Studienleistung

Moderator: Aktive Fachschaft

Surf_Kiter
Erstie
Erstie
Beiträge: 11
Registriert: 21. Okt 2010 13:51

Studienleistung

Beitrag von Surf_Kiter » 6. Jan 2011 21:48

Hallo Leute,

ich bin seit diesem Semester neu im Masterstudiengang. Ich absolviere zur Zeit ein Praktikum im FB18, welche als "Studienleistung" eingeordnet ist.
Was heißt das nun genau bzw. was ist der Unterschied zu den "Fachprüfungen"?

Viele Grüße
kiter

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: Studienleistung

Beitrag von Thomas » 6. Jan 2011 22:46

Siehe § 5 Absatz 2 der Allgemeinen Prüfungsbestimmungen:
Prüfungen (Abschlussprüfungen, Zwischenprüfungen, Fachprüfungen) sind Prüfungsereignisse, die begrenzt wiederholbar sind und mit Fachnoten bewertet werden. Studienleistungen sind bewertete Prüfungsereignisse, die im Zusammenhang mit Lehrveranstaltungen ohne Anmeldung und Zulassung erbracht und beliebig oft wiederholt werden können.
Zu den einzelnen Prüfungsbegriffen:
Die Abschlussprüfung in den Informatik-Masterstudiengängen nennt sich Masterprüfung (dieses Wort läuft einem aber kaum über den Weg), Zwischenprüfungen gibt es nicht. Die Masterprüfung besteht aus der Abschlussarbeit und den Modulprüfungen (je nach Master im Wahlpflichtbereich/Pflichtbereich/Anwendungsfach). Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können nun aus Fachprüfungen und Studienleistungen bestehen. Ich kenne allerdings kein Module aus einem Informatik-Masterstudiengang, die aus mehr als einer Fachprüfung oder einer Studienleistungen bestehen. Der Begriff „Fachprüfung“ ist auch eher unüblich, man spricht eher von Prüfungsleistungen und meint damit die begrenzt wiederholbaren Prüfungsereignisse.

Also kurz gesagt: Prüfungsleistungen/Fachprüfungen sind begrenzt wiederholbar, Studienleistungen nicht.


Verbindliche Aussagen gibt es wie immer nur bei der Fachstudienberatung...
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

Antworten

Zurück zu „Allgemein“