Seite 1 von 1

Feedback Klausur

Verfasst: 22. Feb 2014 13:46
von StatistikGibbon
Hallo zusammen,

da es die erste Klausur für dieses Fach ist, wollte ich ein kurzes Feedback geben (vielleicht hilft es dem Professor auch).

Zunächst einmal ging ich davon aus, dass die Klausur sehr anspruchsvoll werden würde.

Nachdem ich den Schock der ersten Aufgabe überwunden habe, da ich nicht mit einer solchen Aufgabe gerechnet habe :D , kamen mir alle weiteren Aufgaben sehr bekannt vor und wurden (denke ich) auch alle vorher behandelt oder zumindest ein sehr ähnliches Beispiel (Recap Folien deckten fast alles ab). Das Niveau der Aufgaben war auf jeden Fall angemessen. Die Aufgaben deckten viele Teile der Vorlesung ab.

Was für mich gefehlt hat: Allgemeine Wissensfragen über die gesamte Vorlesung oder Codebeispiele [gibt es einen Leak unter der Annahme Flow-Sensetive, Call-String ...]. Solche Anwendungsfälle wie in der Übung hätte ich mir gewünscht.

Zusammengefasst kann man sagen, dass die Klausur stellenweise anspruchsvoll war bzw. etwas knifflig insgesamt aber sehr fair.

Viele Grüße,

Florian

Re: Feedback Klausur

Verfasst: 24. Feb 2014 08:47
von ericbodden
Danke für das Feedback! Das freut mich zu hören. Es ist in der Tat nicht einfach, einen Mittelweg zu finden, der es zum einen auch für die besten Leute stellenweise noch schwer macht und andererseits auch allen anderen eine faire Chance lässt, wenigstens zu bestehen.

Ich hätte auch gerne noch mehr Themen abgedeckt aber das wäre in der Zeit nicht zu machen gewesen. Ich werde Ihre Anregungen aber für die nächste Klausur im Hinterkopf behalten.

MfG,
Eric Bodden

Re: Feedback Klausur

Verfasst: 4. Mär 2014 11:57
von a46ed
Nach ein wenig zaudern möchte ich dann doch das obige Feedback nicht alleine stehen lassen und meine Sicht auf die Klausur vortragen. Vielleicht hilft es den Studenten, die die mögliche nächste Version dieser Vorlesung hören (-:
Das Feedback fällt, auch wenn ich einigen Punkten von oben zustimmme, doch recht anders, nämlich weniger positiv, aus. Und das liegt an folgenden Dingen:

Im Recap in der letzten Vorlesung wurde eine hohe Anzahl an Übersichtsfragen vorgestellt. Fragen wie "Was sind die Vor- und Nachteile von Call-Strings und Functional Approach?", "Wie lässt sich im Zuge einer Analyse mit Reflection umgehen", "Was muss gemacht werden, um tatsächlich Android-Apps analysieren zu können", "Wie ist es mögliche effizient Software Product Lines zu analysieren?", usw.
Und am Ende dieses Recaps hieß es etwa "Be able to answer the questions in this recap".

Ich habe das so gedeutet, dass eine zu einem guten Anteil mit Übersichtsfragen gefüllte Klausur, die mit Textblöcken zu beantworten sind, auf mich zu kommt.
Im Besonderen auf solche Fragen vorbereitet, hat mich die Klausur, in der diese Art von Fragen überhaupt nicht vorkam, ziemlich überrascht. Für die tatsächliche Klausur war ich somit klar falsch vorbereitet.

Ein weiterer Punkt, warum ich weniger gut mit den Klausuraufgaben klar kam, ist folgender: Viele Aufgaben lehnten sich an die "Zusatzaufgaben der Bonus-Aufgaben" an. Die hatte ich zum Teil nicht so gut im Kopf, da zumindest ich während der Vorlesungszeit nach Bearbeitung der Soot-Programmieraufgaben gar nicht dazu gekommen bin, mich um diese Aufgaben zu kümmern.

Re: Feedback Klausur

Verfasst: 4. Mär 2014 15:30
von awl.marco
Bei mir lief es leider auch nicht so gut wie erhofft.

Der Hauptgrund war bei mir auch, dass ich nach dem Recap von einer eher theoretisch orientierten Klausur ausging. Das einige eher praktische Dinge dran kamen, wurde im Recap zwar auch erwähnt, aber dennoch ging ich davon aus, dass dies nur einen relativ geringenTeil ausmachen würde.

Wenn die Klausur so gestaltet ist, wäre es denke ich besser gewesen, wenn man auch tatsächlich mehr Übungen / Übungsaufgaben gehabt hätte, die klar auf so eine Art Aufgaben abzielen. Die Soot-Programmieraufgaben haben zwar dabei geholfen, ein besseres Verständnis für Programm-Analyse im Allgemeinen und Soot im Speziellen zu entwickeln, aber für die Klausur war dies dann doch leider nicht so wirklich hilfreich. Dann nächstes Mal vielleicht lieber die Bonus-Aufgaben mit den Soot-Aufgaben tauschen, sprich Soot-Aufgaben als Bonus-Aufgaben und die Bonus-Aufgaben als Pflicht-Aufgaben.

