Seite 1 von 2

2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 18. Feb 2011 22:40
von Ibliss
Servus Leute, hier könnt ihr schreiben wie ihr die Klausur fandet.

Zuerst ich:

Ich habe nachgerechnet, ich denke dass ich 37 Punkte habe, mehr nicht.

VHDL Aufgabe habe ich übersprungen.

MIPS-Erweiterung hat mich ein bisschen verblüfft: man hat ein Teil des Prozessors gelöscht. Ich konnte nur den Befehl in Maschinensprache schreiben, bei der Erweiterung wusste ich nicht wo ich anfangen soll, wobei ich alle Erweiterungsaufgaben im Buch gelöst habe, deswegen bin ich ein bisschen sauer :evil: (auf mich selbst)

Insgesamt würde ich sagen:

eine Turboklausur

hoffe dass man nicht unbedingt 30 Punkte für eine 4.0 braucht :cry:

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 18. Feb 2011 23:16
von Cpro
Ich fand die Klausur ziemlich gut konzipiert, zeitlich wars aber ein wenig aufwendiger als die erste Teilklausur.
Mit guter Vorbereitung aber waren viele Aufgaben schon relativ trivial (Aufgabe 2 + 3 vor allem).

Bei der Erweiterung des Prozessors hat ein bisschen der Platz gefehlt^^ ich habe einen Mux an die falsche Stelle gezeichnet, ihn wieder weggemacht und dann war auch schon ruckzuck Chaos im Schaltplan^^ aber hier wird ja auch kein Preis für hervorragende Kunstwerke vergeben.

Ansonsten ein paar Flüchtigkeitsfehler, aber die gehören bei der Zeitknappheit einfach dazu :mrgreen:

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 18. Feb 2011 23:48
von cwb38
Ich habe bei der letzten Aufgabe dummerweise übersehen, dass eine Seite zuvor eine Abbildung des vollständigen Eintaktprozessors war :oops:
Deswegen ist diese Aufgabe schonmal komplett futsch... (liegt aber an eigener Dummheit)

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 19. Feb 2011 04:27
von _andreas
Ja ich fand es zeitlich auch ziemlich krass. Hat man die Klausur in einem Rutsch bearbeitet und wusste zumindest bei jeder Aufgabe um was es geht und wo man anfängt, war das zeitlich machbar. Aber wehe man hat sich irgendwo verzettelt und muss von vorne anfangen... Habe daher viel mit Pfeilen versucht Blöcke hinterher rumzuschieben nach dem Motto "der Korrigierer wird schon wissen wie ich's mein" :)

Ansonsten: Durchschnittlicher Schwierigkeitsgrad. Das mit dem 4-Register type wo man dann schon das komplette Prozessormodell etwas umfrickeln musste hat mich etwas irritiert, mein Gedankengang war dann im Nachhinein richtig, nur habe ich 2 Registeradressen vertauscht. Das war dann vielleicht doch ein wenig schwer. Aber der Rest war grob bekannt aus Buch und Vorlesung.

Ich hoffe ich komm auf meine 20 Punkte mindestens und hab somit in beiden Klausuren über 60 Punkte und bin zufrieden :roll:

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 19. Feb 2011 11:04
von Kineese
Also ich fand die Klausur fair. Aber was schon angemerkt wurde.. wenn man einmal wo gehongen hat, dann wurds eng mit der Zeit.
Ich hab so n recht gutes gefühl, denn entweder ging alles locker flockig aus der Hand und ist korrekt, oder es war alles falsch^^

Was ich besonders fair fand war die letzte Aufgabe, also dass sie überhaupt am schluss kam. Hatte ca 13 minuten dafür gehabt. und mein plan sieht aus als hätte es n 3 jähriger gemalt^^

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 19. Feb 2011 15:12
von Sete
cwb38 hat geschrieben:Ich habe bei der letzten Aufgabe dummerweise übersehen, dass eine Seite zuvor eine Abbildung des vollständigen Eintaktprozessors war :oops:
Deswegen ist diese Aufgabe schonmal komplett futsch... (liegt aber an eigener Dummheit)
Haha, same here.
Bzw. in letzter Minute ist mir das mit dem Eintaktprozessor auf der Vorseite noch aufgefallen, hab dann versucht noch Änderungen vorzunehmen, aber es nur geschafft ein paar gezeichnete Leitungen durchzustreichen und damit alles eher noch verschlimmert als verbessert. :?

Insgesamt war die Klausur zeitlich finde ich recht knapp kalkuliert, aber alles in allem einigermaßen fair.

Bestehenssorgen habe ich wegen einer ordentlichen ersten Teilklausur zum Glück nicht, aber am Ende hätte ich wohl mehr rausholen können. :|

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 19. Feb 2011 19:37
von alex21090
Hey,
die Klausur war aufjedenfall machbar, auch wenn mir einige Flüchtigkeitsfehler in der Klausur untergekommen sind, was wie schon oben erwähnt wohl eher am Zeitdruck lag...

