Partial Redundancy Elimination: Folie 58?

daehn
Erstie
Erstie
Beiträge: 16
Registriert: 5. Okt 2010 13:42

Partial Redundancy Elimination: Folie 58?

Beitrag von daehn »

Hallöchen,
eine Frage zur Folie 58 in 6. Foliensatz. Beim Beschreiben des PRE Verfahrens (bzw. der Darstellung von bestimmten Eigenschaften als Bitvektor) gibt es ein Beispiel, bei dem ich mit nicht sicher bin ob das so stimmt. Und zwar gibt comp(b) für einen BB b ja an ob ein Ausdruck downwards exposed ist (bit ist auf 1 gesetzt) oder nicht. Downwards exposed heißt, dass er ausgerechnet wird, und dann im Verlaufe des Blocks keiner der beteiligten Operanden des Ausdrucks neu zugewiesen wird (vgl. Folie 57).

Allerdings steht dort comp(B1) = 11 11 00, wobei Bit 3 für "e+f" und Bit 4 für "a+e" steht. Allerdings wird e ja dann später im Block zugewiesen, d.h. eigtl sollten "e+f" und "a+e" nicht downwards exposed sein? So steht es ja ansich auch nebendran auf der Folie. Hab ich da was übersehen, oder sollte der Vektor einfach comp(B1) = 11 00 00 sein?

Julian Oppermann
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 88
Registriert: 3. Mai 2013 19:32

Re: Partial Redundancy Elimination: Folie 58?

Beitrag von Julian Oppermann »

Da muss es sich um einen Tippfehler handeln. Danke für den Hinweis.

Antworten

Zurück zu „Archiv“