Buchbergers Algorithmus

Xelord
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 225
Registriert: 23. Okt 2004 09:49

Buchbergers Algorithmus

Beitrag von Xelord » 24. Feb 2009 22:56

Hallo,

da der Algorithmus sehr schnell sehr große Basen produziert, wenn man kein Kriterium hat, mit dem man vorzeitig abbrechen kann, frage ich mich, wie man geschickt den Algorithmus umsetzt.
Bei Übung 4 Aufgabe 4a (i) hätte man ja sowas:
S={(1,2)}
(1,2)=x^2-1
S={(3,1)(3,2)}
(3,1)=y-1
S={(3,2),(4,1),(4,2),(4,3)}
(3,2),(4,1),(4,2),(4,3)={} (nach Reduktion}


Wie lange muss man dies nun durchführen um auf ein Ergebnis zu kommen ? Und wieso bricht dort die Musterlösung ab ?
Ok, hat sich erledigt ;) Lösung editiert.


Danke

Zurück zu „Archiv“