Klausur 2006/07 - 5c)

Yeehaw
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 10. Apr 2015 12:19

Klausur 2006/07 - 5c)

Beitrag von Yeehaw » 12. Feb 2016 11:37

Hey zusammen,

ich habe eine Frage zur Aufgabe 5 c)

Beim zweiten Iterationsschritt haben wir in der Übung bei der Berechnung der neuen Gewichte am Ende des Iterationsschrittes die beiden e-Zwischenwerte ausgerechnet. Diese Zwischenwerte sind ja dank der neuen Berechnungsgrundlage aus der Aufgabenstellung überflüssig. Daher meine Frage:

Wie berechnet sich die neue Tabelle von Gewichten, die vorher korrekt/falsch und nun korrekt/falsch klassifiziert werden?
Kann man hier z.B. wenn eine Instanz vorher korrekt und jetzt auch wieder korrekt klassifiert wurde, einfach das alte, normiert Gewicht mit dem neuen, normierten Gewicht für korrekt klassifizierte Beispiele multiplizieren? Wäre sehr dankbar für eine Lösung...

Cheers,
Yeehaw

eneldo
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 220
Registriert: 19. Mai 2006 13:06
Kontaktdaten:

Re: Klausur 2006/07 - 5c)

Beitrag von eneldo » 15. Feb 2016 16:40

Es gilt was in der Aufgabenstellung bei 5c) angegeben ist, d.h. das Gewicht von falsch klassifizierten Beispielen wird mit 3 multipliziert, und korrekt klassifizierte Beispiele bleiben unangetastet (zweiter Fall in der Formel), d.h., hier findet keine Multiplizierung statt. Die Gewichte müssen dann allerdings normalisiert werden.

Antworten

Zurück zu „Archiv“