Übung 9.2 e)

dXNlcm5hbWU=
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 25
Registriert: 11. Mär 2008 14:30

Übung 9.2 e)

Beitrag von dXNlcm5hbWU= »

Hallo,
wie kommt man bei reachable(X, Y):-edge(Z, Y) auf p=31? Ich komme lediglich auf 15 positive Beispiele. Hierbei bin ich davon ausgegangen, dass FOIL immer das Zählen von Beweisen verwendet und habe es im Speziellen so verstanden, dass wir die Existenz des Pfades (X, Y) beweisen können, indem wir zeigen, dass auch zweiter Pfad nach Y führt - nämlich über die Kante (Z, Y). Somit komme ich auf insgesamt drei verschiedene Werte für Y: 2, 6 und 8. Nur bei diesen gibt es zwei eingehende Kanten. Folgende Tupel habe ich gefunden (dargestellt in der Form (Z, Y, X)):

(1, 2, 3), (1, 2, 0), (3, 2, 1), (3, 2, 0)
(7, 6, 4), (7, 6, 3), (7, 6, 0), (4, 6, 7), (4, 6, 3), (4, 6, 0),
(7, 8, 6), (7, 8, 4), (7, 8, 3), (7, 8, 0), (6, 8, 7)
--> p=15, p'=6

Wo ist mein Denkfehler?

zu1u
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 64
Registriert: 6. Nov 2006 20:14

Re: Übung 9.2 e)

Beitrag von zu1u »

alle Kombinationen aus den positiven Beispielen wo Y eine eingehende Kante hat (also logischerweise alle) sind schoneinmal Tupel.

Dazu kommt, dass X = Z sein kann (also es muss kein 'zweiter' Pfad nach Y fuehren..) z.B. hast du (0,1,0) nicht mit aufgefuehrt.

dadurch das per Beweismoeglichkeit gezaehlt wird hast du die Kombinationen doppelt wo Y = 2 , 6 oder 8 da die 2 Eingangskanten haben.

apnm
Erstie
Erstie
Beiträge: 14
Registriert: 23. Feb 2006 17:34

Re: Übung 9.2 d)

Beitrag von apnm »

hallo

kann mir bitte jemand sagen, wie ich denn schon an die 9.2 d rangehe.
wie erhalte ich denn die pos und die neg beispiele, wenn im head eine variaböle steht, die im body nicht vorkommt.
verstehe das rein garnicht.

Antworten

Zurück zu „Archiv“