Eclipse-Workshop: Anleitung für den Teamteil

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Eclipse-Workshop: Anleitung für den Teamteil

Beitrag von Thomas »

Im Workshop "Einführung in Eclipse" am Donnerstag hatten Wolle und ich live vorgeführt, wie man mit Eclipse ("Eclipse IDE for Java Developers") und den RBG-Rechnern mit mehreren Leuten an einem Projekt arbeiten kann. Hier nun wie versprochen Schritt für Schritt eine Anleitung mit den Befehlen - für Screenshots habe ich nun leider nicht die Zeit gehabt.

Die Angaben beziehen sich auf Linux und Mac OS X. Bei Windows ist Schritt 1 und 2 in Teil A etwa mit dem Programm "PuTTY" durchzuführen. Dazu sollte Wolle aber demnächst noch was schreiben können - die anderen Schritt sind betriebssystemunabhängig.

Teil A: Subversion-Repository auf den RBG-Rechnern einrichten
  1. Auf dem eigenen Rechner eine Konsole öffnen (Terminal.app auf Mac OS X, z.B. bash auf Linux)
  2. Mit "ssh eigener_rbg_name@clientssh1.rbg.informatik.tu-darmstadt.de" auf die Pool-Rechner einloggen, dabei wird euer RBG-Passwort abgefragt ("eigener_rbg_name" durch euren RBG-Namen ersetzen)
  3. Mit "mkdir svn_repos" den Ordner anlegen, in dem das Repository liegen soll (es kann natürlich auch anders als "svn_repos" heißen, die Bezeichnung muss dann auch bei allen anderen Befehlen geändert werden)
  4. Repository mit "svnadmin create svn_repos" erstellen
  5. Ihr braucht nun die RBG-Namen eurer Teammitglieder - fragt sie!
  6. Falls 5. fehlschlägt ;), könnt ihr den Befehl "finger" benutzen. Mit "finger Thomas" bekommt ihr z.B. die RBG-Namen aller Leute mit Namen Thomas angezeigt - genauso kann man nach Nachnamen suchen. Wichtig ist bei der angezeigten Liste der Eintrag "Login:". Das ist der RBG-Name der Person mit dem Namen, der unter "Name:" beim gleichen Ergebnis steht.
  7. Nun müsst ihr euren Teammitgliedern den Zugriff auf das Repository erlauben. Diesen Schritt müsst ihr für jeden der Teammitglieder wiederholen (jeweils "rbg_name_des_teammitglieds" durch den RBG-Namen aus Schritt 5 oder 6 ersetzen):
    1. "setfacl -m u:rbg_name_des_teammitglieds:rx ."
    2. "cd svn_repos"
    3. "find * -type d -exec chmod g+s {} \;"
    4. "find . -exec setfacl -R -m u:rbg_name_des_teammitglieds:rwx {} \;"
    5. "cd .."
    Bei diesen Befehlen müsst ihr besonders darauf achten, dass ihr keine Klammer, kein Semikolon etc. vergesst. Gebt sie genauso ein, wie sie hier zwischen den Anführungszeichen stehen - bis auf rbg_name_des_teammitglieds, wie oben beschrieben.
  8. Habt ihr Schritt 7 für alle Teammitglieder ausgeführt, könnt ihr euch mit "exit" von den Pool-Rechnern ausloggen, die Konsole kann wieder geschlossen werden
Teil A könnt ihr auch direkt in den Poolräumen machen. Wenn ihr euch dort eingeloggt habt, könnt ihr eine Konsole über Applications > System Tools > Konsole starten und dann direkt bei Schritt 3 weitermachen.

Teil B: Eclipse mit dem benötigten Plugin (Subclipse) einrichten
  1. Eclipse starten
  2. Über das Menü "Help" und den Eintrag "Software updates..." zum Update-Fenster von Eclipse gehen
  3. Oben auf "Available Software" klicken, dann rechts auf "Add Site..."
  4. Im "Add Site"-Fenster gebt ihr die "Eclipse update site URL" an, die auf der Subclipse-Homepage steht. Bei der derzeit aktuellen Version 1.4.5 für Eclipse 3.2+ ist das "http://subclipse.tigris.org/update_1.4.x"
  5. In der Liste des Update-Fensters klickt ihr auf den Pfeil vor dem Eintrag für die URL, die ihr gerade eingegeben habt (aktuell "http://subclipse.tigris.org/update_1.4.x")
  6. In den erscheinenden Untereinträgen wählt ihr "Subclipse (required)" und "SVNKit Adapter (optional)" aus
  7. Mit einem Klick auf "Install" rechts oben im Fenster wird das Plugin installiert
  8. Eclipse sollte dann neugestartet werden, wie es euch am Ende der Installation vorgeschlagen wird
Nach Teil B ist die Installations- und Konfigurierphase (endlich) vorbei. Es bleibt noch Teil C, in dem ihr ein vorhandenes Projekt euren Teammitgliedern zur Verfügung stellt, sowie Teil D, bei dem die Teammitglieder das Projekt nutzen.

