Programmieraufgabe 1

Benutzeravatar
Le_Coeur
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 135
Registriert: 18. Apr 2009 12:39
Kontaktdaten:

Programmieraufgabe 1

Beitrag von Le_Coeur »

In der Programmieraufgabe 1, b) 2. darf man nur option midfielder.xabsl aendern? Falls ja, dann d.h., dass ich nur Midfielder richtig positionieren muss und dann option pass aufrufen?

Stumpf.Alex
Nerd
Nerd
Beiträge: 647
Registriert: 1. Okt 2007 12:40
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Programmieraufgabe 1

Beitrag von Stumpf.Alex »

Le_Coeur hat geschrieben:In der Programmieraufgabe 1, b) 2. darf man nur option midfielder.xabsl aendern? Falls ja, dann d.h., dass ich nur Midfielder richtig positionieren muss und dann option pass aufrufen?
Es genügt für die Lösung der Aufgabe die midfielder.xabsl zu editieren. Die Grundidee hinter der Aufgabe ist schon vor dem Ausführen des Passes (also vor dem Aufruf von pass() ) sicher zu stellen, dass der Pass in die richtige Richtung geht, also man entsprechend ausgerichtet ist

Benutzeravatar
Ibliss
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 209
Registriert: 11. Apr 2008 04:08
Wohnort: Darmstadt

Re: Programmieraufgabe 1

Beitrag von Ibliss »

Le_Coeur hat geschrieben:In der Programmieraufgabe 1, b) 2. darf man nur option midfielder.xabsl aendern? Falls ja, dann d.h., dass ich nur Midfielder richtig positionieren muss und dann option pass aufrufen?
Darf man dazu das vorhandene State pass mit den zwei neuen States passSW und passNW ersetzen, oder muss das State pass unbedingt da bleiben?
"Honesty is the first chapter in the book of wisdom.
Alien vs Predator 2 is the movie version of that book."

Stumpf.Alex
Nerd
Nerd
Beiträge: 647
Registriert: 1. Okt 2007 12:40
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Programmieraufgabe 1

Beitrag von Stumpf.Alex »

In der Aufgabenstellung ist eigentlich klar vorgegeben, welche Dateien zur Lösung der Aufgabe geändert werden müssen. Eine Änderung der pass Option ist eher nicht erwünscht.

Christian_
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 178
Registriert: 10. Apr 2009 16:30

Re: Programmieraufgabe 1

Beitrag von Christian_ »

Stumpf.Alex hat geschrieben:In der Aufgabenstellung ist eigentlich klar vorgegeben, welche Dateien zur Lösung der Aufgabe geändert werden müssen. Eine Änderung der pass Option ist eher nicht erwünscht.
ich musste auch noch WorldState.h ändern damit der compiler meine Änderung in WorldState.cpp akzeptiert hat.
WorldState.h wird in der Aufgabenstellung aber nicht erwähnt
Omnium rerum principia parva sunt. -Cicero

Stumpf.Alex
Nerd
Nerd
Beiträge: 647
Registriert: 1. Okt 2007 12:40
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Programmieraufgabe 1

Beitrag von Stumpf.Alex »

Ja gut, die header Dateien gehören aber auch implizit zu den cpp Dateien dazu.

KlausPeter
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 24
Registriert: 21. Sep 2009 09:40

Re: Programmieraufgabe 1

Beitrag von KlausPeter »

Hallo,

kann mir jemand sagen, ob oder wie man erkennt, ob man die Aufgabe b richtig umgesetzt hat? Wir haben versucht, das anhand des Logfiles
zu sehen, ob sich das Passverhalten entsprechend geändert hat. Das ist aber nicht so einfach zu sagen, weil sich die Position des Balls ja auch
ständig ändert.

Gruß KlausPeter

PaddyG
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 50
Registriert: 9. Okt 2009 10:29

Re: Programmieraufgabe 1

Beitrag von PaddyG »

Hallo,

Grundsatzfrage:

Ist davon auszugehen, dass wir mit dem "verbesserten" Verhalten auch eine höhere Gewinnchance haben? Das ist nämlich bei uns nicht zwangsläufig gegeben, das neue Verhalten jedoch ist erkennbar.

Anders formuliert:

Code: Alles auswählen

Grünes Licht in VeriFun bei FGdI III --> Ich bin fertig
       ????             bei  CE      --> Ich bin fertig
Gruß
PaddyG

Stumpf.Alex
Nerd
Nerd
Beiträge: 647
Registriert: 1. Okt 2007 12:40
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Programmieraufgabe 1

Beitrag von Stumpf.Alex »

Und genau da triffst du mit dem Hammer den Nagel auf dem Kopf! Eine Lektion die man aus der P1 mitnehmen kann bzw. sollte, ist eben, dass auch in der Informatik viele Thematiken exisitieren, die sich nicht genau verifizieren lassen. Es gibt halt kein scharfes Kriterium oder gar TestCase, der sagt "du bist fertig". Sowas gibt es nur in der Mathematik bzw. theoretischen Informatik, weshalb hier der Vergleich mit Verifun echt unfair ist. Man ist hier halt auf "unscharfe" Methoden wie Plausabilitätsprüfung angewiesen. Und eben genau dies macht es so unheimlich schwer bis unmöglich, ein fehlerloses Verhalten in dynamischen Situation wie dem Fußball spielen zu generieren.

Auch in SE kann man nicht sagen, dass ein Code "korrekt" ist. Man kann lediglich festlegen, ob es den Anforderungen/Spezifikationen genügt. So und wer jetzt aufmerksam gelesen hat, den sollte es dämmern, um was es hierbei geht :wink: .

Antworten

Zurück zu „Archiv“