ÖPNV

Seb_
Gast

ÖPNV

Beitrag von Seb_ » 25. Sep 2011 18:20

Hallo,

Die O-Phase beginnt ja in gut 2 Wochen, weswegen ich mich ebend einfach mal über die Anbindung mit den öffentlichen schlau machen möchte. Wie ich von meinem Standort aus zum HBF Darmstadt komme weiß ich, aber wie geht es danach weiter? Auf die Bediensteten des RMV möchte ich mich da nicht unbedingt verlassen (als wir zur Hobit gefahren sind und im Schalter der RMV fragen wollten wo eben diese ist und wie man da am besten hinkommt hieß es nur "Hobit? Hä? Was, wie bitte?").

Eine Adresse des Robert Piloty Gebäude's wäre auch hilfreich, da habe ich bisher nicht viel mehr als "Schlossgartenallee" gefunden (die wahrscheinlich relativ lang sein wird, oder? Nicht das ich dann auf der Schlossgartenallee bin, aber immer noch 1km von S2|02 entfernt bin).

Danke euch,
Sebastian

Michael.R
Aktive Fachschaft
Beiträge: 114
Registriert: 7. Dez 2009 18:08
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV

Beitrag von Michael.R » 25. Sep 2011 18:40

Hi Sebastian,

du fährst vom Hauptbahnhof mit dem K Bus oder der Straßenbahn Linie 5 bis Willy-Brand-Platz (A), läufst durch die Bismarkstraße und geradeaus durch den Herrengarten, dann kommst du direkt zum Piloty (B) welches am Rand vom Herrengarten steht.

Google-Maps

EDIT: Die Adresse vom Piloty ist übrigends Hochschulstraße 10, 64289 Darmstadt

Seb_
Gast

Re: ÖPNV

Beitrag von Seb_ » 25. Sep 2011 18:50

Sogar mit Google Maps - sehr cool, danke dir! :)

Gruß,
Sebastian

LucasR
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 474
Registriert: 9. Jun 2009 09:55

Re: ÖPNV

Beitrag von LucasR » 25. Sep 2011 21:15

Kleine Notiz: fast alles vom HBf fährt in die Innenstadt. Die Straßenbahnlinie 3 fährt übrigens auch zum Willi-Brandt-Platz (nahe Piloty). Steht z.B. 'Luisenplatz' an einer Linie dran, so bist du direkt im Zentrum, von dort ist es auch nicht Weit in die Uni. Die Straßenbahnlinie 2 fährt z.B. über den Luisenplatz zum Schloss - auch praktisch wenn man ins Audimax oder zu den E-Technikern will.

Michael.R
Aktive Fachschaft
Beiträge: 114
Registriert: 7. Dez 2009 18:08
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV

Beitrag von Michael.R » 25. Sep 2011 21:35

LucasR hat geschrieben: Die Straßenbahnlinie 3 fährt übrigens auch zum Willi-Brandt-Platz
Vorsicht, die Linie 3 fährt nur in Richtung Schulstraße -> Hauptbahnhof über Willy-Brand-Platz!
Vom Hauptbahnhof aus fährt sie über Berliner-Allee und Rhein-Neckarstraße.

Die Haltestelle Schloss wirst du in der Ophase bei der Uniführung kennenlernen, der Luisenplatz ist direkt nebenan.

Seb_
Gast

Re: ÖPNV

Beitrag von Seb_ » 25. Sep 2011 21:37

Danke für die Anmerkungen noch, ging aber hauptsächlich darum das ich gleich von Anfang an mit dem ÖPNV fahren will (weil wenn ich erstmal mit dem Auto fahre wird das schnell zur Gewohnheit, und das will ich vermeiden) und halt ohne (größere) Verzögerungen zur Begrüßung der O-Phase da sein will und nicht planlos am HBF rumirren will :mrgreen:

Gruß,
Sebastian

d_s
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 134
Registriert: 24. Jan 2008 17:27

Re: ÖPNV

Beitrag von d_s » 25. Sep 2011 21:43

Seb_ hat geschrieben:weil wenn ich erstmal mit dem Auto fahre wird das schnell zur Gewohnheit, und das will ich vermeiden
Ich bezweifle, dass Autofahren in der Innenstadt angesichts von Verkehrsdichte und Parksituation zur Gewohnheit wird; das ist eher zum Abgewöhnen ;) ÖPNV ist definitiv die bessere Wahl, wenn dein Wohnort halbwegs angebunden ist.

Übrigens: Wenn du eine Auskunft bzgl. der besten Haltestelle für ein Ziel nochmal brauchst, kannst du auch einfach die RMV-Webseite fragen. Sie kann schon seit Jahren von Haustür zu Haustür navigieren, inklusive Karte des Fußwegs. Einfach statt Haltestelle die Adresse (ohne PLZ...) angeben.

