Frage zu Übung 3 - überflüssige Attribute

Florian J.
Erstie
Erstie
Beiträge: 15
Registriert: 10. Apr 2010 10:48

Frage zu Übung 3 - überflüssige Attribute

Beitrag von Florian J. »

Ich stehe derzeit noch ein wenig auf dem Schlauch, was die Ermittlung überflüssiger Attribute angeht.

Ich verstehe derzeit noch nicht wirklich, welche FDs als Kandidaten für die Amstrongschen Axiome genutzt werden sollten.

In diesem alten Forenbeitrag:
/viewtopic.php?f=194&t=16394


wurde noch diese Methode:
2. Methode: Für eine Attributmenge A auf der linken Seite einer FD, prüfe für alle a,b in A mit a!=b, ob a->b. Wenn ja, streiche b. Wichtig: (a,b) und (b,a) sind verschiedene Fälle und müssen daher beide betrachtet werden, da du im ersten Fall b und im zweiten Fall a streichen würdest.

vorgeschlagen.
Diese finde ich widerum sehr einleuchtend und wesentlich einfacher.
Meine Frage ist jetzt. Können wir diese auch in der Klausur verwenden?

Und ggf. dann begründen mit "weil a->b" exisitiert ?

TobiasF
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 203
Registriert: 18. Apr 2011 11:57

Re: Frage zu Übung 3 - überflüssige Attribute

Beitrag von TobiasF »

Ich hatte da schon etwas in der Übung zu gesagt.
Sollten entsprechende Aufgaben dran kommen, so zählt das Ergebnis. Ist das richtig, gibt es volle Punktzahl. Ist es falsch, versuche ich auf den "Rechenweg" (so vorhanden) Teilpunkte zu geben. Dabei zählen auch Begründungen, die nicht direkt die Axiome benutzen (sofern sie natürlich richtig sind).

Antworten

Zurück zu „Archiv“