So hielt ich die Bonus-Aufgaben tatsächlich nur als nice-to-know im Hinterkopf, und da Soot selbst nicht Teil der Klausur werden würde, hatte ich mich beim Lernen nahezu ausschließlich auf die Folien der Vorlesung und die Beantwortung der Recap-Fragen konzentriert (mit Ausnahme der zwei(?) im Recap genannten praktischen Aufgaben), was sich im Nachhinein leider als unklug erwiesen hat.

Re: Feedback Klausur

Verfasst: 4. Mär 2014 16:57
von ericbodden
Hallo zusammen.

Dass die Bonusaufgaben klausurrelevant sind, habe ich doch eigentlich mehrfach klar kommuniziert. Es steht sogar auf der Webseite. Und dass in der Klausur nicht mit Soot programmiert wird, ist ja ohnehin klar. Von daher war ich schon davon ausgegangen, dass es klar sein sollte, dass Aufgaben ähnlich der Bonusaufgaben Teil der Klausur werden würden.

Re: Feedback Klausur

Verfasst: 4. Mär 2014 18:31
von a46ed
Hallo Herr Bodden,

Ihrer Antwort kann ich zu 100% zustimmen. Sebstverständlich war klar, dass die Zusatzaufgaben klausurrelevant sind. Und ebenso habe ich damit gerechnet, dass Aufgaben ähnlich dieser Aufgaben Teil der Klausur werden können.
Zentral an meinem Feedback sollte sein, dass ich mir (und da scheint es anscheinend nicht nur mir so gegangen sein) nach der Klausurvorbesprechung schlicht eine andere Art von Klausur vorgestellt habe.
Nämlich eine Klausur mit zu guten Teilen textuell zu beantwortenden Überblicksfragen gemischt mit ein paar Anwendungsaufgaben, wie sie in der Vorlesung und im Recap vorgestellt wurden oder in den Zusatzübungen drankamen.
So habe ich viel Zeit auf die Vorbereitung ersterer Fragen verwendet, wobei ich, wie mir in der Klausur aufgefallen ist, einen guten Teil davon lieber zu intensiveren Beschäftigung mit den Zusatzübungsaufgaben hätte nutzen sollen.

Re: Feedback Klausur

Verfasst: 4. Mär 2014 21:41
von Sebson
Hallo zusammen,

auch ich möchte mich kurz zu den genannten Kritikpunkten äußern. Dass die Bonusaufgaben nicht einfach ignoriert werden konnten und auch klausurrelevant waren, war für mich persönlich schon klar. Aber nicht nur in diesem Punkt muss ich mich meinem Vorredner anschließen: Das Recap war - bezogen auf die Klausur - eher irreführend, denn es suggerierte eine eher textlastige Klausur. An Fragen habe auch ich eher viele Übersichtsfragen bis hin zu vereinzelt spezielleren und entsprechend anspruchsvolleren Fragen erwartet (die berühmte "Einserbremse"). In der Klausur habe ich dann entsprechend gedacht "Schade, hättest Du das Recap mal lieber eher ignoriert und nur Anwendungen/Übungen geübt statt Textfragen (u.a. die aus dem Recap) beantworten zu können".
An sich fand ich die Klausur jetzt nicht zu schwer, gänzlich unfair oder dergleichen, aber das Recap war einfach - für mich - irreführend im Bezug auf die Art der Fragen.

Viele Grüße
Sebastian

Re: Feedback Klausur

Verfasst: 5. Mär 2014 14:56
von timo.b
Ich habe ebenfalls mit mehr Theorie-Fragen gerechnet und war mit den vielen Fragen praktischer Natur leider auch überfordert. Mir ist es schwer gefallen, aus den Vorlesungsfolien die teils in der Klausur verlangten Kenntnisse zu erwerben. Zu den vielfach kritisierten Recap-Folien kann ich im Nachhinein sagen, dass man durch sie einen sehr guten Blick auf die Klausur hätte werfen können, wenn man sie denn richtig interpretiert hätte. Mir ist das allerdings auch nicht gelungen. Nichts desto trotz haben die Recap-Folien eigentlich in sehr fairer Weise die abgefragten Inhalte der Klausur vorbereitet.

Aber mal abwarten... ;)

Re: Feedback Klausur

Verfasst: 5. Mär 2014 16:54
von awl.marco
ericbodden hat geschrieben:Hallo zusammen.

Dass die Bonusaufgaben klausurrelevant sind, habe ich doch eigentlich mehrfach klar kommuniziert. Es steht sogar auf der Webseite. Und dass in der Klausur nicht mit Soot programmiert wird, ist ja ohnehin klar. Von daher war ich schon davon ausgegangen, dass es klar sein sollte, dass Aufgaben ähnlich der Bonusaufgaben Teil der Klausur werden würden.
Ich wollte mit meinem Beitrag nicht aussagen, dass ich dachte dass die Bonusaufgaben überhaupt nicht Teil der Klausur werden würden. Tut mir Leid für das Missverständnis. Ich wollte damit sagen, dass ich (eigentlich wie bei den anderen auch) die Aufgaben einfach nicht in diesem Umfang/Verhältnis erwartet hatte.