Klausur

KuschelKatze
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 5. Feb 2007 10:39

Klausur

Beitrag von KuschelKatze »

Also nachdem all meine Motivation für die bevorstehenden Klausuren nach der P2P Klausur zerstört worden ist, muss ich auch meine Meinung loswerden.
Ich hoffe ich trete niemanden auf den Schlips, da ich wirklich nur meine eigenen subjektiven Erfahrungen schildere.
Zuerst einmal die positiven Sachen:

1) das Skript war sehr gut strukturiert, da hat man nach richtigen Durcharbeiten einen wirklich guten Überblick bekommen
2) Vortragsweise von Prof. Kangashariju fand ich sehr gut

Und nun die Kritik:

1)
Übungsmodus: bischer kenne ich den Übungsbetrieb aus 2 Weisen: entweder man bekommt Punkte für die bearbeiteten Übungen und bekommt dafür sehr wenige Tipps in den Sprechstunden, danach aber eine (ausführliche) MUSTERLÖSUNG; oder man bekommt keine Punkte für die Übungen und dafür sehr viele WEITERHELFENDE Tipps in der Übung.
Beides war hier EINDEUTIG nicht der Fall. Es gibt keine Musterlösung und die besten und konstruktivsten Tipps die ich in der Sprechstunde bekommen habe: entweder "es steht doch bei Wikipedia" oder "ja, Tapestry fuktioniert nach dem Prefix Prinzip" oder "ich habe jetzt meine Musterlösung nicht dabei, und wie man das lösen sollte habe ich vergessen." Deswegen sollte man sich bei Aussagen wie : "Game theory was new for this year which is why the question was directly from the exercises. Most people got it quite well, but the question could maybe use a little bit re-formulation." oder "The Tapestry question is slowly becoming my favorite question in the exam. The goal is to measure how well you have understood the concept of the neighbor table and surrogates, and I think the table is better than asking you to explain it verbally (I've tried that before; doesn't work so well). It wasn't practiced in the exercises, because then it would become trivial. " meiner Meinung nach vorsichtiger sein und die Lernwirkung der nicht bewerteten Übungen OHNE Musterlösung und OHNE konstruktiven Vorschläge nicht überschätzen.
Und oh nein- Sie können mir nicht erzählen, dass Sie von den Paar Folien, die zu Tapestry in Skript stehen, die Aufgabe aus der Klausur lösen könnten.
Transferwissen ist ja legitim, nur darf bei bei solchen Themen finde ich dann nicht zu viel ins Detailrechnen gehen, sondern Fragen wie "Was sind die Vor- und Nachteile oder welche gute Anwendung könnten Sie sich für bestimmten Typ des P2P-FileSystems vorstellen? "
2) Klausurstoff:
Außerdem wurden einige Bereiche (z.B. Kapitel 6) gar nicht abgefragt, dagegen sind aber die Mathematical Questions, die weder im Script noch in der Übung behandelt wurden, groß rausgekommen und auch noch mit einer sehr hohen Punktezahl. Find ich unfair.
Schwierigkeitsgrad der Klausur war auch nach meinem Empfinden eher einem Schwierigkeitsgrad einer Klausur gleich, wo man wenigstens einen Zettel mit Formeln mitnehmen könnte.
3)
Organisation:
Die Punkte für die Übungen bis jetzt noch nicht im Webreg eingetragen, trotz Nachfragen.

so wie ich aus Nachfragen meiner Kommilitonen mitbekommen habe, geht es vielen genauso wie mir, also ich bin in den oben genannten Kritikpunkten nicht alleine.
Wie gesagt es sind meine subjektiven Erfahrungen, vielleicht bringt der eine oder andere Punkt die Veranstalter zum Nachdenken.

Grüße

andy_80
Erstie
Erstie
Beiträge: 20
Registriert: 13. Feb 2007 15:13

Beitrag von andy_80 »

Ich kann da nur zustimmen, das Skript/Vorlesung waren echt ok und die Konzepte gut erklärt und vor allem aufeinander aufbauend. Wie gesagt, ich habe ebenfalls sehr viel an der Klausur vorbei gelernt... . Ist allerdings gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht.

