Seite 1 von 1

FPU Registersatz

Verfasst: 24. Jan 2010 11:31
von dstorck
Hallo,

ich stehe bei dem Praktikum ein wenig auf dem Schlauch, wie soll denn der FPU Registersatz aussehen? Hat da jemand ein paar Tipps für mich? Muss das Register als Flipflop realisiert werden und wieviele bräuchte ich davon? Eigentlich müssten ja 3 Register reichen oder nicht?

mfg

Re: FPU Registersatz

Verfasst: 24. Jan 2010 11:36
von davidda
Guck mal in das Buch, S. 340 :)

Re: FPU Registersatz

Verfasst: 24. Jan 2010 11:43
von dstorck
Ja, soweit wusste ich schon bescheid da ich schon öfters in Assembler mit den f-registern gearbeitet habe aber mir geht es jetzt um die Hardwareimplementierung. Im Kopf hätte ich sowas wie 32 32-Bit Register als FlipFlip die an dem Ausgang eines Mux hängen aber ich bin mir total unsicher wie der FPU Registersatz implementiert werden soll.

Re: FPU Registersatz

Verfasst: 24. Jan 2010 13:02
von Mspringer
dstorck hat geschrieben:Hallo,

ich stehe bei dem Praktikum ein wenig auf dem Schlauch, wie soll denn der FPU Registersatz aussehen? Hat da jemand ein paar Tipps für mich? Muss das Register als Flipflop realisiert werden und wieviele bräuchte ich davon? Eigentlich müssten ja 3 Register reichen oder nicht?

mfg
Wie kann man den ein Register mit nur einem FlipFlop realisieren? Gibt es vielleicht schon ein Verilog konstrukt das dir das realisieren eines Registers abnimmt? In der letzten Übung (11) gab es auch eine Aufgabe wie so ein Registersatz aussehen kann.

Re: FPU Registersatz

Verfasst: 24. Jan 2010 13:27
von kroimon
Schaut euch doch einfach mal an, wie der bereitgestellte Code-Rahmen die 32 MIPS-Register implementiert!
IIRC heißt das Modul dazu regfile.

Re: FPU Registersatz

Verfasst: 26. Jan 2010 09:30
von Natchen
Mspringer hat geschrieben: In der letzten Übung (11) gab es auch eine Aufgabe wie so ein Registersatz aussehen kann.
Hierzu ist auch bereits eine Musterlösung online schaut euch die am besten an.