Beilagen zum Bachelorzeugnis

Moderator: Aktive Fachschaft

Benutzeravatar
Yankee
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 441
Registriert: 2. Jul 2004 00:05
Wohnort: Melbourne

Beilagen zum Bachelorzeugnis

Beitrag von Yankee »

Ich weiß nicht, ob das hier das richtige Forum ist. Deshalb bitte ich um Verschiebung, wenn das nicht der Fall ist.

Weiß jemand, welche englischsprachigen Teile bei den Unterlagen, die wir mit dem Bachelorzeugnis bekommen haben, dabei waren? Im Speziellen interessiert mich, ob eine Erklärung des deutschen Notensystems beigelegt war. Ich weiß, dass ich ein englischsprachiges Transcript erhalten habe. Gab es dazu auch eine genauere Erklärung der Kursinhalte?

Es wäre toll, wenn jemand mir bei dieser Frage weiterhelfen kann. Meine Unterlagen sind leider über die ganze Welt verstreut, so dass ich keinen Zugriff darauf habe.

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: Beilagen zum Bachelorzeugnis

Beitrag von Thomas »

Yankee hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob das hier das richtige Forum ist. Deshalb bitte ich um Verschiebung, wenn das nicht der Fall ist.
Ich habs mal ins spezielle „Abschlussarbeiten“-Forum verschoben, „Aktive Fachschaft - Allgemein“ ist für allgemeine Fragen an die Fachschaft gedacht. Zur Sache kann ich aber nichts sagen...
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

floppes
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 92
Registriert: 15. Apr 2004 10:20

Re: Beilagen zum Bachelorzeugnis

Beitrag von floppes »

Bei mir war neben dem Trascript of Records (was einem Notenauszug auf Englisch entspricht) noch ein zweiseitiges "Certificate of the Bachelor Examination" dabei. Da sind alle Veranstaltungen aufgelistet mitsamt Credit points und ausgeschriebener Note (very good, good, satisfactory, sufficient, pass (w/o grade)). Unten auf der Seite steht auch noch einmal "Grades: very good, good, satisfactory, sufficient, pass (w/o grade)" als Erklärung des Notensystems.

Benutzeravatar
Yankee
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 441
Registriert: 2. Jul 2004 00:05
Wohnort: Melbourne

Re: Beilagen zum Bachelorzeugnis

Beitrag von Yankee »

Danke Thomas für das Verschieben und danke floppes für die Information. Jetzt muss ich dieses Dokument nur noch finden ...

Benutzeravatar
unschuldslamm
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 422
Registriert: 28. Okt 2004 09:24

Re: Beilagen zum Bachelorzeugnis

Beitrag von unschuldslamm »

Yankee hat geschrieben: Meine Unterlagen sind leider über die ganze Welt verstreut, so dass ich keinen Zugriff darauf habe.
2-Zimmer-Wohnung mit 6000 km langem Flur oder wie?! :-)
Maybe in Ohio, but not in America!

Jay-P
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 91
Registriert: 29. Apr 2007 23:16

Re: Beilagen zum Bachelorzeugnis

Beitrag von Jay-P »

Ich hätte zu dem Thema nochmal ne andere Frage: Wenn die Noten ausgeschrieben werden wie floppes geschrieben hat, welche Zahlen entsprechen dann welchen ausgeschriebenen Noten? Und vor allem wo ist der Unterschied zwischen "pass" und "sufficient"?

floppes
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 92
Registriert: 15. Apr 2004 10:20

Re: Beilagen zum Bachelorzeugnis

Beitrag von floppes »

Ich würde mal sagen:

very good = 1
good = 2
satisfactory = 3
sufficient = 4
pass (w/o grade) = unbenoteter Schein wie es im Diplom üblich war

Tomi
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 122
Registriert: 22. Jan 2005 15:51

Re: Beilagen zum Bachelorzeugnis

Beitrag von Tomi »

floppes hat geschrieben:[..]
pass (w/o grade) = unbenoteter Schein wie es im Diplom üblich war
Ähm, unbenotete Scheine waren eher die Ausnahme (mir fällt gerade mal 1 ein: RT1)...

Gruß,
Tomi

floppes
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 92
Registriert: 15. Apr 2004 10:20

Re: Beilagen zum Bachelorzeugnis

Beitrag von floppes »

Ich habe in GdI 2 auch einen bekommen. Und in Ana 1 + 2 und LA 1 + 2 auch.

Jay-P
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 91
Registriert: 29. Apr 2007 23:16

Re: Beilagen zum Bachelorzeugnis

Beitrag von Jay-P »

floppes hat geschrieben:Ich würde mal sagen:

very good = 1
good = 2
satisfactory = 3
sufficient = 4
pass (w/o grade) = unbenoteter Schein wie es im Diplom üblich war
Eine 1,7 wäre also dann "good" und nicht "very good". Richtig?

floppes
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 92
Registriert: 15. Apr 2004 10:20

Re: Beilagen zum Bachelorzeugnis

Beitrag von floppes »

Jay-P hat geschrieben:Eine 1,7 wäre also dann "good" und nicht "very good". Richtig?
Genau, ich habe das eben mal auf den Auszügen verglichen. Alle Noten x,3 werden abgerundet, alle y,7 werden aufgerundet.

Benutzeravatar
Yankee
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 441
Registriert: 2. Jul 2004 00:05
Wohnort: Melbourne

Re: Beilagen zum Bachelorzeugnis

Beitrag von Yankee »

unschuldslamm hat geschrieben:
Yankee hat geschrieben: Meine Unterlagen sind leider über die ganze Welt verstreut, so dass ich keinen Zugriff darauf habe.
2-Zimmer-Wohnung mit 6000 km langem Flur oder wie?! :-)
Krakau und Hamburg, ich selber bin in Melbourne :)

Antworten

Zurück zu „Studienorganisation“