Benutzeravatar
tek
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 26
Registriert: 28. Jan 2005 15:55

Beitrag von tek »

pro:
- ja das war eine gute p2p Vorlesung - ich habe da mitgemacht, weil mir den Stoff super gut gefällt und ich Interesse daran hatte...
- ja, den Stoff wurde super gut, interessant beigebracht.... ich habe mir die aufnahmen mehrmals angehört – so kann man echt Studenten für etwas begeistern….

contra:
- war das eine p2p Klausur? Wahrscheinlichkeit Theorie? Game Theory?
- was sollte das? game theory.... wikipedia ist kein vorlesungsskript!!!! und wenn Sie das prüfen wollen - dann schreiben Sie doch wenigstens eine Folie!!! also mir hat wikipedia nicht geholfen, ich habe das nicht verstanden, und DA IM SKRIPT KEIN WORT DARÜBER STAND und Jussi kein Wort über game theory verloren hat - habe ich es als nicht klausurrelevant betrachtet...
- ich will mich hier nicht beschweren ... ich war sauer. und traurig und dann wieder sauer, da ich sehe - ich bin nicht der einzige, der so denkt!!!
- ich bin super enttäuscht! man hat mir die Vorlesung als super gut empfohlen - leider daraus ist eine typische TUD Veranstaltung geworden... echt schade...
"640K ought to be enough for anybody." - Bill Gates, 1981

KuschelKatze
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 5. Feb 2007 10:39

Beitrag von KuschelKatze »

@tek: "ich bin super enttäuscht! man hat mir die Vorlesung als super gut empfohlen - leider daraus ist eine typische TUD Veranstaltung geworden... echt schade..." das habe ich zwar nicht so geschrieben aber es ist 150% meine Meinung!!! Insbesondere das mit der typisch TUD. Eliteuni, sag ich nur dazu!
Apropo noch zu den Aufzeichnungen und Forumbetreuung: ich habe einen Beitrag in den Forum geschrieben, dass ich die Aufzeichnung der letzten Vorlesung gerne hätte, natürlich VOR der Klausur. Denn nach der Klausur bringt sie mir herzlich wenig. Auf diesem Beitrag wurde genauso wenig reagiert, wie auf viele Fragen der Kommilitonen davor, betreffend der Übungen und so weiter. Echt enttäuschend!!!!

infinity
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 21. Jun 2005 12:24

Beitrag von infinity »

Mit diesem Thread spricht mir aber einer aus der Seele. Hab auch ein richtig schlechtes Gefühl bei der Klausur.

Die Wissensfragen und Chordtabelle waren fair, aber dass Game Theory dran kam war echt der Knaller und Wahrscheinlichkeiten ausrechnen ohne Formeln auch nicht ohne. Die Tapestryaufgabe war sehr verwirrend, vor allem weil ich nicht unterscheiden konnte wann der Eintrag falsch ist oder ein Surrogate ?! Im Skript stand ja nur dass der dann deterministisch bestimmt wird... toll ... Vielleicht hätte man ja lieber so Aufgaben in der Übung bringen können, damit man dafür ein Gefühl bekommt und jemanden nicht einfach in einer Klausur mit unklaren Dingen konfrontiert, vor allem wenn das Skript den Stoff nicht detailiert genug beschreibt.
Die Übungsaufgaben glichen in meinen Augen eher einer Beschäftigungstherapie als einer Hilfe zur Vertiefung des Lerninhalts.

In Anbetracht dieser Umstände kann man wirklich nur sagen: "Tough luck"

Benutzeravatar
Prom
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 344
Registriert: 5. Jan 2004 21:43

Beitrag von Prom »

Ich kann mich hier anschließen. Ich wollte schon im anderen Thread darauf antworten, habs aber dann doch gelassen, da es mir für den Moment zu aufwendig war.
Ich hatte allerdings vermutet, dass Game Theory drankommt, daher habe ich das nochmal angeschaut. Ansonsten gebe ich zu, dass ich nicht optimal vorbereitet war, aber ich wüsste auch nicht, wann ich das hätte schaffen sollen. Big Exercise bis 23.01., parallel dazu Übungen, dann noch die 6. Übung bis zum 05.02. (mit Stupidem, aber Zeitaufwendigen Kleinberg-Graph Berechnungen, ich muss ehrlich sagen, keine Ahnung wozu die Aufgabe gut war, hab sie auch nicht komplett gemacht).
Dann am 05.02. Klausur, am 07.02. Klausur, währenddessen noch Vorlesungen und am 12.02. P2P Klausur. Morgen ist dann noch Krypto, was man ja auch vorher schon parallel lernen muss. Und dazu kommt noch die Uhrzeit. Die Klausur sollte meiner Meinung nach schon an Uhrzeit und Termin angepasst sein, da waren die mathematischen Beweise völlig fehl am Platz. Zudem haben damit wohl die wenigsten gerechnet.

