Andere Bonusregelung für 1. und 2. Prüfung ok?

Moderator: Aktive Fachschaft

The One and Only Markus
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 169
Registriert: 10. Nov 2005 19:28
Wohnort: Darmstadt

Andere Bonusregelung für 1. und 2. Prüfung ok?

Beitrag von The One and Only Markus »

Hi,

ich hab mal ne Frage und bin mir nicht so sicher wer mir die genau beantworten kann.

Es geht um eine Vorlesung die im letzten Sommersemester gehalten wurde. Die Prüfung dazu wurde wie üblich am Ende des SS geschrieben. Diese habe ich jedoch aus Zeitgründen nicht mitgeschrieben (bin also nicht durchgefallen und bin auch nicht angemeldet gewesen). In den Übungen zur Vorlesung konnte man einen Bonus erreichen. Jetzt habe ich die 2. Klausur in diesem WS mitgeschrieben und laut Veranstaltern gibt es für diese Klausur keinen Bonus mehr. Jetzt finde ich das eigentlich nicht wirklich gerecht, da ich mir ja aussuchen kann wann ich die Klausur schreibe. Dass der Bonus verfallen kann wenn wieder Vorlesung+Übung angeboten werden (so wie das glaube ich z.B. immer in FGdI3 der Fall war) ist klar, aber ich kann mir nicht vorstellen dass das ok ist, wenn der Bonus noch im gleichen Vorlesungszyklus verfällt ohne überhaupt die 1. Klausur mitgeschrieben zu haben. Gibt es dazu irgendwo eine Regelung nachzulesen oder weiß hier jemand Bescheid wie das aussieht?

Gruß,
Markus

Mirlix_
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 188
Registriert: 3. Mär 2006 14:57

Re: Andere Bonusregelung für 1. und 2. Prüfung ok?

Beitrag von Mirlix_ »

Wie immer alle Angaben ohne Gewähr, aber soweit ich weiss sollte der Bonus mit genau den gleichen Regeln bei der Wiederholungsklausur wie bei der Ursprungsklausur gelten. Evt gilt zu Zeit etwas anderes weil alles mit den Bonusregeln im Wandel ist, aber an sich ist das meiner Meinung nach so nicht richtig.
"If you want more effective programmers, you will discover that they should not waste their time debugging, they should not introduce the bugs to start with." Edsger W. Dijkstra

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: Andere Bonusregelung für 1. und 2. Prüfung ok?

Beitrag von Thomas »

aktuelle Bonusregelung des FB 20, 3. hat geschrieben:Die Anrechnung ist grundsätzlich nur möglich für die zeitlich ersten beiden Prüfungsmöglichkeiten nach der Ausrichtung der Lehrveranstaltung. [...]
Das schließt also nur die Anrechnung ab der dritten Prüfungsmöglichkeit aus. Ob es eine Anrechnung für beide Möglichkeiten gibt, hängt von dem ab, was der Prüfer im letzten Sommersemester gesagt hat:
aktuelle Bonusregelung des FB 20, 6. hat geschrieben:In der ersten Woche der Vorlesungszeit gibt der Prüfer die maximal erreichbare Punktzahl für die vorlesungsbegleitende Leistung [gemeint ist: der Bonus] und die Prüfungsleistung zusammen mit den sonstigen Modalitäten für die Prüfung und die vorlesungsbegleitenden Leistungen bekannt.
Falls jetzt im Wintersemester was anderes als im Sommersemester gesagt wurde, ist das unzulässig (siehe 6., Planungssicherheit und so...). Ansonsten könnte man noch das (schwächere) Argument anbringen, dass es wohl am Fachbereich üblich ist, beide Anrechnungsmöglichkeiten zu gewähren.
Bei Problemen mit solchen Dingen gilt wie immer: Beschwerden an die Prüfungskommission des Fachbereichs.
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

The One and Only Markus
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 169
Registriert: 10. Nov 2005 19:28
Wohnort: Darmstadt

Re: Andere Bonusregelung für 1. und 2. Prüfung ok?

Beitrag von The One and Only Markus »

Ah ich hätte vielleicht noch dazu sagen sollen dass es sich dabei um eine Prüfung des FB Mathematik handelt. Ich dachte da gibt es für die Uni einheitliche Regeln.

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: Andere Bonusregelung für 1. und 2. Prüfung ok?

Beitrag von Thomas »

Ah, ok: Für Prüfungen, die nicht vom Fachbereich Informatik angeboten werden, ist das unterspezifiziert:
Allgemeine Prüfungsbestimmungen, § 25 (3) hat geschrieben:Bei der Bildung der Note kann der Prüfer/die Prüferin den rechnerisch ermittelten Notenwert der Prüfungsnote um bis zu 0,3 verbessern (Bonusregelung), wenn dies aufgrund des Gesamteindrucks dem Leistungsstand des Prüflings besser entspricht und die Abweichung keinen Einfluss auf das Bestehen hat; hierbei sind insbesondere die Leistungen in Übungen oder sonstigen Lehrveranstaltungen zu berücksichtigen. Die Begründung für die Notenverbesserung ist nachvollziehbar zu dokumentieren.
...und wenn die Leistung nicht in einen Informatik-Studiengang eingebracht werden soll, ist auch nicht unsere Prüfungskommission zuständig, sondern z.B. die im Parkhaus ;).
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

The One and Only Markus
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 169
Registriert: 10. Nov 2005 19:28
Wohnort: Darmstadt

Re: Andere Bonusregelung für 1. und 2. Prüfung ok?

Beitrag von The One and Only Markus »

Hallo Thomas, ja also die Prüfung soll schon in einen Informatik Studiengang eingebracht werden. Die Prüfung war Teil meines Anwendungsfachs. Den Passus den du gefunden hast hatte ich auch schon gefunden. Aber wenn es da keine weitere Regelung gibt scheint das ja so in Ordnung zu sein wie es gemacht wurde. Ich glaube da werde ich einfach mal den Prüfer ansprechen ob der das so denn gerecht findet.

Vielen Dank auf alle Fälle für die Hilfe :)

Antworten

Zurück zu „Allgemein“