Frage zur Korrektur in U3!

Juri
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 64
Registriert: 13. Mär 2007 10:48

Frage zur Korrektur in U3!

Beitrag von Juri » 25. Jul 2011 00:53

Hi,

in U3 wuerde eine Korrektur durchgefuehrt naemlich Knoten 58 besitzt keine Schleife mehr mit dem Datenflussattribut "refCount". Ich frage mich warum eigentlich...wenn nach Definition: im Knoten 58 wird refCount definiert "d(refCount)" und es existiert ein Pfad im Kontrollfussgraphen ohne zwischen "d(refCount)s", indem refCount verwendet wird r(refCount) im Knoten 58 selber, bevor es halt neu definiert wird, wird erst der alte Wert von 58(1) verwendet...Pfad: 58(1)-50-51-53-56-58(2)???

Gruss,
Juri

nogood
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 28
Registriert: 5. Jul 2007 12:47

Re: Frage zur Korrektur in U3!

Beitrag von nogood » 25. Jul 2011 02:36

Juri hat geschrieben:Pfad: 58(1)-50-51-53-56-58(2)???
In Zeile 51 gibt es ein d(refcount).
Außerdem ist der Scope von refcount nur auf einen Schleifendurchlauf begrenzt, es kann für refcount kein Datenfluss geben zwischen zwei Iterationen.

Juri
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 64
Registriert: 13. Mär 2007 10:48

Re: Frage zur Korrektur in U3!

Beitrag von Juri » 25. Jul 2011 10:30

nogood hat geschrieben:
Juri hat geschrieben:Pfad: 58(1)-50-51-53-56-58(2)???
In Zeile 51 gibt es ein d(refcount).
Außerdem ist der Scope von refcount nur auf einen Schleifendurchlauf begrenzt, es kann für refcount kein Datenfluss geben zwischen zwei Iterationen.

danke hatte ich total uebersehen...eine frage dazu, warum gilt das nicht fuer children.next, da ich mich nicht so ueberzeugt fuehle mit meiner arugmentation. danke.

nogood
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 28
Registriert: 5. Jul 2007 12:47

Re: Frage zur Korrektur in U3!

Beitrag von nogood » 25. Jul 2011 12:26

Ich nehme an deine Frage bezieht sich auf die Datenflussschleife in Zeile 60?

Das hat mit der, wie ich finde verwirrenden, Definition zu tun, dass der next() Aufruf als eine Art ++ auf children interpretiert wird.

children wird gelesen c(children) und um einen Wert erhöht (next()) und der erhöhte Wert zu children zugewiesen.
Damit haben wir in einer Iteration einen definitionsfreien Pfad für children: 60,50,51,53,(54|56),60

Das ganze wurde an anderer Stelle ausführlich diskutiert.

Antworten

Zurück zu „Archiv“