Nützliches Tool für *.class-Dateien (Windows only)

tigris
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 89
Registriert: 2. Okt 2008 13:49

Nützliches Tool für *.class-Dateien (Windows only)

Beitrag von tigris » 4. Okt 2008 18:25

Hallihallo...
Es hat mich bei den Übungen öfter mal gestört, dass man *class-Dateien immer über die Konsole öffnen musste und sie nicht einfach per Doppelklick öffnen konnte. Zwar werden wir bald schon Eclipse benutzen, was alles natürlich erheblich vereinfachen wird (oder zumindest sollte...), aber ich hätte die *.class-Dateien trotzdem gerne per Doppelklick geöffnet. Ich habe von daher ein kleines Tool geschrieben, welches diese Dateien öffnen kann, bzw diese in der Konsole automatisch an "java" sendet.
Bei Interesse könnt ihr mir gerne sagen, was man noch verbessern könnte, ich werde dann gerne auch noch Folgeversionen hochladen.

Nun aber zum Tool:
Ihr müsst die zip-Datei runterladen entpacken (in welchen Ordner ist egal). Das Microsoft .Net Framework muss installiert sein. (Sollte das noch nicht installiert sein, so empfehle ich es euch in jedem Fall zu installieren. Bei Vista ist es standardmäßig schon im System integriert.) Dann klickt ihr mit rechts auf eine *.class-Datei und wählt "Öffnen mit" aus. Hier gebt ihr meine Programm-Datei an und klickt auf OK. Das war's, ihr könnt nun *.class-Dateien per Doppelklick öffnen.
Es funktioniert aber nicht bei solchen Dateien, die noch einen Verweis auf vorkompilierte Dateien benötigen (so wie Karel und Snake)! Dafür aber bei allen Programmen der ersten Tage.

Ich würde mich wie schon gesagt sehr über eure Rückmeldungen freuen und nehme Verbesserungsvorschläge gerne an.

Liebe Grüße,
Christian H.
Dateianhänge
JavaÖffner.zip
(5.35 KiB) 93-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
leviathan
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 307
Registriert: 30. Jul 2008 14:26
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Nützliches Tool für *.class-Dateien (Windows only)

Beitrag von leviathan » 4. Okt 2008 18:59

Die Idee an sich finde ich toll, obwohl man wie gesagt über Eclipse sich das alles mehrfach vereinfacht :) Aber kann man nicht genau so gut in dem "Öffnen mit..." Dialog java.exe wählen und dasselbe Ergebnis bekommen?

Als Alternativlösung gibt es noch die .bat-Dateien, wie sie im LAB-Ergenbis-Thread verwendet werden. Diese vereinfachen dann das Ausführen von gedownloadeten Anwendungen, wenn der Entwickler so eine Datei hinzugefügt hat, und da kann man ja auch die zusätzlichen Argumente mit reinpacken.
Ein Programmierer hat immer eine Lösung. Die passt nur nicht immer zum Problem.

Hiwi für Weiterentwicklung des Lernportals (Moodle).

tigris
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 89
Registriert: 2. Okt 2008 13:49

Re: Nützliches Tool für *.class-Dateien (Windows only)

Beitrag von tigris » 4. Okt 2008 19:10

Eine bat-Datei ist aber nicht dynamisch. Du kannst also nicht jede Datei durch einen Doppelklick öffnen. Ob es mit der Java.exe funktioniert, habe ich nicht ausprobiert. Da du in der Konsole aber immer "java Klassenname" (also ohne .class) eingeben musst und dich dabei aber schon im richtigen Verzeichnis befinden musst, sich hinter java aber die java.exe verbirgt, denke ich, dass es so einfach nicht geht.

robert.n
Nerd
Nerd
Beiträge: 673
Registriert: 29. Sep 2008 19:17

Re: Nützliches Tool für *.class-Dateien (Windows only)

Beitrag von robert.n » 4. Okt 2008 19:21

Ich verstehe die Notwendigkeit nicht und auch nicht, wieso du ein Tool für Java ausgerechnet mit .NET erstellst. Das ist schon pervers irgendwie. :shock: :mrgreen:

Für diesen Zweck packt man seine Projekte am Ende eigentlich in die im Vorkurs einmal angesprochenen JAR-Dateien (java archive). Die lassen sich dann meistens auch schon einfacher ausführen. Und wenn das nicht reicht gibt es Tools mit denen man die JAR-Dateien nochmal in eine EXE verpacken kann, die teils sogar automatisch die benötigte Java-Version überprüft usw.

tigris
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 89
Registriert: 2. Okt 2008 13:49

Re: Nützliches Tool für *.class-Dateien (Windows only)

Beitrag von tigris » 4. Okt 2008 19:31

.NET deshalb, weil ich das System beherrsche.
Da ich JAVA-Neuling bin, wusste ich das mit den jar-Dateien noch nicht. Es muss ja auch nicht genutzt werden, aber es stellt zumindest eine Möglichkeit dar.
Für mich hat es seinen Zweck bis jetzt schon getan und sich der Aufwand somit gelohnt. Sollte ich eine bessere Möglichkeit lernen, werde ich sicherlich umsteigen :wink:

