Trainieren einer Markov Chain

Moderator: Algorithms of Language Technology

Benutzeravatar
John
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 167
Registriert: 12. Dez 2008 17:41
Wohnort: E-Pool

Trainieren einer Markov Chain

Beitrag von John »

In Foliensatz 4 auf Folie 21 wird exemplarisch gezeigt, wie eine einfache Markov Chain trainiert werden kann anhand einer gesehenen Eingabesequenz. Irgendwie hab ich da grad nen Hänger..

Zwei Fragen: Was bedeutet Zustand V bzw. N? Wieso ist die Übergangswahrscheinlichkeit von N nach V bei einem a gleich 5/8?

Danke schonmal!
DON'T PANIC

riedl
Moderator
Moderator
Beiträge: 26
Registriert: 3. Apr 2013 12:25

Re: Trainieren einer Markov Chain

Beitrag von riedl »

Deine erste Frage versteh ich nicht genau.
V und N sind Zustaende, bei einem HMM sind diese Zustandsnamen auch die Ausgaben. Stell dir vor a und b sind Woerter und N und V die moeglichen POS tags fuer die Woerter.
Die Ubergangswahrscheinlichkeit berechnet sich aus der Anzahl der Uebergangs von N-> ?. Es gibt N->V mit a und N->N mit b. Bei der gegebenen Sequenz kommt N->V mit a 5mal und N->N mit b 3mal vor. Da die Summe der Wahrscheinlichkeiten der ausgehenden Kanten eins ergeben muss haben wir einmal 5/8 und 3/8

Antworten

Zurück zu „Algorithms of Language Technology“