiträge: 633
Registriert: 3. Feb 2004 17:01
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von E.d.u. »

oren78 hat geschrieben: war auch eine überlegung, allerdings ist FoC (meiner ansicht nach) was ganz besonderes, es ist nicht wie eine Mathe oder GDI Vorlesung in der allein durch übungen die klausur packen kannst, da gehört leider noch viel mehr dazu, man muss disesen stoff einfach beherrschen sonst packt man es nie...die 3 Wochen plus die Zeit die ich während des semesters dafür investiert habe scheinen schon mal nicht zu helfen, ich weiß jetzt halt nicht ob 1 ganzes semester dafür zu opfern es wirklich bringen wird...
meiner meinung nach würde man es auf jeden fall packen ,auch wenn man es nicht "beherrscht" so wie du sagst... du brauchst ja keine 1 sondern eine 4 und dazu musst du es nicht beherrschen
also wenn du ein semester lang nur foc lernst denke ich, dass es klappt

ich fand foc auch nicht so leicht aber wenn man viel übt klappt das

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von oren78 »

E.d.u. hat geschrieben: meiner meinung nach würde man es auf jeden fall packen ,auch wenn man es nicht "beherrscht" so wie du sagst... du brauchst ja keine 1 sondern eine 4 und dazu musst du es nicht beherrschen
also wenn du ein semester lang nur foc lernst denke ich, dass es klappt

ich fand foc auch nicht so leicht aber wenn man viel übt klappt das
hmmm...das ist scheinbar wohl die einzigste lösung, sofern man auf der TUD noch bleiben will...
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

treo
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 31
Registriert: 3. Okt 2007 21:58

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von treo »

Ich weiß nicht genau wo das Problem bei FoC lag, ich hab die Übungen nur am Anfang gemacht und das auch eher halbherzig, habe eine Woche vor der Klausur angefangen zu lernen. Man kann da aber auch nicht mal von intensiven lernen sprechen, ich habe mir praktisch nur die Folien durchgelesen und habe die Musterlösung für die Übungen überflogen. Und habe trotzdem mehr als nur Bestanden. Mein formales Vorwissen: FGI1 nicht sonderlich gut bestanden, FGI2 durchgefallen. Und ich kenne da auch andere die mit den gleichen Voraussetzungen ähnliche Ergebnisse erzielt haben.

Wieso ich das jetzt geschrieben habe? Es ist möglich FoC zu schaffen, ohne das man irgendwie ein Freak ist der nichts anderes macht, aber es benötigt das ein Licht aufgeht.
Von der Idee her würde ich dir zustimmen das es nicht wie GDI ist, aber es hat doch sehr viel von Mathe.
Es hat Ähnlichkeiten mit Mathe weil man verstehen muss um was es eigentlich geht. Es geht z.B. in Analysis ja auch nicht nur um das Sture berechnen von Flächen unter irgendwelchen Kurven, Steigungen oder Ableitungen. Man soll erstmal an einfachen Aufgaben das Nutzen eines Werkzeugs erlernen. In Mathe bekommst du normalerweise eine Handvoll solcher Werkzeuge innerhalb eines Semesters, aber es ist immer sehr offensichtlich was man eigentlich machen soll und wie etwas genau genutzt werden soll.

In FoC ist das aber anders: In der Vorlesung werden unterschiedliche Möglichkeiten für Modellierung aufgezeigt, die sich teilweise auch gleich gut als Lösung für ein Modellierungsproblem eignen. In der Klausur wird es dann notwendig sich zwischen den Möglichkeiten so zu entscheiden das man möglichst wenige Fehler macht. Dann gibt es noch die Beweise, die sind aber meiner Meinung nach nicht sonderlich schwer weil sie fast immer nach mehr oder weniger einem Schema ablaufen, und wenn man Induktion verstanden hat (und FGI3) dann kommt man damit auch ohne größere Probleme durch.

Da du hier nach Rat fragst was du nun machen sollst: Ich würde wenn ich in deiner Situation wäre versuchen etwas Unterstützung zur Selbsthilfe vom Prof oder Assi zu bekommen. Das bedeutet: Möglichst zusätzliche Aufgaben bekommen oder sich selbst Aufgaben aus dem Bereich suchen und sie (Assi, Prof, evtl auch Tutor) drum bitten es für dich zu Korrigieren und dir genau zu erklären was da nun Falsch ist, wieso es Falsch ist und welche Ansätze es gibt es richtig zu machen. Am Ende des ganzen solltest du dir sicher sein das du die Klausur bestehst und Notfalls in der Einsicht zeigen können das deine Lösung angemessen und richtig ist und derjenige der sie korrigiert hat keine Ahnung hat.
Das kann prinzipiell doch sehr aufwendig werden, aber es ist meiner Meinung nach immer noch weniger Zeiteinsatz als das Wechseln der Uni.

Kurzgefasst: FoC ist nicht schwer. Es braucht aber eine andere Lernart. Meine Empfehlung: Ackern bis du deine Antworten verteidigen kannst.

