Relation-Wertbereichkalkül (RWK) - Existenzquantor

Alex_s
Erstie
Erstie
Beiträge: 17
Registriert: 28. Sep 2009 15:32

Relation-Wertbereichkalkül (RWK) - Existenzquantor

Beitrag von Alex_s »

Hallo,

ich habe eine Frage zum Relationen-Wertebereichskalkül (RWK).
Und zwar geht es um den Existenzquantor, der nach Übungslösung 4 nur dann benötigt wird, wenn sie nicht in der Ergebnismenge auftauchen (Zitat: "Variablen, welche die Ergebnistupel definieren (also die, die links von dem senkrechten Strich stehen), haben keinen Exitenzquantor").

Nun wird in der Aufgabenstellung im 4. Tutorial (Aufgabe 4.3) folgende RWK Menge definiert:
\(\{t_1t_2t_3 | (\exists t_3) (S(t_1, t_2, t_3) \wedge(t_3 = 'Reuters'))\}\)
oder
\(\{t_3 | (\exists t_2) (\exists t_3) (S(t_1, t_2, t_3) \wedge (t_2 = 'Suche'))\}\)

Warum wird dort der Existenzquantor für \(t_3\) bzw. \(t_2\) benötigt?

TobiasF
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 203
Registriert: 18. Apr 2011 11:57

Re: Relation-Wertbereichkalkül (RWK) - Existenzquantor

Beitrag von TobiasF »

Hallo,

du hast mit deinen Anmerkungen recht. Die Aufgabenstellung im Tutorium war auch zunächst falsch, bzw. ist sie auch noch.
Ich hatte das zwar schon gemerkt, aber nur in der Musterlösung zum Tutorium 4 korrigiert. Ich habe jetzt auch die Aufgabenstellung angepasst.

Danke für den Hinweis.

Antworten

Zurück zu „Archiv“