UE 13 A2b)

Benutzeravatar
m_stoica
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 473
Registriert: 5. Dez 2008 20:19
Wohnort: Zuhause

UE 13 A2b)

Beitrag von m_stoica »

Hi,

soll die Schrittweite in der Aufgabe b wirklich \(t_f / 100\) sein, oder \((t_f - t_0) / 100\)?

Niggi
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 82
Registriert: 15. Apr 2009 15:16
Kontaktdaten:

Re: UE 13 A2b)

Beitrag von Niggi »

hi ,

hab auch ne Frage zur Zeit . Bei uns ist es so, dass bei tf = 17,.... 3 umläufe sind nicht nur einer wie beschrieben in der Aufgabenstellung ....
Wir finden jedoch keinen offensichtlichen Fehler und andere Gruppen haben auch schon 3 Umläufe irgendwie. Ist einfach die Zeit falsch ?

Zur Schrittweite ... das ganze sieht viel schöner aus mit kleinerer Schrittweite. Bei tf/300 oder tf/1000 ist es viel besser.

Grüße

Benutzeravatar
m_stoica
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 473
Registriert: 5. Dez 2008 20:19
Wohnort: Zuhause

Re: UE 13 A2b)

Beitrag von m_stoica »

was hab ihr denn für einen startwert? Die geschwindigkeit, die der Satelit zu Beginn hat beinflusst schließlich auch die Strecke die der Satelit pro
Zeiteinheit zurücklegt.
Edit: ich habe doch glatt übersehen, dass auf dem Aufgabenblatt welche angegeben sind.
Zuletzt geändert von m_stoica am 26. Jan 2010 14:33, insgesamt 1-mal geändert.

Niggi
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 82
Registriert: 15. Apr 2009 15:16
Kontaktdaten:

Re: UE 13 A2b)

Beitrag von Niggi »

na ja die startwerte sind ja vorgegeben für t=0. Die haben wir genommen

Benutzeravatar
m_stoica
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 473
Registriert: 5. Dez 2008 20:19
Wohnort: Zuhause

Re: UE 13 A2b)

Beitrag von m_stoica »

Ich kann dein Ergebnis zumindest bestätigen. Bei uns sind es auch ca. 3 Umläufe.

Benutzeravatar
m_stoica
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 473
Registriert: 5. Dez 2008 20:19
Wohnort: Zuhause

Re: UE 13 A2b)

Beitrag von m_stoica »

letztes Jahr hat man für einen umlauf interessanterweise nur etwa 6,2 Zeiteinheiten benötigt, obwohl die anderen Werte fast gleich waren:

http://www.sim.informatik.tu-darmstadt. ... att_12.pdf

Niggi
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 82
Registriert: 15. Apr 2009 15:16
Kontaktdaten:

Re: UE 13 A2b)

Beitrag von Niggi »

dann würd ich ma sagen fehler der aufgabensteller ?
mir auch wurscht die punkte machen den bock auch net fett

m.kattar
Erstie
Erstie
Beiträge: 15
Registriert: 16. Sep 2009 11:13

Re: UE 13 A2b)

Beitrag von m.kattar »

RICHTIG :D

Benutzeravatar
Beanie
Erstie
Erstie
Beiträge: 18
Registriert: 3. Mär 2009 01:20
Wohnort: Darmstadt

Re: UE 13 A2b)

Beitrag von Beanie »

rüüüüüüüüüüchtiiiiig 8)

alex05
Erstie
Erstie
Beiträge: 22
Registriert: 13. Okt 2009 20:29

Re: UE 13 A2b)

Beitrag von alex05 »


Benutzeravatar
m_stoica
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 473
Registriert: 5. Dez 2008 20:19
Wohnort: Zuhause

Re: UE 13 A2b)

Beitrag von m_stoica »

okay, dass ist ja klar, aber was ist denn jetzt nun mit dem \(t_f/100\)?
Wenn zum Beispiel \(t_0=99.5\) und \(t_f = 100\), dann wäre die Schrittweite
100/100=1. Das ist doch blödsinn, da wir bloß ein Zeitintervall von 0.5 haben.
Da wäre \((t_f-t_0)/100\) viel angebrachter.

Stumpf.Alex
Nerd
Nerd
Beiträge: 647
Registriert: 1. Okt 2007 12:40
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: UE 13 A2b)

Beitrag von Stumpf.Alex »

Morgen werden Testcases für die Aufgabe online gestellt. Außerdem ist natürlich \(t_0 = 0\), da nur für 0 Anfangswerte gegeben sind. Desweiteren beachtet bitte folgenden Hinweis hier: http://www.fachschaft.informatik.tu-dar ... 92&t=18239

Benutzeravatar
m_stoica
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 473
Registriert: 5. Dez 2008 20:19
Wohnort: Zuhause

Re: UE 13 A2b)

Beitrag von m_stoica »

so klar finde ich das jetzt auch nicht:
[...] tspan=[t0; t f ] das betrachtete Intervall, v0=(x(t0); x'(t0);y(t0); y'(t0))^T den Vektor
der Startwerte [...]
Edit: Achso, in der Aufgabe b) sollen wir wohl keine Funktion mit Rückgabewert und Parametern schreiben.

Antworten

Zurück zu „Archiv“