Also wer sich vernünftig vorbereitet hat, dem sollte die Klausur nicht 'sonderlich' schwer gefallen sein.

Gruß
Alex

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 20. Feb 2011 11:07
von Kineese
Bis wann ist denn mit den Ergebnissen zu rechnen?

Gruß

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 20. Feb 2011 12:12
von boobies
die Klausur war eigentlich in Ordnung. Es fehlte aber die Zeit. Ich hatte keine einzige Minute, irgendeine Aufgabe noch ein Mal anzuschauen. Außerdem wurde in Sprechstunde eine Aufgabe als Mehrtakt Processor versprochen... deswegen habe ich angefangen die letze Aufgabe, ohne mal richtig sie anzuschauen, als Mehrtakt-Prozessor zu realisieren. Ich habe mich noch gewundert, dass es so wenig Platz gibt, da passten 5 CLK's nicht richtig hinein. Bestimmt eine gute Menge von Punkten verloren. Noch 15-30 Minuten dazu hätte ich gern :roll:

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 20. Feb 2011 14:28
von M.Schanz
Ich finde die Zeit war ausreichend bemessen. Ich rechne allerdings auch nur mit ~35Pkt (mal wieder). VHDL habe ich nicht (richtig) bearbeitet und die MIPS Implementierung ist auch fehlgeschlagen, insgesamt hätte ich für die 2 Aufgaben aber mehr als genug Zeit gehabt hätte ich da einen Ansatz gehabt. Alle anderen Aufgaben waren in weniger Zeit machbar als vorgesehen war. (Nach der Rechnung: 1 Punkt = 1 Minute).

Naja, alles in allem habe ich aber keine Glanzleistung abgelegt.

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 21. Feb 2011 09:48
von Tapion
Im großen und ganzen fand ich die Klausur auch gut machbar. Die letzte Aufgabe fand ich allerdings etwas überbewertet. 15 Punkte hätten es da auch getan. Von der Zeit her hat es bei mir nicht gereicht. Zum Glück habe ich aber die VHDL-Aufgabe übersprungen und konnte so einen Großteil der letzten Aufgabe lösen.

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 21. Feb 2011 09:48
von Tapion
Im großen und ganzen fand ich die Klausur auch gut machbar. Die letzte Aufgabe fand ich allerdings etwas überbewertet. 15 Punkte hätten es da auch getan. Von der Zeit her hat es bei mir nicht gereicht. Zum Glück habe ich aber die VHDL-Aufgabe übersprungen und konnte so einen Großteil der letzten Aufgabe lösen.

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 21. Feb 2011 11:02
von fy95olok
Joa, ich find die Klausur war machbar.
Die VHDL Aufgabe hatte ich auch weggelassen, weil ich da einfach zu wenig Ahnung von hab und die 7 Punkte wars mir dann doch nich WErt da groß Zeit rein zu investieren. Zahlen umrechnen und die Assembleraufgabe waren wirklich kein Problem und die letzte Aufgabe ist auch bei mir wie ein Kunstwerk aus dem Kindergarten geworden.
Zeitlich fand ich das Ganze schon sehr knapp. Man hatte wirklich keine Zeit noch einmal nach Fehlern zu suchen und diese zu korrigieren.

Alles in allem sollte ich auf jeden Fall bestanden haben, von daher kann ich mich nicht beschweren.

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 21. Feb 2011 14:46
von Sebastian R.
Ich fande die Arbeit sehr angemessen. Ich habe zwar die volle Stunde benötigt, konnte allerdings alles bearbeiten. Ich fande vor allem die Erweiterung des Prozessors ziemlich gut konzipiert. Alles in allem eine ordentliche Arbeit und durchaus schaffbar!

Re: 2. Teilklausur, wird es knapp?

Verfasst: 21. Feb 2011 15:03
von DB_420
Sebastian R. hat geschrieben:Ich fande die Arbeit sehr angemessen. Ich habe zwar die volle Stunde benötigt, konnte allerdings alles bearbeiten. Ich fande vor allem die Erweiterung des Prozessors ziemlich gut konzipiert. Alles in allem eine ordentliche Arbeit und durchaus schaffbar!
Genau meine Meinung.

Andere Frage: Erinnert ihr euch noch an die Assembler-Data-Hazard-Aufgabe? Hier waren doch als Teil des Programmes folgende Befehle gegeben:

Code: Alles auswählen

or $t2, $t0, $t1
lw $t2, 0($t0)
Da wir das Programm hinsichtlich der minimalen Laufzeit umschreiben sollten, ließe sich der or-Befehl doch ganz entfernen, oder? Immerhin wird das Zeilregister im nächsten Schritt eh wieder überschrieben....