Folie 165 Variable Depth Search

Moderator: Optimierungsalgorithmen

KentenFina
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 6. Mär 2015 13:10

Folie 165 Variable Depth Search

Beitrag von KentenFina »

Hallo,

ich hab eine kleine Frage zur Folie 165. Hier wird meiner Meinung nach sehr viel Aufwand betrieben um diesen Gain zu definieren (und kumulativen Gain) nur um am Ende die Lösung entlang des Pfades zu nehmen mit dem besten Gain, welche ja einfach aquivalent wäre zu der Lösung mit dem besten Wert in der Zielfunktion (oder nicht?). Was hat man hier an dieser Stelle also dadurch den gain zu definieren?

// Ich kann mir vorstellen, dass es vielleicht praktisch einfacher ist den gain zu berechnen von einer Lösung auf eine andere, anstatt die gesamte objective Funktion neu auszuwerten, aber hier wird da ja von theoretischer Seite angegangen und zumal wurde hier der gain sowieso als Differenz der objective Funktionen definiert.

Gruß Kenten

Prof. Karsten Weihe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Folie 165 Variable Depth Search

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

KentenFina hat geschrieben: ich hab eine kleine Frage zur Folie 165. Hier wird meiner Meinung nach sehr viel Aufwand betrieben um diesen Gain zu definieren (und kumulativen Gain) nur um am Ende die Lösung entlang des Pfades zu nehmen mit dem besten Gain, welche ja einfach aquivalent wäre zu der Lösung mit dem besten Wert in der Zielfunktion (oder nicht?). Was hat man hier an dieser Stelle also dadurch den gain zu definieren?
Ehrlich gesagt, hatte ich mir das auch schon gedacht...

Mein Co-Autor, von dem diese Folie stammt, hatte diese Herangehensweise wohl 1:1 aus der Literatur übernommen, und seitdem steht sie so auf der Folie. :oops:

KW

KentenFina
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 6. Mär 2015 13:10

Re: Folie 165 Variable Depth Search

Beitrag von KentenFina »

OK, Vielen Dank! :-) Hatte mich halt nur gewundert.

Antworten

Zurück zu „Optimierungsalgorithmen“