Seb_
Gast

Re: ÖPNV

Beitrag von Seb_ » 25. Sep 2011 22:07

d_s hat geschrieben:
Seb_ hat geschrieben:weil wenn ich erstmal mit dem Auto fahre wird das schnell zur Gewohnheit, und das will ich vermeiden
Ich bezweifle, dass Autofahren in der Innenstadt angesichts von Verkehrsdichte und Parksituation zur Gewohnheit wird; das ist eher zum Abgewöhnen ;) ÖPNV ist definitiv die bessere Wahl, wenn dein Wohnort halbwegs angebunden ist.

Übrigens: Wenn du eine Auskunft bzgl. der besten Haltestelle für ein Ziel nochmal brauchst, kannst du auch einfach die RMV-Webseite fragen. Sie kann schon seit Jahren von Haustür zu Haustür navigieren, inklusive Karte des Fußwegs. Einfach statt Haltestelle die Adresse (ohne PLZ...) angeben.
Das habe ich mir schon fast gedacht mit dem Auto - soll wieder Sommer werden, dann kann man schön Motorrad fahren. Da gibt's keine Probleme bzgl. Verkehrsdichte und Parksituation :mrgreen:

Das die RMV Adresse von Haustür zu Haustür navigieren kann ist mir klar, aber aufgrund mangelnder Adresse und nicht bekannter Haltestellen, habe ich gedacht ich frag hier mal nach. Zusätzlich muss ich zu meiner Verteidigung sagen, das ich so oder so Unpünktlichkeit wie die Pest Hasse (kommen wohl die "preußischen" Gene durch Bild) und auch nicht gerade am "ersten Tag" als letzter reinplatzen will. Deswegen dachte ich mir, ich hole mir die Informationen zum ÖPNV direkt von der Quelle - von eben denjenigen Leuten die jeden Tag ihn aktiv zu diesem Ziel nutzen.

Gruß,
Sebastian

simon.r
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 59
Registriert: 4. Okt 2010 16:13

Re: ÖPNV

Beitrag von simon.r » 25. Sep 2011 22:12

Michael.R hat geschrieben:
LucasR hat geschrieben: Die Straßenbahnlinie 3 fährt übrigens auch zum Willi-Brandt-Platz
Vorsicht, die Linie 3 fährt nur in Richtung Schulstraße -> Hauptbahnhof über Willy-Brand-Platz!
Vom Hauptbahnhof aus fährt sie über Berliner-Allee und Rhein-Neckarstraße.

Die Haltestelle Schloss wirst du in der Ophase bei der Uniführung kennenlernen, der Luisenplatz ist direkt nebenan.
Ich kann mich irren, meine aber, dass die 3 inzwischen auch wieder vom Hbf über den Willy-Brand-Platz fährt.

Benutzeravatar
olg
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 297
Registriert: 1. Okt 2008 19:24

Re: ÖPNV

Beitrag von olg » 25. Sep 2011 22:14

simon.r hat geschrieben: Ich kann mich irren, meine aber, dass die 3 inzwischen auch wieder vom Hbf über den Willy-Brand-Platz fährt.
Das kann ich bestätigen. Zumindest in der letzten Woche war das der Fall.
"To Perl, or not to Perl, that is the kvetching." ~Larry Wall

Michael.R
Aktive Fachschaft
Beiträge: 114
Registriert: 7. Dez 2009 18:08
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV

Beitrag von Michael.R » 25. Sep 2011 23:34

Oh, haben sies endlich geschafft wieder auf die normale Strecke umzustellen :-)
Dann will ich natürlich nichts gesagt haben :wink:

keksberg
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 30
Registriert: 4. Okt 2010 15:55

Re: ÖPNV

Beitrag von keksberg » 26. Sep 2011 00:56

was mir am anfang in darmstadt sehr geholfen hat war öpnvkarte.de ^^
Bild

LucasR
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 474
Registriert: 9. Jun 2009 09:55

Re: ÖPNV

Beitrag von LucasR » 26. Sep 2011 10:01

Michael.R hat geschrieben:Oh, haben sies endlich geschafft wieder auf die normale Strecke umzustellen :-)
Dann will ich natürlich nichts gesagt haben :wink:
Schon ne ganze Weile :-)

b_b
Erstie
Erstie
Beiträge: 15
Registriert: 7. Nov 2009 21:20

Re: ÖPNV

Beitrag von b_b » 26. Sep 2011 17:31

LucasR hat geschrieben:
Michael.R hat geschrieben:Oh, haben sies endlich geschafft wieder auf die normale Strecke umzustellen :-)
Dann will ich natürlich nichts gesagt haben :wink:
Schon ne ganze Weile :-)
Jepp, seit fast zwei Monaten:
http://www.heagmobilo.de/site/pressemeldung.php?id=1110 hat geschrieben: Linie 3 ab 7. 8. wieder auf regulärem Kurs
Ursache für Entgleisung nicht eindeutig - Maßnahmen an Schienen und Bahnen

DARMSTADT (sir) - Gut sechs Monate nach der zweiten Entgleisung am 1. Februar 2011 kann die Linie 3 am 7. August wieder ihren regulären Kurs aufnehmen. Nach intensiven Untersuchungen wurde der Gleisbogen am Luisenplatz von dem Regierungspräsidium Darmstadt als technische Aufsichtsbehörde für den Linienbetrieb wieder frei gegeben.

