Praxistestat

Sheldon
Erstie
Erstie
Beiträge: 20
Registriert: 23. Apr 2015 17:08

Praxistestat

Beitrag von Sheldon »

Hallo,

wann/ wo genau finden die Praxistestate statt? Ich habe am Montag sowohl Praxis- als auch foo-Testat und hoffe, dass sich diese nicht überschneiden...
Wie finde ich Uhrzeit und Raum des Praxistestates heraus?

Danke im Voraus
Sheldon

Julian Prommer
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 167
Registriert: 17. Apr 2013 15:48

Re: Praxistestat

Beitrag von Julian Prommer »

Moin,
Termine in moodle findet man heraus in dem man auf das eigene Profilbild in moodle klickt.
AuD Orga

Sonne34
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 26
Registriert: 3. Mai 2015 18:10

Re: Praxistestat

Beitrag von Sonne34 »

Werden bei dem Praxistestat ganze Methoden gelöscht, oder einzelne Zeilen in verschiedenen Methoden?

hololol2
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 154
Registriert: 27. Apr 2015 14:13

Re: Praxistestat

Beitrag von hololol2 »

Prinzipiell einzelne Zeilen in verschiedenen Methoden. Bei kleineren Methoden kann natürlich auch eine ganze Methode verschwinden, allerdings bleibt der Methoden-Kopf auf jeden Fall stehen. Sonst gäbe es ja auch Syntaxfehler.

AlexIschuk
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 48
Registriert: 11. Apr 2015 10:22

Re: Praxistestat

Beitrag von AlexIschuk »

Wuerde auch gerne noch ein paar Fragen hinterher werfen.

1. Wird bei allen Testatteilnehmern thematisch ungefaehr der selbe Code geloescht, sodass der Schwierigkeitsgrad fuer alle Teilnehmer ungefaehr gleich ist?
Daher, wie "willkuerlich" wird geloescht? Manche Methoden haben ja auch mehr als eine halbe Stunde Zeit benoetigt, manche weniger.

2. Werden die zu loeschenden Codefragmente aus Methoden geloescht, die aufeinander aufbauen oder eher aus Methoden die nicht unbedingt zusammenhaengen?
Gehts daher mehr darum viele Methoden innerhalb kurzer Zeit wieder zum Laufen zu bringen oder darum eine bestimmte Funktionalitaet des Programms wiederherzustellen?

Ich habe etwas Schwierigkeiten dabei die 30min ins Verhaeltniss zur Gesamtbearbeitungszeit des Praktikums zu setzen und kann mir nicht so richtig vorstellen wie schwierig die Bearbeitung der Aufgaben im Testat wird.

hololol2
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 154
Registriert: 27. Apr 2015 14:13

Re: Praxistestat

Beitrag von hololol2 »

Ich sag dir darüber was ich weiß, ich kann nicht garantieren, dass es stimmt, aber vermutlich schon.

1) Es wird nicht unbedingt thematisch ähnlicher Code gelöscht. Aber natürlich wird ein ungefähr ähnlicher Schwierigkeitsgrad angestrebt.
Zu unterschiedlich komplexen Methoden: Auch darauf wird Rücksicht genommen, bei einfacheren Methoden wird im Zweifelsfall mehr gelöscht, als bei komplexen.

2) Das hängt von deinem Code ab und kann man denk ich nicht allgemein sagen. Prinzipiell geht es darum die Tests zum laufen zu bringen, egal wie.

Zur Schwierigkeit: Wenn du den Code selber geschrieben hast und ihn natürlich verstanden hast, ist das Testat auf jeden Fall machbar.
Man sollte sich natürlich nochmal vorbereiten (vor allem wenn die Bearbeitung schon etwas her ist), die notwendige Vorbereitung hängt vor allem davon ab, wie gut du Java "sprichst" (und den Code kennst).
Bei einigen wird ein bloßes "Durchlesen" vorm Testat reichen, Leute die eher unsicher sind sollten sich eher mehr darauf vorbereiten. Prinzipiell ist der Sinn des Testates, dass geprüft wird, ob du den Code verstanden hast. Wenn dies der Fall ist, solltest du das Testat auch schaffen.

KaeferZuechter
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 108
Registriert: 15. Apr 2015 19:24

Re: Praxistestat

Beitrag von KaeferZuechter »

AlexIschuk hat geschrieben: Ich habe etwas Schwierigkeiten dabei die 30min ins Verhaeltniss zur Gesamtbearbeitungszeit des Praktikums zu setzen und kann mir nicht so richtig vorstellen wie schwierig die Bearbeitung der Aufgaben im Testat wird.

