Frage zu Kapitel 9.1.3

Aeneas
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 52
Registriert: 27. Okt 2009 16:35

Frage zu Kapitel 9.1.3

Beitrag von Aeneas »

Hallo erstmal,

ich habe folgende Frage: Worin unterscheidet sich der Mittelwert \(\bar{x}\) vom Mittelwert \(\mu\)?
Laut Formel sind die beiden gleich. Im weiterführenden Text steht aber, dass \(\mu\) nicht einfach so aus \(\bar{x}\) bestimmt werden kann.
Und dann noch eine weitere Frage: Wieso ist \(\mu\) aus disrekten Werten zusammengesetzt, also konkret, warum steht da ein Summenzeichen und kein Integral? Die Gaußverteilung war doch kontinuierlich.

Danke schon mal im Voraus und das wars dann erstmal. :)

PS: Es sind die Seiten 99-100 im Skript gemeint.
PPS: Was ist mit "Vor jeder Anwendung der statistischen Methoden ist allerdings zu prüfen, ob überhaupt eine Normalverteilung
vorliegt (Stichwort: Summenhäufigkeit)." gemeint, bzw. was kann ich mir darunter vorstellen?
PPPS: Was ist das "s" im Vertrauensintervall?
PPPPS: Warum wird die Spannung im Multimeter geteilt? Liegt das daran, dass das Gerät nicht so hohe Spannungen aushält oder was ist der Grund dafür?

Wolfgang
Dozentin/Dozent
Beiträge: 359
Registriert: 21. Apr 2004 17:54

Re: Frage zu Kapitel 9.1.3

Beitrag von Wolfgang »

Hallo zusammen,

\(\overline{x}\) ist der Mittelwert der Stichprobe gewesen. Bei sehr vielen (unendlich vielen) Meßpunkten ist \(\mu\) der Mittelwert.
Da ich aber keine unendlich vielen Meßwerte habe, kann ich das \(\mu\) nicht angeben. Deswegen leite ich aus dem Mittelwert für
10 Messungen (in unserem Fall) ein Vetrauensinterwall ab, mit dem ich den Mittelwert mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit angeben kann.

Das s im Vetrauensintervall ist die Streuung der Stichprobe (ist eine Seite vorher erklärt).

Genau der Spannungsteiler (ob der technisch genauso realisiert wird lassen wir mal offen), sorgt dafür, dass man auch Spannungen bis 1000 Volt messen kann.
Der Meßbereich geht von mV bis kV.

Viele Grüße
Wolfgang

Aeneas
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 52
Registriert: 27. Okt 2009 16:35

Re: Frage zu Kapitel 9.1.3

Beitrag von Aeneas »

Wieso wird denn nun der Mittelwert \(\mu\) als Summenzeichen geschrieben und nicht per Integral, wenn doch unendlich viele Messpunkte gemeint sind? Der Rest ist mir jetzt mittlerweile klar geworden :).

Antworten

Zurück zu „Grundlagen der Rechnertechnologie“