Laut externem Fachgutachten des Instituts für Bahntechnik, Berlin, gab es keine Einzelursache, die zu den Entgleisungen der beiden Straßenbahnen der Serie ST14 geführt hatte. Vielmehr war es vermutlich das punktuelle Zusammenspiel verschiedener Einflussfaktoren, das heißt, eine Überlagerung mehrerer Aspekte. Seit 1998 bzw. 2007 fahren die weitgehend baugleichen Bahnen der Serien ST13 und ST14 auf dieser Strecke ohne Auffälligkeiten. Auch das Gleis wurde in dieser Zeit nicht verändert.

Sowohl Fahrzeuge als auch Gleisanlage sind regelgerecht gebaut. Der Zustand von Rädern und Schienen wurde mit modernsten Messmethoden untersucht und dokumentiert. Menschliches Fehlverhalten konnte anhand der Fahrtenschreiber ausgeschlossen werden.

"Auch wenn es keine eindeutige Unfallursache gibt, haben wir in Abstimmung mit der Technischen Aufsichtsbehörde die Empfehlungen des Fachgutachters aufgegriffen und umgesetzt", erklärt Karl-Heinz Holub, Geschäftsführer und Betriebsleiter der HEAG mobilo.

So wurde in den vergangenen Wochen im Bereich der Gleiskreuzung die Flachrille vertieft, um die Spurführung zu verbessern. An den beiden Unfallbahnen wurden zudem die Gleitplatten durch neue mit glatter Oberfläche ersetzt. Auf ihnen lastet das Gewicht des Wagenkastens im Bereich der Drehgestelle. An allen weiteren Bahnen der Serie ST14 werden die Gleitplatten im Rahmen der routinemäßigen Inspektionen ausgetauscht.

"Eine eindeutige Unfallursache wäre uns lieber gewesen, doch selbst simulative Modellrechnungen mit verschiedenen Parametern blieben ohne Ergebnis", berichtet Karl-Heinz Holub von den umfänglichen theoretischen und praktischen Untersuchungen. "Da kein eindeutiger Fehler festgestellt werden konnte, bleibt uns nur Eines: Neben den beschriebenen Maßnahmen werden wir weiterhin alle unseren technischen Standards überwachen und einhalten, denn Sicherheit im Betrieb hat für uns oberste Priorität."

Benutzeravatar
mantra
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 385
Registriert: 23. Okt 2005 23:56
Wohnort: Wiesbaden

Re: ÖPNV

Beitrag von mantra » 27. Sep 2011 23:54

Kleiner Hinweis noch: Seit ich 2005 hier anfing, gab es eigentlich zu jedem Wintersemesterbeginn Bauarbeiten mit der Folge erheblicher Fahrplanabweichungen. Im besten Fall stehen da dann zwei gelb gekleidete Stewards, die sich Massen uninformierter Studienanfänger gegenüber sehen. Das Konzept ging aber nicht auf, deshalb greift man inzwischen lieber auf unscheinbare Informationstafeln zurück, die irreführende und unvollständige Informationen enthalten und durchaus auch mal nur dann zu sehen sind, wenn man von der Innenstadt Richtung Hbf ankommt, nicht andersherum. Gerne gewöhnt man die Studienanfänger auch die erste Woche an den regulären Fahrplan, bevor man dann mit den Baustellen anfängt.

Dann kommen noch die wohlgemeinten Ratschläge "Kleine Notiz: fast alles vom HBf fährt in die Innenstadt" dazu. Während man mit den Straßenbahnlinien 2,3,5 nicht falsch liegen kann, da sie immer Richtung Innenstadt fahren, gibt es auch noch die Linie 1, die (fast) nichts bringt. Dazu kommt der R-Bus, der nicht zur Innenstadt fährt, sowie H-Bus (Lui+Schloss) und K-Bus (Willy-Brandt+Lui+Schloss), die auch in die Gegenrichtung fahren. Sogar Frankfurter ÖPNV-Profis sind schon eines Tages ungewollt bei der Telekom am Stadtrand gelandet. Dann gibt es noch die Regionalbusse, von denen auch ein paar über den Willy-Brandt-Platz zum Luisenplatz und Schloss fahren, aber längst nicht alle. Und schließlich fährt noch einsam, jenseits der Gleise, der F-Bus ab, der gerade dann etwas bringt, wenn die anderen Linien wegen Bauarbeiten am Bahnhofsvorplatz kaum fahren.

Fährt alles nach Plan, ist es nicht besonders kompliziert. Aber es fährt noch lange nicht alles in die Innenstadt. Bei Abweichungen vom Fahrplan ist die RMV-Seite hilfreich.

Antworten

Zurück zu „Archiv“