zur Klausur

Benutzeravatar
unschuldslamm
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 422
Registriert: 28. Okt 2004 09:24

Beitrag von unschuldslamm »

guckt man sich alte Klausuren nicht VOR der Klausur an?!

(btw: ich weis nicht wie v.Stryk dazu steht, aber das Thema Copyrightverletzung durch unerlaubte Veröffentlichung im Internet hatten wir schonmal hier ;) )
Maybe in Ohio, but not in America!

Wladi
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 25. Feb 2006 21:51

Beitrag von Wladi »

diese standen nicht frei verfuegbar im internet. Außerdem nutzen alte Klausuren (älter als 2 Jahre) nichts, denn zu der zeit wo die waren gab es keine Handshake-Prüfung bei Prof. v.Stryk, sondern noch eine zusätzliche mündliche diplomprüfung daher waren die klausuren leicht. Die letztes Jahr war schon schwerer, die gab es jedoch nirgends. Da reichten aber auch ca 65 von 90 Punkte zu einer 1,0. (es gab aber auch keinen bonus)

Benutzeravatar
buhrmi
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 34
Registriert: 25. Okt 2004 01:48
Kontaktdaten:

Beitrag von buhrmi »

Empfande die Klausur als sehr unfair.

Die Aufgaben waren ausschließlich Transfer und nicht eine der Aufgabe hatte mehr als nur angedeutete Ähnlichkeit mit einer Übungsaufgabe.

Für diese Transferleistungen und Aufgaben, die man in dieser Form noch nie geübt hat, war die Zeit VIEL zu knapp.

Entweder man macht eine Klausur auf Zeitdruck mit "Schema-F"-Aufgaben, oder man setzt wie in dieser Klausur viel auf Transfer und gibt dementsprechend genug Zeit... Aber beides gleichzeitig finde ich nicht in Ordnung.
Bild

Thomas Koch
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 26. Okt 2006 12:44

Beitrag von Thomas Koch »

Hi,

wartet doch erst mal auf die Benotung :shock:

Basti
DON'T PANIC
Beiträge: 42
Registriert: 7. Apr 2004 11:15

Beitrag von Basti »

wer heute GDV1 mitgeschrieben hat, der weiß wie eine faire klausur aussehen kann.
10 Aufgaben jedoch 120min Zeit. Aufgaben stark an den Übungen ausgerichtet. :idea:

Nexus
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 26
Registriert: 19. Jan 2005 13:10

Beitrag von Nexus »

Ja, GDV1 war sehr fair, schon fast zu leicht fand ich ^^ Hier sieht man zwei Extrema auf der TUD-Klausur Skala :shock:

Benutzeravatar
Alarion
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 159
Registriert: 18. Mai 2005 12:09
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Alarion »

*GDV1 auf Liste für Inf III setz*

Ich denke und hoffe, daß Rob1 noch angepaßt wird. Bei uns im Raum wurde auch explizit gesagt, daß diese Punktegrenzen nur die maximalen Punktegrenzen sind, aber gegebenenfalls korrigiert werden...
Tutor "Grundlagen der Informatik 1" im WS06/07

Nexus
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 26
Registriert: 19. Jan 2005 13:10

Beitrag von Nexus »

Alarion hat geschrieben:*GDV1 auf Liste für Inf III setz*
Wenn du das jetzt nur sagst weil du hier von einer fairen Klausur liest lass dir folgendes gesagt sein.

Prof. Zeilfelder ist nur ein Gastprofessor und es steht noch nicht fest ob er auch im nächsten Semester noch den Lehrstuhl GDV in Darmstadt bekleidet. Also vorher erkundigen.

Die Übungsaufgaben und das gesamte Fach an sich sind Zeitintensiv. Da du eine bestimmte Grenze bei den Übungspunkten erreichen musst solltest du dir neben GDV nicht zuviel vornehmen.

Mag sein das mir da manch einer wiederspricht, aber das sind meine Erfahrungen mit GDV1 (zweiter Anlauf) sowie GDV2


So, das ist jetzt aber genug Offtopic. Falls du noch Fragen zu dem Thema haben solltest kannst du mir eine pm schreiben

Benutzeravatar
VU
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 29. Jan 2006 20:26

Beitrag von VU »

(ZU GDV) Klar ist die Vorlesung recht Zeitintensiv, wer sich aber mit dem Stoff ausreichend beffast hat mehr als eine faire Chance auf eine 1,

kurzer Vergleich zur jetzigen Robotik 1 Klausur, obwohl mann während des Semesters sehr zeitintensiv (ca. 6Stunden ausserhalb der Veranstaltungen und Übungen) daran sass, hatte mann KEINE FAIRE chance auf eine 3.0 kaum zu schwärmen von einer 1.0 ... falls die Beurteilung nicht deftig verbessert wird..
Mann ist nur froh wenn mann es nicht nochmal erleben muss...

Generell sollten wir dankbarer sein mit Proffs, wie Zeilfelder, denen des Wichtig ist das wir nicht unnötige Schickanen auf uns nehmen müssen. Kurse zur Einleitung in OpenGL... alles sehr hilfreich...

Es sollten sich mehr Proffs zu Herzen nehmen mal die Übungen und auch die Klausur zu besuchen und die Verhältnisse selber einschätzen zu können....

Bisher haben das nur Prof. Zeilfelder und Prof. Otto gemacht...


also an dieser Stelle vielen Dank!!!

gruß

VU

Antworten

Zurück zu „Archiv“