Man kann Praktikum 1+2 in zusammen 2-3 Stunden "grün" implementieren. Vielleicht sogar noch schneller.
Praktikum 3 dauert, sofern man eine gute Idee hat, auch nicht länger.

Wer keine Programmiererfahrung hat und/oder bei einem Teilproblem auf dem Schlauch steht, braucht natürlich ungleich länger.
Letzteres spielt beim Testat allerdings keine Rolle, da man zu dem Zeitpunkt bereits weiß, wie es effektiv funktioniert.

Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass die 30 Minuten ein Problem darstellen, sofern man halbwegs weiß was man tut.
Probleme bekommt wahrscheinlich, wer ein Programm schrieb, das die Tests bestand, obwohl es eigentlich nicht wie erwartet funktioniert.
IT'S CALLED A FOURIER TRANSFORM WHEN YOU TAKE A NUMBER AND CONVERT IT TO THE BASE SYSTEM WHERE IT WILL HAVE MORE FOURS, THUS MAKING IT "FOURIER". IF YOU PICK THE BASE WHERE IS HAS THE MOST FOURS, THE NUMBER IS SAID TO BE "FOURIEST".

\(1160_8 \rightarrow 624_{10} \rightarrow 440_{12} \rightarrow 4444_5\)

- Zach Weiner -

hololol2
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 154
Registriert: 27. Apr 2015 14:13

Re: Praxistestat

Beitrag von hololol2 »

Wenn man gut vorbereitet ist braucht man auch keine 30 Minuten. Es ist in 5-10 Minuten machbar, wenn man weiß was man tut und keine Probleme hat

AlexIschuk
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 48
Registriert: 11. Apr 2015 10:22

Re: Praxistestat

Beitrag von AlexIschuk »

Danke fuer die Infos. Mir ging es auch darum wie man sich am besten vorbereitet. Also ob es ausreicht sich die Funktionsweise der Methoden anzuschauen oder ob man am besten alles/das meiste nochmal implementiert.

Ich finde, wenn testEvaluate() funktioniert, dann hat man ja sein auch Programm einigermassen richtig implementiert, da man dort das Zusammenspiel aller Methoden testet. Der Test zu Task 3 ist dagegen sehr duerftig und testet bspw. nicht auf vorkommen von swap Operatoren innerhalb einer simple-Expression. Da es aber keine weiteren (geheimen) Tests gibt gehe ich davon aus, dass eine Implementierung die nicht alle Einzelheiten abdeckt auch gueltig sein sollte, solange die Tests gruen sind.

hololol2
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 154
Registriert: 27. Apr 2015 14:13

Re: Praxistestat

Beitrag von hololol2 »

Ja das stimmt. Das einzigste Probleme könnte werden, dass wenn deine Lösung auf einem "Hack" basiert, könnte es sein, dass eine leicht andere Programmierung im Testat dann woanders Fehler auslöst. Ist aber sehr unwahrscheinlich, wenn man sauber programmiert

stanLee
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 2. Mai 2015 11:37

Re: Praxistestat

Beitrag von stanLee »

Hallo,

Bei der Bearbeitung der Programmieraufgabe habe ich es nicht geschafft, alle JUnit Tests zu bestehen.
Habe ich dann überhaupt noch eine Chance, beim Testat durchzukommen? Muss ich dann beim Testat meinen Code wieder richtig implementieren oder so implementieren, dass der Code fehlerfrei läuft (mit einer ggf. neuen Implementation der Methoden)?

hololol2
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 154
Registriert: 27. Apr 2015 14:13

Re: Praxistestat

Beitrag von hololol2 »

Beim Testat müssen die Tests wieder laufen, egal ob mit der gleichen oder einer anderen Implementierung.
Soweit ich weiß müssen die Tests aber auch vorher laufen.

Lithanel
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 44
Registriert: 21. Apr 2015 12:13

Re: Praxistestat

Beitrag von Lithanel »

Wenn bei dir vor der Abgabe nicht alle JUnit Tests funktioniert haben, dann hast du leider meines Wissens nach das Praktikum nicht bestanden. Es steht explizit in den Orga-Folien geschrieben, dass man alle JUnits Tests bestanden haben muss, damit man durch das Praktikum kommt.

gangster
Erstie
Erstie
Beiträge: 19
Registriert: 10. Apr 2015 13:15

Re: Praxistestat

Beitrag von gangster »

Darf man die Aufgabenstellung mitnehmen oder aufrufen während des Testats?

hololol2
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 154
Registriert: 27. Apr 2015 14:13

Re: Praxistestat

Beitrag von hololol2 »

Nein

Antworten

Zurück zu „Archiv“