Synthese verfahren mit und ohne Dummy?

k_b
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 213
Registriert: 15. Mär 2009 12:06

Synthese verfahren mit und ohne Dummy?

Beitrag von k_b »

Hallo,

wie ist das, verbietet mir irgendwas bestimmtes die Synthese mit Dummy-FD zu machen oder ist die nur manchmal zu viel "Abreit"? Was ist der Entscheidungsgrund, ob ich einen Dummy benutze oder nicht? Was bringt mir der Dummy?

Danke schonmal ;)

The One and Only Markus
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 169
Registriert: 10. Nov 2005 19:28
Wohnort: Darmstadt

Re: Synthese verfahren mit und ohne Dummy?

Beitrag von The One and Only Markus »

Also wenn ich das richtig verstanden hab ist die dummy FD nur ein Hilfmittel bei der vereinfachten Synthese um die ursprünglichen Tabellen wieder mit natural joins herstellen zu können. Bei der richtigen Synthese wird das aber wohl nicht gebraucht, da wird dass dann wohl anders geregelt.

jogo
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 40
Registriert: 14. Aug 2009 16:51

Re: Synthese verfahren mit und ohne Dummy?

Beitrag von jogo »

hallo,
wie ist das denn, in der beispielklausur ist die relation ja in 3NF am ende des syntheseverfahrens, sollte das nicht so sein, was macht man dann? das war glaube ich so in der klausur letztes jahr der fall, aber mein bekannter hat keine lösungen.
eigentlich macht man das syntheseverfahren doch gerade damit am ende die 3NF erfüllt ist.
danke

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Synthese verfahren mit und ohne Dummy?

Beitrag von oren78 »

k_b hat geschrieben:Hallo,

wie ist das, verbietet mir irgendwas bestimmtes die Synthese mit Dummy-FD zu machen oder ist die nur manchmal zu viel "Abreit"? Was ist der Entscheidungsgrund, ob ich einen Dummy benutze oder nicht? Was bringt mir der Dummy?

Danke schonmal ;)
du brauchst zwingend eine dummy fd um bei der Zerstückelung der großen relation in kleinere Relationen eine Verbundtreue zu garantieren..
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

k_b
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 213
Registriert: 15. Mär 2009 12:06

Re: Synthese verfahren mit und ohne Dummy?

Beitrag von k_b »

Hallo,

danke für deine Antwort oren, aber warum wäre die ohne Dummy nicht gewährleistet oder nicht immer?

Danke schonmal ;)

DanielR
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 83
Registriert: 19. Feb 2008 13:15

Re: Synthese verfahren mit und ohne Dummy?

Beitrag von DanielR »

oren78 hat geschrieben:
k_b hat geschrieben: du brauchst zwingend eine dummy fd um bei der Zerstückelung der großen relation in kleinere Relationen eine Verbundtreue zu garantieren..
Um Verbundtreue zu garantieren stimmt das. Allerdings wird die DummyFD hinfällig, wenn sie bei der Suche gleicher linker oder äquivalenter linker Seiten mit einer anderen FD zusammenkommt. In diesem Fall kann die hinzugekommene FD die "Aufgabe" der DummyFD vollständig übernehmen und die DummyFD hätte von vornherein weggelassen werden können. Soweit ich das überblicke "schadet" das Hinzufügen der DummyFD aber auch nie.

Antworten

Zurück zu „Archiv“