Seite 1 von 1

Aufgabe 2.1

Verfasst: 15. Dez 2011 01:58
von Dennis Albrecht
Verwenden Sie bei Ihrer Implementierung das in der Vorlesung vorgestellte Konzept. Achten Sie insbesondere darauf, die bereitgestellte API nicht zu verändern, um Ihre Klasse zum Triangle-Compiler kompatibel zu halten.
Mal eine/zwei allgemeine Frage(n) dazu (je nachdem wie mans sieht :)):

In der Vorlesung gab es mehrere Anregungen. Sind wir an die vorgeschlagenen Vorgehensweisen (Referenz wäre dann zum Beispiel die Aufzeichnung) gebunden oder steht uns die Implementierung theoretisch völlig frei (Hauptsache effizienter :D)? DIe Vorgabe der Attribute suggeriert, dass sie verwendet werden müssen.
Bezeichnet die "bereitgestelle API" die Methodenköpfe oder auch die privaten Attribute. Theoretisch würde ich unter API die öffentlichen Komponenten der Klasse verstehen (die privaten Komponenten sind für die Kompatibilität ja auch nicht von Bedeutung); sind die Attribute somit nur als Vorschlag aufzufassen?

Gruß und Dank im Voraus

Re: Aufgabe 2.1

Verfasst: 15. Dez 2011 11:02
von Jens Huthmann
Gedacht war die Aufgabe so das Sie die in der Vorlesung vorgestellte Variante mit dem Stack verwenden.

Wenn Ihnen aber eine viel elegantere Lösung vorschwebt können Sie diese auch gerne implementieren.

Die Attribute sind daher als ein gut gemeinter Vorschlag anzusehen, mit denen die Lösung nicht allzu lange dauern sollte.