Teil C: Projekt zur Verfügung stellen
  1. Rechtsklick auf das Projekt im Package Explorer > Team > Share Project
  2. Im "Share Project"-Fenster wählt ihr "SVN" aus und geht auf "Next"
  3. Als URL gebt ihr nun "svn+ssh://eigener_rbg_name@clientssh1.rbg.informatik.tu-darmstadt.de:/home/eigener_rbg_name/svn_repos" ein und geht wieder auf "Next"
  4. Die Option "Use project name as folder name" kann so bleiben. Wenn ihr mehrere Projekte in einem Repository verwalten wollt, könnt ihr mit der anderen Option auch einen besseren Namen angeben (kann ja z.B. sein, dass ihr bei mehreren Veranstaltungen ein Projekt "Praktikum1" o.ä. habt...)
  5. Nachdem ihr auf "Next" geklickt habt, solltet ihr nun im commit comment beschreiben, was ihr macht - in dem Fall wohl einfach "Projekt bereitgestellt" oder sowas
  6. Nach einem Klick auf "Finish" müsst ihr noch eurer RBG-Passwort angeben und auf "Ok" klicken
  7. Im "Confirm Open Perspective"-Fenster hatte ich beim Workshop auf "No" geklickt, ihr könnt euch die "Team Synchonize"-Perspective aber natürlich mal anschauen (hatte Wolle ja auch später noch gezeigt)
  8. Zurück im Package Explorer solltet ihr jetzt die Dateien eures Projekts mit einem Fragezeichen markiert sehen
  9. Um diese mit ins Repository aufzunehmen (bis jetzt ist nur das Projekt an sich dort), macht ihr einen Rechtsklick auf sie und geht jeweils auf "Team" > "Add to Version Control"
  10. Damit die Veränderungen (im Fall von Schritt 9: die Aufnahme der Dateien) auch für die anderen Teammitglieder sichtbar werden, geht ihr im Package Explorer mit einem Rechtsklick auf das Projekt auf "Team" > "Commit..."
  11. Im erscheinenden Fenster solltet ihr eure Veränderungen wieder ordentlich kommentieren und dann auf "Ok" klicken
Als derjenige, der das Repository angelegt hat, seid ihr nun fertig und könnt das Projekt mit Commit ("hochladen", Schritte 10 und 11), Update ("runterladen") und Merge ("Konflikt beheben") wie vorgestellt nutzen. Die anderen Teammitglieder müssen bei sich noch das Subclipse-Plugin einrichten (Teil B) sowie Teil D machen, die Teile A und C entfallen bei ihnen.

Teil D: Zur Verfügung gestelltes Projekt eines anderen nutzen
  1. Ihr wechselt in Eclipse mit dem Button rechts oben (der mit dem blauen Fenster und dem gelben Plus-Zeichen) und dem Menüeintrag "Other..." in die Perspective "SVN Repository Exploring"
  2. Im View "SVN Repositories" macht ihr einen Rechtsklick und geht auf "New" > "Repository Location..."
  3. Ihr gebt die URL des Repositories ein, dass das Teammitglied in den Teilen A bis C zur Verfügung gestellt hat: "svn+ssh://eigener_rbg_name@clientssh1.rbg.informatik.tu-darmstadt.de:/home/rbg_name_des_teammitglieds/svn_repos"
  4. Nach einem Klick auf "Ok" erscheint in dem View ein neuer Eintrag für das Repository, mit einem Klick auf den Pfeil davor könnt ihr die Dateien darin sehen
  5. Ihr wählt das Projekt aus, das ihr zum Benutzen herunterladen ("auschecken") wollt, macht einen Rechtsklick darauf und geht auf "Checkout..."
  6. Im "Checkout from SVN"-Fenster ist wichtig, dass "Check out as a project in the workspace" angewählt ist, dann einfach auf "Finish" klicken
  7. Wenn ihr jetzt mit den Buttons rechts oben in Eclipse wieder zur Java Perspective wechselt, solltet ihr das Projekt im Package Explorer sehen und könnt nun damit arbeiten
Das war es zur Anleitung. Wenn irgendwas unklar ist, schreibt es einfach hier in den Thread rein.
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

hi01ebub
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 66
Registriert: 14. Dez 2008 17:37

Re: Eclipse-Workshop: Anleitung für den Teamteil

Beitrag von hi01ebub »

Könntet ihr vielleicht auch ein paar Befehle einstellen, wie man die Freigabe rückgängig machen kann (ohne dabei das komplette Repository zu löschen)?

Kann man auch irgendwie nachschauen, wem eine Freigabe erteilt wurde?
EDIT: Hab eben kurz gesucht: getfacl

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: Eclipse-Workshop: Anleitung für den Teamteil

Beitrag von Thomas »

Genau, mit "getfacl Dateiname" kann man sich anschauen, wer welche Rechte an "Dateiname" bekommen hat. Weitere Optionen des Befehls kann man sich per "man getfacl" anschauen.

