Optimierungsproblem scheint abhängig von Ueberlappungs-Nachbarschaft ?

Moderator: Optimierungsalgorithmen

Felix End
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 24
Registriert: 15. Dez 2013 15:08

Optimierungsproblem scheint abhängig von Ueberlappungs-Nachbarschaft ?

Beitrag von Felix End »

Ich bin gerade dabei die Überlappung zu implementieren, aber habe jetzt gemerkt, dass mir die Aufgabenstellung nicht ganz klar ist.

Was mich verwirrt ist folgendes:
Die Implementierung des Optimierungsproblems soll unabhängig von der Nachbarschaft sein. Meine Interpretation und Implementierung ist, dass die Nachbarschaft für die Features und Platzierung der Rechtecke verantwortlich ist und das Optimierungsproblem die Platzierung dann mit der Zielfunktion bewertet. (Die Informationsübergabe ist so gestaltet, dass es für beliebige Optimierungsprobleme und Nachbarschaften funktioniert)

Bei der Überlappen-Nachbarschaft passt meine Interpretation/Implementierung nicht mehr, da der Text zur Überlappen-Nachbarschaft sagt, dass sich die Zielfunktion (welche ein Teil des Optimierungsproblems nach meiner Interpretation ist) mit dem Prozentsatz der Überlappung ändern soll. Dieser Prozentsatz soll aber ein Teil der Nachbarschaft sein. Das heißt, dass unser Optimierungsproblem von der Nachbarschaft abhängig ist (also unter der Annahme das die Zielfunktion ein Teil des Optimierungsproblems ist).
Aber das Optimierungsproblem sollte ja eigentlich nicht von der Nachbarschaft abhängen.


Übersehe ich etwas?
Oder ist der Gedanke einfach, dass unser Optimierungsproblem immer einen gewissen Prozentsatz an Überlappung zulässt, aber dieser Prozentsatz für alle Nachbarschaften außer der Überlappen-Nachbarschaft einfach 0% ist ?

MfG Felix

Prof. Karsten Weihe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Optimierungsproblem scheint abhängig von Ueberlappungs-Nachbarschaft ?

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

Felix End hat geschrieben: Bei der Überlappen-Nachbarschaft passt meine Interpretation/Implementierung nicht mehr, da der Text zur Überlappen-Nachbarschaft sagt, dass sich die Zielfunktion (welche ein Teil des Optimierungsproblems nach meiner Interpretation ist) mit dem Prozentsatz der Überlappung ändern soll.
Antwort auf konzeptioneller Ebene: Durch eine neue Definition der Zielfunktion bekommen Sie ein neues Optimierungsproblem, konkret in diesem Fall eine Relaxierung des ursprünglichen.

Antwort auf implementatorischer Ebene: Meines Erachtens ist es generell sinnvoll, die Zielfunktion aus einem Optimierungsproblem herauszufaktorisieren in eine eigene Klasse (Design Pattern Strategy). Dann können Sie bspw. Strafterme mit Design Pattern Proxy hinzufügen. Das heißt, der Code für die Überlappung ist im Proxy; keine einzige Zeile Code im Optimierungsproblem inkl. Zielfunktion musste für die Überlappung geändert werden.

Klarer geworden?

KW

Felix End
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 24
Registriert: 15. Dez 2013 15:08

Re: Optimierungsproblem scheint abhängig von Ueberlappungs-Nachbarschaft ?

Beitrag von Felix End »

Antwort auf konzeptioneller Ebene: Durch eine neue Definition der Zielfunktion bekommen Sie ein neues Optimierungsproblem, konkret in diesem Fall eine Relaxierung des ursprünglichen.
Okay, das macht Sinn. Mein Problem war, dass ich dachte, das Optimierungsproblem ist während der ganzen Aufgabe fix und wir ändern nur die Nachbarschaft.

Danke schön!

Prof. Karsten Weihe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Optimierungsproblem scheint abhängig von Ueberlappungs-Nachbarschaft ?

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

Felix End hat geschrieben: Mein Problem war, dass ich dachte, das Optimierungsproblem ist während der ganzen Aufgabe fix und wir ändern nur die Nachbarschaft.
Das Problem \(P\), das wir eigentlich und letztendlich lösen wollen, bleibt ja auch identisch. Wir nehmen uns halt die Freiheit, uns zwischendurch mit einem leicht abgewandelten Problem \(P'\) zu beschäftigen in der Hoffnung, dass gute Lösungen für \(P'\) schlussendlich zu einer guten Lösung für \(P\) führen.

KW

Antworten

Zurück zu „Optimierungsalgorithmen“