Programmieraufgabe: Regelbasiert: Drehung möglich?

Moderator: Optimierungsalgorithmen

Benutzeravatar
mmi1991
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 349
Registriert: 20. Okt 2011 18:46
Wohnort: Hattersheim

Programmieraufgabe: Regelbasiert: Drehung möglich?

Beitrag von mmi1991 »

Guten Tag,
darf oder muss sogar die von uns entwickelte Regel bei den Regelbasierten Nachbarschaften die Rechtecke auch drehen können?

Das Design der Regel ist auch abhängig von der gewählten zu minimierenden Funktion, oder?
Wenn die zu minimierende Funktion ein sehr großes Seitenverhältnis bevorzugen würde, anstatt es zu bestrafen, sollte die Regel die Rechtecke eher alle in einer Reihe anordnen. Insbesondere, wenn man berücksichtigt, dass "besonders vielversprechende Nachbarn frühzeitig berechnet werden", was auch von der Funktion abhängt.

Vielen Dank im Voraus.
Ophasentutor SoSe 2014, WiSe 2015/16
Alle Angaben wie immer ohne Gewähr

Prof. Karsten Weihe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Programmieraufgabe: Regelbasiert: Drehung möglich?

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

mmi1991 hat geschrieben: darf oder muss sogar die von uns entwickelte Regel bei den Regelbasierten Nachbarschaften die Rechtecke auch drehen können?
War schon so gedacht.
mmi1991 hat geschrieben: Das Design der Regel ist auch abhängig von der gewählten zu minimierenden Funktion, oder?
Wenn die zu minimierende Funktion ein sehr großes Seitenverhältnis bevorzugen würde, anstatt es zu bestrafen, sollte die Regel die Rechtecke eher alle in einer Reihe anordnen. Insbesondere, wenn man berücksichtigt, dass "besonders vielversprechende Nachbarn frühzeitig berechnet werden", was auch von der Funktion abhängt.
Wenn man die Algorithmen 1:1 aus den Folien übernimmt, dann sehe ich keine Abhängigkeit, mit Tuning natürlich schon.

KW

Antworten

Zurück zu „Optimierungsalgorithmen“