Seite 2 von 3

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 24. Nov 2010 12:23
von mister_tt
Dann ist mein \(|J_{numdiff}-J_{numdiff}|\) ein Skalar, genau... Nur was genau soll ich dann plotten? Eine Art Balkendiagramm, bei dem auf der x-Achse das \(\delta\) und auf der y-Achse die entsprechende Abweichung aufgetragen ist? Bin gerade etwas verwirrt...

Danke für eure Hilfe...

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 24. Nov 2010 12:35
von thalane
Du sollst einen Graphen plotten, der für jedes Delta von 1^-0 bis 1^-18 die Abweichung deiner beiden vorherigen Funktionen zeigt.

Unsere Frage dazu wäre noch, was mit einer Sinnvollen Achsenskalierung gemeint ist, da der Graph sowohl sehr hohe als auch sehr niedrige Werte enthält. Welche sollen wir "hervorheben" ?

gruß - thalane

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 24. Nov 2010 12:37
von mister_tt
Öhöhö sehr witzig - die Aufgabenstellung kann ich auch lesen...

Wäre das oben beschriebene Balkendiagramm also richtig? Wie macht ihr das?

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 24. Nov 2010 12:49
von thalane
Wir haben einen durchgehenden Graphen. Bist du im Pool? Wenn ja, dann kannst du ja kurz schauen kommen, wir sind direkt rechts wenn man reinkommt an den Unirechnern.

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 25. Nov 2010 02:03
von Christian_
ich habe auch einen duchgehenden graphen.
allerdings bekomme ich bei meinen 2 testfunktionen sehr große abweichungen für ein kleines delta (im bereich von 10^-15 bis 10^-18). dabei sollte die Ableitung doch genauer werden, wenn das delta kleiner wird

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 25. Nov 2010 04:00
von thalane
ja, das liegt vermutlich an Matlab - jedenfalls ist es bei uns auch so

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 25. Nov 2010 10:57
von dschneid
Ich vermute ja, dass dieser Effekt das didaktische Ziel der Aufgabe ist. :wink: Ich meine auch, dass Prof. von Stryk ihn mal in der Vorlesung erwähnt hat.

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 25. Nov 2010 13:34
von Stumpf.Alex
Christian_ hat geschrieben:ich habe auch einen duchgehenden graphen.
allerdings bekomme ich bei meinen 2 testfunktionen sehr große abweichungen für ein kleines delta (im bereich von 10^-15 bis 10^-18). dabei sollte die Ableitung doch genauer werden, wenn das delta kleiner wird
Dazu gibt es im Skript eine wunderschöne Folie mit einem tollen Graphen :wink: .

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 25. Nov 2010 15:34
von chillkroete
irgendwie kriege ichs nicht hin eine passende Achsenskalierung einzustellen.
Habs schon mit axis([xmin,xman,ymin,ymax]) und einer halblogarithmischen Skala versucht, matlab will aber einfach nicht die x Achse von 10^-18 bis 1 darstellen. Meistens bleibt es bei 0.1 - 1.
Hat da jemand evtl nen Tipp für mich?
Danke

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 25. Nov 2010 15:53
von Christian_
ich habe den betrag des exponenten als x-wert

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 25. Nov 2010 17:32
von dschneid
Vielleicht schaut ihr euch mal die Funktion semilogx an. Die hat zumindest mir zu einem schönen Graphen verholfen.

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 25. Nov 2010 20:51
von tobi11
Wie bildet man denn Syntaxtechnisch die Differenzenfunktion, sodass ich noch Argumente für plot() übergeben kann? Mit ner extra anonymen Funktion schaffe ich es nicht mich auf die "Jacobimatrix" beschränken.

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 26. Nov 2010 00:05
von chillkroete
mit semilogx kriege ich nur eine skala von 10^-18 bis 10^-16 , obwohl ich den wertebereich von -18 bis 1 definiere

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 26. Nov 2010 11:55
von dschneid
Genau kann ich natürlich nicht sagen, wo der Fehler sein mag. Es könnte aber daran liegen, dass du nur die y-Werte übergibst. Da hatte ich dann auch Probleme mit der x-Achse. Daher übergebe zwei Dinge: Zuerst einen Zeilenvektor mit den x-Werten und dann einen Zeilenvektor mit den dazugehörigen y-Werten.

Re: Prakitkum 2

Verfasst: 27. Nov 2010 16:17
von Mr.B
Mit welcher Funktion testet ihr denn "diffplot"?
Hab noch keine Funktion in R^1 gefunden bei der "numdiff" und "autodiff" unterschiedliche Werte liefern. :oops:

Greez