Practice Class 1: Task1

Moderator: Algorithms of Language Technology

Toa
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 121
Registriert: 16. Feb 2011 23:58

Practice Class 1: Task1

Beitrag von Toa »

Hey,
ich kann mit der Notation der Sprache nichts anfangen. Wofür soll m,n >= 0 stehen? Weder das leere Wort noch die Länge kann sein, da es nicht m* oder n* ist. Welche möglichen Wörter umfasst die Sprache denn? Grüße T0a

riedl
Moderator
Moderator
Beiträge: 26
Registriert: 3. Apr 2013 12:25

Re: Practice Class 1: Task1

Beitrag von riedl »

Da hat die PDF Konvertierung nicht geklappt. Die Aufgabe sollte lauten:
a^nb^2c^m

Toa
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 121
Registriert: 16. Feb 2011 23:58

Re: Practice Class 1: Task1

Beitrag von Toa »

Dank dir :)

€Dit:

wären beide Automaten korrekt? Ich tendiere aber zum ersten. Der matcht direkt nach dem b. Ich mein es ist danach egal wieviele c kommen.

1 -> 1 : a (start)
1 -> 2 : e
2 -> 3 : b
-----------------------
3 -> 4 : b
4 -> 4 : c (state 4 finish)
-----------------------
alternativ:
3 -> 4 : b
4 -> 4 : c
4 -> 5 : e (state 5 finish)

riedl
Moderator
Moderator
Beiträge: 26
Registriert: 3. Apr 2013 12:25

Re: Practice Class 1: Task1

Beitrag von riedl »

Ich faende es gut wenn das andere Studenten beantworten wuerden :lol:
Und ich wundere mich wo in der Aufgabenstellung ein "e" zu sehen ist.

Seldon
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 119
Registriert: 19. Apr 2012 18:12

Re: Practice Class 1: Task1

Beitrag von Seldon »

Ich nehme an, e = epsilon? Dann sind beide Automaten äquivalent und korrekt. Als DFA dann entsprechend

1 -> 1 a (start)
1 -> 2 b
2 -> 3 b
3 -> 3 c (fin)

Antworten

Zurück zu „Algorithms of Language Technology“