Fragen bzgl. 802.16

ABD
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 43
Registriert: 15. Feb 2006 23:21
Wohnort: nähe Bad Homburg
Kontaktdaten:

Fragen bzgl. 802.16

Beitrag von ABD » 29. Nov 2007 15:09

Hallo, wie bereits vermutet kamen bei der Nacharbeitung der VL noch eine Fragen auf.

Anstatt alle auf einmal zu stellen möchte ich sie nach und nach stellen, da sich dann ggf. viele Folgefragen erübrigen.


1.) Folie 6.35: Dies ist ein typisches PMP Frame. Sieht dies IMMER gleich aus, d.h. von Seiten der BS, wie auch der SS? Ist der Aufbau grundsätzlich IMMER der gleiche?

Matthias Hollick
Dozentin/Dozent
Beiträge: 99
Registriert: 21. Okt 2005 15:42

Folie 6.35

Beitrag von Matthias Hollick » 29. Nov 2007 19:24

Hallo ABD,

die Folie veranschaulicht den PRINZIPIELLEN Aufbau eines Frames/Rahmens im PMP Modus. Genauer gesagt, eines Frames bei der Nutzung von TDD und OFDM. Die Seiten 450/451 im Standard 802.16-2004 (Kursseite) haben weitere Infos hierzu.

Im DL-Subframe sind u.a. die unterschiedlichen PDUs zu den Stationen untergebracht, im UL-Subframe die PDUs von den Stationen zur BS. Jede einzelne MAC Nachricht ist dann für Uplink/Downlink gleich aufgebaut (Header, optionaler Payload, optionale Checksumme)

--Matthias Hollick
Matthias Hollick

matthias.hollick (at) seemoo.tu-darmstadt.de

ABD
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 43
Registriert: 15. Feb 2006 23:21
Wohnort: nähe Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Fragen bzgl. 802.16

Beitrag von ABD » 24. Feb 2008 18:30

Beim erneuten Anschauen kamen dan doch noch Fragen auf.

Diese PMP frame structure ist wohl aus Sicht der BS verfasst.

1.) Ist in diesem konkreten Beispiel nur EINE DL-Verbindung aktiv?
Müsste, falls die BS zu mehreren SS in einer DL-Verbindung stünde, im DL subframe analog zum UL subframe fort stehen:

DL PHY PDU to SS#1 | DL PHY PDU to SS#2 | ... ?

2.) Im Gegensatz zu einer DL PHY PDU kann es pro UL PHY PDU nur einen UL Burst geben?

3.) Gibt es pro DL PHY PDU genau EINEN (den ersten) DL burst#1, der Broadcast messages enthält, oder können dies mehrere sein?

4.) Müsste ein Broadcast Information nicht dupliziert und in mehren DL PHY PDUs versendet werden, die alle gängigen modulation/coding-Varianten der Empfänger abdecken zu können? Nur so wäre gewährleistet, dass auch alle die Mitteilung erhalten

ABD
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 43
Registriert: 15. Feb 2006 23:21
Wohnort: nähe Bad Homburg
Kontaktdaten:

Re: Fragen bzgl. 802.16

Beitrag von ABD » 24. Feb 2008 18:45

Folie 6.28

5.) Sind die Profile 1/2/4 die in Folie 6.26 erwähne BURST Profile?

6.) Leider war ich AFAIK in der VL nicht da, deswegen würde mich noch interessieren warum IE1 & I3 in einem Slot liegen?

7.) entspricht ein IE einer UL PHY PDU?

Matthias Hollick
Dozentin/Dozent
Beiträge: 99
Registriert: 21. Okt 2005 15:42

Re: Fragen bzgl. 802.16

Beitrag von Matthias Hollick » 25. Feb 2008 08:20

Hallo ABD,

(1) Ja, die Framestruktur in 6.35 ist aus Sicht der BS (da aber alle SS in Reichweite sind sehen diese die selbe Struktur). Da der DL ein Braodcast an alle Stationen ist "verstecken" sich die Nachrichten zu den einzelnen SS in den "DL Bursts", sind also doch vorhanden.

(2) Es gibt auch mehrerre UL Bursts, aber jeweils nur einen pro UL PHY PDU. Dies steht im Unterschied zum DL (hier sendet die BS direkt aufeinanderfolgend allle DL Bursts), da die einzelnen SS ja nur nacheinander und mit dem nötigen Schutzabstand senden können.

(3) Im Beispiel aus dem Standard sind alle Broadcast Nachrichten in dem ersten DL Burst (die Länge der Burst ist in der Abbildung nicht maßstäblich). Ob man auch weitere Broadcasts anhängen kann ist siche rin den Untiefen des Standard versteckt.

(4) Die Kodierung dieser Broadcast Nachrichten (DL-Map, ...) erfolgt so robust, dass alle Stationen sie entschlüsseln können.

(5) Ja, das Bsp. in 6.28 bezieht sich auf die Burst Profiles aus 6.26 (und findet sich auch in 6.35 pro DL oder UL Burst)

(6) die IEs 1 und 3 liegen in diesem Beispiel im UL in einem Slot, da sie von der selben SS geschickt werden. Eine SS kann unterschiedliche Profile benutzen (z.B. um unwichtigere Daten "schwächer" zu kodieren). Da in diesem Fall die SS zur BS sendet ist keine Transition Gap nötig (diese schützt den Wechsel zwischen Stationen um Signallaufzeitverzögerungen Rechnung zu tragen). In 6.35 wäre es so, dass eine SS hier mehrere UL PHY PDUs mit unterschiedlichen Burst Profiles (aber direkt hintereinander) schicken würde.

(7) ja

Gruß

-- Matthias Hollick
Matthias Hollick

matthias.hollick (at) seemoo.tu-darmstadt.de

Antworten

Zurück zu „Archiv“