Benutzeravatar
MaBo
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 50
Registriert: 28. Sep 2008 13:32
Wohnort: Rodgau
Kontaktdaten:

Re: Nützliches Tool für *.class-Dateien (Windows only)

Beitrag von MaBo » 4. Okt 2008 20:08

Ihr Freaks :mrgreen: Es ist zwar OT, aber darf ich mal fragen was ihr so vorher gemacht habt, beruflich oder schulisch?

ps: nicht, dass ihr mich falsch versteht, aber die Bezeichnung "Freaks" war durchaus nicht böse gemeint :wink:

robert.n
Nerd
Nerd
Beiträge: 673
Registriert: 29. Sep 2008 19:17

Re: Nützliches Tool für *.class-Dateien (Windows only)

Beitrag von robert.n » 4. Okt 2008 21:17

MaBo hat geschrieben:Ihr Freaks :mrgreen: Es ist zwar OT, aber darf ich mal fragen was ihr so vorher gemacht habt, beruflich oder schulisch?

ps: nicht, dass ihr mich falsch versteht, aber die Bezeichnung "Freaks" war durchaus nicht böse gemeint :wink:
War an der Justus-Liebig-Schule hier in Darmstadt. Habe mir das Programmieren vor Jahren selbst beigebracht (in zig Sprachen), hatte niemanden der's mir erklärt hat... in der Oberstufe hatte ich zwar nochmal etwas Informatik-Unterricht, aber viel gelernt habe ich dort nicht. Abgesehen mal von Rekursion und solchen Experimenten... war eher ein theoretischer Unterricht.
Naja und dann ausgemustert und gleich hier gelandet - mit 18^^. :)

Benutzeravatar
leviathan
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 307
Registriert: 30. Jul 2008 14:26
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Nützliches Tool für *.class-Dateien (Windows only)

Beitrag von leviathan » 4. Okt 2008 21:33

MaBo hat geschrieben:Es ist zwar OT, aber darf ich mal fragen was ihr so vorher gemacht habt, beruflich oder schulisch?
Kam 2003 aus der Ukraine in ein Internat in Marburg (Landschulheim Steinmühle), dort Abitur gemacht, wohne seitdem ein paar Jahre in Bad Homburg - und überlege jetzt, nach Darmstadt umzuziehen. Mit'm Programmieren ist es bei mir ähnlich wir bei robert.n - alles selbst beigebracht, vor langer Zeit mit Visual Basic angefangen (...), dann Delphi und irgendwann auf PHP (+MySQL, HTML, Javascript und sonstiges dazugehöriges Web-Zeug) umgestiegen. Während der Schule als PHP-Freelancer gearbeitet, daher ein bisschen Vorkenntnis - allerdings nichts mit Java. Im Informatikunterricht habe ich meistens entweder geschlafen oder dem Lehrer geholfen, wenn der nicht mehr weiterwusste (war kein besonders guter Lehrer :) ). Und ja, auch direkt nach der Schule in der TUD gelandet.
Ein Programmierer hat immer eine Lösung. Die passt nur nicht immer zum Problem.

Hiwi für Weiterentwicklung des Lernportals (Moodle).

Benutzeravatar
ekuah
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 30
Registriert: 29. Sep 2008 16:42
Wohnort: DA-Bessungen
Kontaktdaten:

Re: Nützliches Tool für *.class-Dateien (Windows only)

Beitrag von ekuah » 5. Okt 2008 22:46

wünschte ich hätte solche vorkenntnisse :D. das interesse war immer da, nur hab ich mich dazu durchringen können mal sowas zu lernen (immer andere sachen im kopf gehabt :mrgreen: ) naja und an das bisschen basic was ich mal als 10 jähriger oder so gemacht habe (mittlerweile 13 jahre her 8) ), kann ich mich absolut nicht mehr erinnern, ich weiß nur noch, dass es mir nicht so ganz ersichtlich war, was dort auf dem bildschirm passiert :D
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen. - Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
MaBo
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 50
Registriert: 28. Sep 2008 13:32
Wohnort: Rodgau
Kontaktdaten:

Re: Nützliches Tool für *.class-Dateien (Windows only)

Beitrag von MaBo » 6. Okt 2008 20:48

ekuah hat geschrieben: naja und an das bisschen basic was ich mal als 10 jähriger oder so gemacht habe (mittlerweile 13 jahre her 8) )
Auch auf dem C64?!?! Das waren meine ersten Programmierversuche, aber das zählt ja alles nicht :mrgreen:

Benutzeravatar
ekuah
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 30
Registriert: 29. Sep 2008 16:42
Wohnort: DA-Bessungen
Kontaktdaten:

Re: Nützliches Tool für *.class-Dateien (Windows only)

Beitrag von ekuah » 6. Okt 2008 21:57

nee bei mir war des son komischer kindercomputer aka laptop für arme xD
Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen. - Mahatma Gandhi

Antworten

Zurück zu „Archiv“