Seite 1 von 1

Buchbergers Algorithmus

Verfasst: 24. Feb 2009 22:56
von Xelord
Hallo,

da der Algorithmus sehr schnell sehr große Basen produziert, wenn man kein Kriterium hat, mit dem man vorzeitig abbrechen kann, frage ich mich, wie man geschickt den Algorithmus umsetzt.
Bei Übung 4 Aufgabe 4a (i) hätte man ja sowas:
S={(1,2)}
(1,2)=x^2-1
S={(3,1)(3,2)}
(3,1)=y-1
S={(3,2),(4,1),(4,2),(4,3)}
(3,2),(4,1),(4,2),(4,3)={} (nach Reduktion}


Wie lange muss man dies nun durchführen um auf ein Ergebnis zu kommen ? Und wieso bricht dort die Musterlösung ab ?
Ok, hat sich erledigt ;) Lösung editiert.


Danke