Praktikum: MIPS

KlausPeter
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 24
Registriert: 21. Sep 2009 09:40

Praktikum: MIPS

Beitrag von KlausPeter »

Hallo,

weiß zufällig jemand, wie das genau in der ersten Teilaufgabe mit den Matrizen gemeint ist?
die 3x3-Matrix ist klar. Da in der 4x4-Matrix aber einfach nur ein paar Zahlen hinten dazugefügt wurden, frage ich
mich gerade, ob die 3x3-Matrix von vorher da auch enthalten sein soll und die restlichen Zahlen sozusagen die 4. Zeile und Spalte darstellen
sollen (was etwas komisch wäre) oder ob die 3x3-Matrix nicht enthalten sein soll?

Benutzeravatar
Gnomix
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 306
Registriert: 31. Okt 2005 08:44

Re: Praktikum: MIPS

Beitrag von Gnomix »

Im Prinzip mußt du dir das so vorstellen:

Code: Alles auswählen

1, 2, 4, 5, 6, 7, 8, 9
wird zu:

Code: Alles auswählen

1, 2, 3
4, 5, 6 
7, ,8 ,9 
Man füllt quasi die Matrix Zeilenweise auf.
Es werden nur NxN Matrizen verwendet, keine MxN.

Schau mal nach Sarrusregel für 3x3.
Schau mal nach der Laplace Entwicklung für NxN Matrizen.

Damit solltest du es eigentlich schaffen.

Thorti
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1047
Registriert: 1. Dez 2003 11:52
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Praktikum: MIPS

Beitrag von Thorti »

Hallo,

die Matrizen sind voneinander unabhängig.

Gruss
Thorsten
Assistent zur Vorlesung TGDI im WS 11/12

KlausPeter
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 24
Registriert: 21. Sep 2009 09:40

Re: Praktikum: MIPS

Beitrag von KlausPeter »

Ah ok, vielen Dank euch beiden!
Jetzt hab ich's verstanden.

Gruß KlausPeter

infospec
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 13. Okt 2008 10:33

Re: Praktikum: MIPS

Beitrag von infospec »

Also ich sehe hier einen kleinen Widerspruch. In der Aufgabe steht, das die 3x3 Matrix in der 4x4 als Unterprogramm arbeiten soll. Der Thorsten schreibt jetzt, das die unabhängig sind. Wie soll das letzt endlich übersetzt sein?

Und falls doch die 3x3 in der 4x4 arbeiten soll, kann mir jemand eine Idee geben? ich habe nämlich Probleme dann die richtigen Adressen auszulesen.

Ater
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 41
Registriert: 16. Aug 2009 02:31

Re: Praktikum: MIPS

Beitrag von Ater »

Du baust dir eine Funktion die eine 3x3 Matrix verarbeiten kann, jetzt guckst du mal bei z.B. wikipedia wie du eine 4x4 matrix auf mehrere 3x3 matrizen reduzieren kannst.

Thorti
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1047
Registriert: 1. Dez 2003 11:52
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Praktikum: MIPS

Beitrag von Thorti »

infospec hat geschrieben:Also ich sehe hier einen kleinen Widerspruch. In der Aufgabe steht, das die 3x3 Matrix in der 4x4 als Unterprogramm arbeiten soll. Der Thorsten schreibt jetzt, das die unabhängig sind. Wie soll das letzt endlich übersetzt sein?
Das unabhängig bezog sich darauf, dass die beiden gegebenen Matrizen nichts miteinander zu tun haben.
Die Berechnung der 4x4 soll auf die 3x3 zurückgeführt werden. Die richtigen Stichpunkte sind ja schon gefallen.

Gruss
Thorsten
Assistent zur Vorlesung TGDI im WS 11/12

mazbu
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 44
Registriert: 23. Nov 2008 23:44

Re: Praktikum: MIPS

Beitrag von mazbu »

Jetzt habe ich schon Determinant matrix 3x3 gemacht
1 2 3
4 5 6
7 8 9

aber wie kann ich matrix 4x4 nach matrix 3x3 umtauschen ??
z.b 1 2 3 4
det 5 6 7 8 = 1 * det 6 7 8 - 2 * det() + + 3*det() - 4*det()
9 10 11 12 10 11 12
13 14 15 16 14 15 16

aber ich weiße nicht wie man matrix3x3 von ( .word 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ) haben kann

Benutzeravatar
AlexPi11
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 154
Registriert: 18. Apr 2009 15:32

Re: Praktikum: MIPS

Beitrag von AlexPi11 »

aber ich weiße nicht wie man matrix3x3 von ( .word 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ) haben kann
Nach der Laplace Entwicklung sollte doch klar sein, welchen Teil du von deiner 4x4-Matrix brauchst. Wie du diese Teilmatrix lädst/speicherst ist eben Teil der Aufgabe.

Antworten

Zurück zu „Archiv“