Seite 1 von 1

MuLö zu Fiat-Shamir-Verfahren (Ü3)...

Verfasst: 24. Sep 2008 14:38
von Horschie
Hallo,

hätte da mal ne Frage:

Gemäss MuLö wird in Runde 1

r_1 = 57

gewählt.

Laut Algo wird e_1 = 1 gefragt und somit verifiziert. Entweder kenne ich s, oder es wird wie in der MuLö
skizziert ein entsprechendes r_1 gewählt.


Für die 2. Runde wird r_2 = 32 gewählt.
e_2 = 0
Verifizieren von r_2^2 = x_2 mod n

Hier könnte man x_2 beliebig wählen und man hätte als Angreifer die Runde gewonnen.


So ganz steige ich hier leider nicht durch...könnte bitte jemand helfen?!


DAnke

Re: MuLö zu Fiat-Shamir-Verfahren (Ü3)...

Verfasst: 24. Sep 2008 15:39
von AhGuGu
Hallo,

so ganz verstehe ich deine Frage nicht.
Als Angreifer hast du immer "leicht" die Möglichkeit, dich auf eine Challenge vorzubereiten. Dadurch, dass du dich dann aber mit Senden von x_2 auf eine der beiden Challenges (entweder e = 0 oder e = 1) festlegst, wirst du nur mit entsprechend geringer Chance alle Challenges des anderen richtig beantworten.
Die Berechnungen des Angreifers für passende Antworten sind ja in Aufgabenteil c) zu sehen.

gruß Ahgugu

Re: MuLö zu Fiat-Shamir-Verfahren (Ü3)...

Verfasst: 25. Sep 2008 08:24
von Horschie
so wie die MuLö geschrieben ist, wähle ich für jede Challenge ein neues r. Soll heißen, egal welche Challenge auch kommt, gemäß den skiizzierten Angriffen hätte ichs doch recht leicht.

Re: MuLö zu Fiat-Shamir-Verfahren (Ü3)...

Verfasst: 25. Sep 2008 11:25
von Sebastian Hartte
Horschie hat geschrieben:so wie die MuLö geschrieben ist, wähle ich für jede Challenge ein neues r. Soll heißen, egal welche Challenge auch kommt, gemäß den skiizzierten Angriffen hätte ichs doch recht leicht.
Du hast bei jeder Challenge eine 50% Chance die korrekte Antwort zu erraten ohne das Secret zu kennen. Ohne jegliche Challenge/Response Durchläufe
besteht völlige Unsicherheit für dein Gegenüber, dass du das Secret wirklich kennst.
Wie oben erwähnt besteht auch eine 50% Chance, dass dein Schwindel auffliegt, nämlich wenn du falsch geraten hast. Dadurch halbiert sich die Unsicherheit bei jedem
weiteren Challenge/Response Durchlauf. Praktisch beträgt die Unsicherheit nach n Durchläufen dann (0.5)^n.

In einfachen Worten wieso man eine 50% Chance hat: Als Angreifer musst du ja eine "Zufallszahl" an dein Opfer schicken. Daraufhin kommt eine 1 oder 0 zurück und darauf basierend musst du für die gesendete Zahl eine Antwort geben.
Du kannst die "Zufallszahl" sowohl für 1 als auch 0 so wählen, dass du die Antwort senden kannst, ohne das Secret zu kennen. Allerdings kannst du die Zahl nicht so wählen, dass dies für beides gleichzeitig funktionieren wird. Wenn du völlig unsicher bist, ob 1 oder 0 kommen wird, bleibt dir also nichts anderes übrig als zu raten. Daher hast du eine 50% Chance, richtig zu raten.

Re: MuLö zu Fiat-Shamir-Verfahren (Ü3)...

Verfasst: 25. Sep 2008 11:41
von Horschie
lol, danke, jetzt hab auch ichs mal kapiert. mir isses grad wie schuppen von den augen gefallen. Bin halt auch nur halb-informatiker *g*