Benutzeravatar
plane
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 337
Registriert: 21. Okt 2005 00:18

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von plane »

Vorneweg, Ich hab FoC jetzt beim 2.Mal bestanden. (2,7) und es war meine letzte Klausur für den Bachelor.
Ich hab während des Semesters nichts dafür machen können, FoC kam auch dieses Mal immer wieder zu kurz.
(Ich finde es immer lustig, wenn Druck gemacht wird, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen Durchfallen der Klausur und Abgabe der Übungen! Lösung dafür: Bonussystem...aber das scheint noch nicht angekommen zu sein)
Ich bin alle Übungen durchgegangen, Beweise habe ich ausgelassen (liegen mir einfach nicht).
Worauf ich mich spezialisiert hatte war die Modellierung. Diese hatte ich in der 1.Klausur völlig verhauen (2 von 20p), sonst hätte es damals schon gereicht.
Glücklicherweise hatte ich auf meinem Hilfsblatt diesmal auch nur Musterlösungen aus den Übungen drauf und konnte mich an diesen orientieren (beim ersten Mal hatte ich nur Definitionen und Sachen aus der Vorlesung draufstehen, die mir nichts gebracht hatten, da ich sie nicht umsetzen konnte, same shit bei FGDI3, da bestehste die Klausur nur mit guten Hilfsblatt).
FoC ist zu bestehen, keine Frage, aber wer wie ich, keinen Spass dabei hat, formale Dinge zu machen...dem fällt es halt schwer dafür zu lernen.
Organisatorisch ist FoC natürlich auch nicht das gelbe vom Ei (im Vergleich zu allen anderen Vorlesungen, die ich gehört habe), bei diesem Fach würde sich meiner Meinung nach, ganz klar ein Bonussystem rentieren, dann würden auch nicht 37% durchfallen.


C'est la vie! Ich denke es kommt hier ganz entscheidend auch auf Tagesform an! Zumindestens scheint das bei mir so zu sein!
@Oren, nicht aufgeben, beim 3.Mal klappt's bestimmt, ich glaub da an dich...jetzt die Uni zu wechseln so kurz vorm Ziel...nee!
und die Klausureinsicht ist ja auch noch, vielleicht reichts ja noch...

cheerz

Benutzeravatar
blowfish
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 241
Registriert: 18. Okt 2006 16:00

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von blowfish »

oren78 hat geschrieben: sicherlich wäre das möglich, jedoch sehe ich darin eine völlige degradierung des abschlußes, ein FH Abschluß ist für mich definitiv minderwertiger als ein Uniabschluß (auch wenn das jetzt hart klingt..)
ich finde, "minderwertiger" trifft es nicht ganz. ich würde es eher als "praktischer" bezeichnen. und hast du dir mal überlegt, dass das vielleicht genau das richtige sein könnte für jemanden, der mit foc nicht klar kommt?
Ein Hemd ist Einstellungssache!

Benutzeravatar
plane
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 337
Registriert: 21. Okt 2005 00:18

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von plane »

@blowfish

nur weil man bei FoC Ladehemmung hat, heisst das nicht, dass das Andere das Richtigere, Bessere ist...
ich bin da auch Oren's Meinung! Man kann die Abschlüsse nicht miteinander vergleichen...und es ist ja net so, dass er es net schafft, er ist ja fast fertig...

Benutzeravatar
Langbaeh
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 56
Registriert: 16. Okt 2007 10:16
Wohnort: DA

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von Langbaeh »

ich habe während des semesters nur die vorlesung angeschaut, die uebungen habe ich nicht gemacht und nach ein paar wochen auch nicht mehr besucht, da sie nur noch aus sinnlosen zwischenfragen bestanden, bei denen ich mich manchmal gefragt hab, wie es die leute ueberhaupt zum studium geschafft haben.
eine woche vor der klausur hab ich dann mit der vorbereitung angefangen, bin halt die uebungen durchgegangen usw. das ist vielleicht nicht die optimale vorbereitung aber ich habe die klausur problemlos bestanden.
also wenn man nicht den ganzen tag brainafk durch die gegend rennt und ein wenig was lernt sollte foc kein hindernis darstellen.

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: FoC zum 2.ten Mal nicht bestanden, was macht ihr jetzt so..?

Beitrag von oren78 »

@plane & @treo

vielen, vielen dank für euer feedback, ihr habt mir mut gemacht es noch ein (letztes) mal zu versuchen und einfach mal 100% statt 80% zu geben. Ein wechsel zu einer anderen uni ist wirklich extrem aufwendig und würde mein studium noch mehr in die länge ziehen...ich werde es dann nochmal probieren, dieses beknackte 4,5 Credit Kanonik muss ja irgendwie zu schaffen sein, wenn ich schon diesen Berg an Klausuren, Seminare und Praktika hinter mit gebracht hab ;-)

danke nochmals..
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Antworten

Zurück zu „Studienorganisation“