Die Rechte wieder zu entfernen geht einfacher, da man das für alle Teammitglieder auf einmal machen kann:

1. Schritt 1 und 2 aus dem Teil A machen, also auf die Pool-Rechner einloggen.
2. "cd svn_repos" (falls ihr den Order anders genannt habt, ersetzt den Namen entsprechend)
3. "find . -exec setfacl -R -b {} \;" (macht Schritt 7.d. rückgängig)
4. "find * -type d -exec chmod g-s {} \;" (macht Schritt 7.c. rückgängig)
5. "cd .."
6. "setfacl -b ." (macht Schritt 7.a. rückgängig)
7. Mit "exit" von den Pool-Rechnern ausloggen, fertig.

Damit werden nur die Rechte geändert, die Dateien an sich bleiben erhalten.
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

hi01ebub
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 66
Registriert: 14. Dez 2008 17:37

Re: Eclipse-Workshop: Anleitung für den Teamteil

Beitrag von hi01ebub »

Danke!

d_lang
Gast

Re: Eclipse-Workshop: Anleitung für den Teamteil

Beitrag von d_lang »

wie hoch ist dort eigentlich die diskquota?

haase
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 281
Registriert: 2. Jul 2008 22:58

Re: Eclipse-Workshop: Anleitung für den Teamteil

Beitrag von haase »

300 MB pro Benutzer.

d_lang
Gast

Re: Eclipse-Workshop: Anleitung für den Teamteil

Beitrag von d_lang »

haase hat geschrieben:300 MB pro Benutzer.
vielen dank! :)

d_lang
Gast

Re: Eclipse-Workshop: Anleitung für den Teamteil

Beitrag von d_lang »

Hallo,

ersteinmal vielen dank für die Anleitung,

wäre es möglich das ihr noch ein quicktodo erstellt wie man nun mit dem ganzen umgeht,

Wenn nun zb. ein Projekt besteht jedoch der andere es nicht sehen kann bzw den inhalt nicht sieht, was ist dann zutun? Schön wäre ein kurze Erläuterung von commit, update und was man sonst noch zum arbeiten im TEAM benötigt(Vorgehensweise).

ich bedanke mich im voraus

D.Lang


Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: Eclipse-Workshop: Anleitung für den Teamteil

Beitrag von Thomas »

d_lang hat geschrieben:wäre es möglich das ihr noch ein quicktodo erstellt wie man nun mit dem ganzen umgeht
Tut mir leid, aber mein Beitrag ist nur als Ergänzung zum Eclipse-Workshop in der Ophase zum Wintersemester 2008/09 zu sehen. Wie der Gast über mir schon angedeutet hat, gibt es für eine Eclipse- und Subversion-Einführung noch andere Quellen, die bei Nichtbesuch des Workshops helfen könnten.
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

hi01ebub
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 66
Registriert: 14. Dez 2008 17:37

Re: Eclipse-Workshop: Anleitung für den Teamteil

Beitrag von hi01ebub »

Wir haben ein kleines Problem mit Subersion. Vielleicht kann uns hier ja jemand weiterhelfen.

Ich hab die Anleitung komplett gemacht und es hat auch eine Zeit lang alles funktioniert. Aber seit gestern bekommt einer von uns immer einen Fehler:
svn: Can't create directory '/home/hi01ebub/Subversion-Repository/db/transactions/96-1.txn': Disk quota exceeded
'du -sh' sagt mir, dass ich insgesamt 39M belegt habe. Das Repository hat davon 14M. Bei ihm sind gesamt 13M belegt.
Der Fehler taucht auch auf, wenn er sich direkt über ssh einloggt und versucht das Verzeichnis anzulegen:
mkdir 96-1.txn -> mkdir: cannot create directory `96-1.txn': Disk quota exceeded
Wenn ich das Verzeichnis anlege, will Subclips ein neues (96-2.txn) haben. Also geht das auch nicht.

Kann irgendjemand was damit angangen und weiß, wie man diesen Fehler beheben kann?
Danke schonmal für die Hilfe.

Benutzeravatar
kahler
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 351
Registriert: 17. Apr 2004 11:24

Re: Eclipse-Workshop: Anleitung für den Teamteil

Beitrag von kahler »

Eventuell liegen eure Home-Verzeichnisse auf verschiedenen Platten. Dann kann es zu Problemen kommen, wenn man auf andere Verzeichnisse (außerhalb seiner "Homeplatte") schreiben will.
-----BEGIN GEEK CODE BLOCK-----
Version: 3.1
GIT d- s:+ a-- C++++ UL++++$ P+>+++ L++ E--- W+++$ N+ o+ K? w O M V- PS+ PE++ Y+ PGP- t--- 5--- X-- R tv b DI++ D+ G e h r y?+
------END GEEK CODE BLOCK------

Antworten

Zurück zu „Archiv“