Matlab von zu Hause aus

Moderator: Probabilistische Graphische Modelle

Sandra
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 89
Registriert: 4. Mär 2005 19:47
Kontaktdaten:

Matlab von zu Hause aus

Beitrag von Sandra » 19. Okt 2009 21:26

Es gibt insgesamt 2 Moeglichkeiten:

1) Ihr loggt euch per SSH (putty oder was auch immer) in der Uni ein und dann koennt ihr direkt in diesem Terminal 'matlab -nodesktop' starten. Dann wird Matlab ohne Umgebung geladen und ihr koennt zumindest direkt coden. Allerdings werden keine Graphiken oder sonstiges angezeigt.

2) Einloggen per SSH. Dann direkt in dem Terminal 'vncserver -IdleTimeout 0 -geometry 1440x900' ein, wobei die Ausmasse durch eure Laptop Bildschirmausmasse ersetzt werden muessten. Inwiefern das IdleTimeout funktioniert weiss ich nicht. Ich denke mal, dass die Rechner mindestens einmal am Tag runter gefahren werden und dann ist natuerlich auch euer vncserver down. Es erscheint dann der Desktop Name wie z.B. 'blah:1'. Danach muesst ihr eine VNC Software starten (TightVNC, RealVNC, Chicken of the VNC) und dort einen neuen Server anlegen und unter Host localhost:5901 eingeben, wobei die 01 durch die jeweilige Zahl hinter dem : von blah:1 ersetzt wird. Unter http://www.skullbox.net/vncserver.php gibt es zum Beispiel fuer Linux eine Erklaerung.

Gruesse Sandra

jlerch
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 148
Registriert: 18. Okt 2005 14:45

Re: Matlab von zu Hause aus

Beitrag von jlerch » 19. Okt 2009 22:10

Eine weitere Möglichkeit ist die Einwahl per SSH mit X-Forwarding: ssh -X user@clientssh1.rbg...
Damit bekommt man auch die "grafische" Oberfläche von Matlab übertragen.
Geht allerdings nur, wenn man daheim einen X-Server laufen hat ;-)

Antworten

Zurück zu „Probabilistische Graphische Modelle“