Die Aussage "It wasn't practiced in the exercises, because then it would become trivial." kann ich auch nicht nachvollziehen. Sind dafür die Übungen nicht da, damit man es versteht und anwenden kann? Es gab zwar eine Programmieraufgabe zu Chord, CAN und Tapestry, aber wenn ich die selbe Zeit dazu verwendet hätte "auf dem Papier" Knoten und Objekte einzufügen und zu finden, sowie Finger Tables aufzustellen oder ähnliches, hätte ich das danach alles im Schlaf machen können.

Teils ärgere ich mich bei den Aufgaben über mich selbst, da ich meiner Meinung nach nicht gut genug vorbereitet war, teils aber auch über die gestellen Aufgaben. In der Klausur eine Aufgabe über etwas zu machen, was auf zwei Folien mit "Sidenote" betitelt war, ist schon heftig, auch wenn der Bloomfilter nicht so anspruchsvoll ist, wie es zuerst den Eindruck macht ;)
An der Klausur vorbeigelernt trifft es ganz gut.

Es ist einfach schade um die Zeit, die ich für Übungen und BigExercise aufgewendet habe, wenn ich am Ende bei der Klausur durchfalle oder mit einer schlechten Note bestehe.

Benutzeravatar
Absolut Lord
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 148
Registriert: 7. Nov 2004 23:54

Beitrag von Absolut Lord »

da sprechen mir hier einige echt aus der seele...

der übungsbetrieb war eine ZUMUTUNG... sowas hab ich noch nie bisher erlebt! der "übungsleiter" imho absolut unmotiviert, keine klaren antworten auf expizit gestellte fragen und so weiter...
okay, keine musterlösung.. aber kein feedback zu den abgegebenen übungen?! weder korrektur noch kommentare... antworten auf expizite anfragen auf einsicht in einer mail? gar nix... WTF? :evil:

viel mehr hinzuzufügen gibt es nicht, alles schon von den vorpostern gesagt....
... if a machine, a terminator, can learn the value of human life, maybe we can too ...

Allocater2
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 61
Registriert: 19. Nov 2004 20:53

Beitrag von Allocater2 »

Also ich finde es ja ganz toll, dass sich noch einige aufregen, aber ganz ehrlich: Wie lange studiert ihr schon an der TUD, und warum seid ihr noch nicht gebrochen und habt jede Hoffnung aufgegeben? Ich meine die 80% die TUD-Informatik-Studium nicht ertragen können haben doch schon abgebrochen, müssten da jetzt nicht nur noch die 20% übrig sein, die es alles stillschweigend hinnehmen oder gut finden? Und wer seid ihr dann!? :D ... und wer bin ich!? :( :D

Chris
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 96
Registriert: 16. Dez 2003 15:46

Beitrag von Chris »

Diejenigen die hoffen moeglichst schnell von hier wegzukommen ;) (vorzugsweise mit Abschluss)

KuschelKatze
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 5. Feb 2007 10:39

Beitrag von KuschelKatze »

Kaum zu fassen!!! Erst werden die Ergebnisse gestern abend veröffentlicht, dann wieder revidiert und heute, nachdem ich meine Note erfahren hatte, hab ich nicht mehr reingeguckt. Aber das Spiel ist ja noch lange nicht gelaufen! Damit wir uns noch das ganze WE quälen, müssen wir uns damit abfinden, dass die Informatik-Fachbereich Mitarbeiter entweder nicht mit Computer umgehen können oder nicht richtig sortieren können!!! Also Hammer!
Ich find einfach die Relationen sehr amüsant- kaum macht man in der Klausur einen winzigen Fehler, werden einem knallhart die Punkte abgezogen. Und hier???
Besser wäre, die hätten einfach die Noten eine Woche später veröffentlicht, ohne sich so zu blamieren..
Ich sag nur eins dazu: ELITEUNI!!!!

KuschelKatze
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 5. Feb 2007 10:39

Beitrag von KuschelKatze »

@Allocater mir geht es hier ums Prinzip. Wenn sich keiner beschwert und alle so tun als ob alles perfekt wäre, denken die Verantalter erst recht, dass es so ist.

Antworten

Zurück zu „Archiv“