"segmentfreier" Kontrollflussgraph

m_schulz
Erstie
Erstie
Beiträge: 14
Registriert: 25. Jan 2008 17:27

"segmentfreier" Kontrollflussgraph

Beitrag von m_schulz » 21. Jul 2012 14:06

In den Übungen und in der Probeklausur ist immer wieder ein "segmentfreier" Kontrollfussgraph gefordert.

Im Skript steht dazu folgendes:
Allen folgenden Definitionen liegt immer ein „segmentfreier“ Kontrollflussgraph zugrunde, in dem jeder Knoten genau ein Datenflussattribut besitzt
SE2.book.pdf, Seite 168

In der Probeklausur bei Aufgabe 3a wird nach einem "segmentfreien" Kontrollflussgraphen gefragt, dieser lässt sich mit den Vorhandenen 10 Kreisen aber nicht darstellen. Es lässt sich nur ein Kontrollflussgraph darstellen, der pro Zeile auf einen Knoten abbildet. Beispielsweise müsste laut der Definition im Skript, der Aufruf a++; in einen Knoten mit c(a) und einen weiteren mit d(a) zerlegt werden.

Ich bitte somit um exaktere Fragestellung in der Klausur, oder um eine Anpassung der Folien im Skript.

Benutzeravatar
saller
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 161
Registriert: 12. Okt 2007 15:14
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: "segmentfreier" Kontrollflussgraph

Beitrag von saller » 21. Jul 2012 21:26

Wir sind in der Übung auf die Java-spezifische Darstellung eines Segmentfreien Graphen eingegangen, die auch in gängigen Werkzeugen der Fall ist.

Dort hatten wir vorgestellt, dass (mehrere) Datenflussoperationen zu einem Attribut in einem Knoten abgebildet werden können. In der Klausur hat sich das 'segmentfrei' auf die Zusammenfassung mehrerer Zeilen bezogen (vgl. Übung).

Das Skript ist damit korrekt, denn das Skript deckt die Allgemeingültigkeit ab und wir stellen in der Übung den Stoff der Vorlesung angepasst auf Java vor.

Auch hier noch einmal der Hinweis: In der Klausur kannst Du Dich entweder an das Skript halten oder an die Übung; beides Werten wir als korrekt.

Besten Gruß und viel Erfolg am Montag
Karsten

Antworten

Zurück zu „Archiv“