Sprechstunde Grundlagen der Informatik II 14.11.2006

wach
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 323
Registriert: 25. Okt 2004 09:08

Sprechstunde Grundlagen der Informatik II 14.11.2006

Beitrag von wach »

Dienstag den 14. November um 9:30 in B002 Sprechstunde GDI2

Organisatorischer Ablauf:

Hier konkrete Fragen stellen (Eigener Thread pro Frage).
"AVL-Bäume" ist keine Frage. "Wie oft muss ich in AVL Bäumen nach dem Einfügen eines Schlüssels maximal rotieren?" ist eine Frage.

Wir werden versuchen alle Fragen angemessen zu beantworten. Gegebenfalls muss von uns aber eine Vorauswahl getroffen werden.

Natürlich können Sie sich gegenseitig die Fragen schon beantworten. Das hilft auch bei der eigenen Vorbereitung Smile Wir werden ggf. auch schon Fragen hier im Forum beantworten.

Die Fragen, die hier gestellt werden, haben auch Einfluß auf die Anzahl der Termine, die von uns angeboten werden. Fangen Sie also möglichst früh mit Ihrer Vorbereitung an und nutzen Sie das Forum.

Sinnvollerweise haben Sie bei den Sprechstunden:
- Foliensatz
- Härderskript
- Waldschmidtskript
- Übungsaufgaben incl. Musterlösungen

dabei, um ggf. darauf verwiesen zu werden.

Einmalige Sprechstunden können nicht die komplette Vorlesung und Übung wiederholen. Idealerweise haben sie sich vorher mit Übungsaufgaben/Klausuraufgaben beschäftigt und möchten Fragen, die Ihnen bei der Bearbeitung gekommen sind, beantwortet haben.
Kommen Sie nicht unvorbereitet in die Sprechstunde, mit der frommen Hoffnung, die anderen hätten sich schon gute Fragen überlegt!

Positiv-Beispiele:

Wieso wird in Aufgabe X beim Löschen des Schlüssels Y gemischt und nicht rotiert?
Wieso funktioniert Dijkstra nicht mit negativen Kanten?

Wieso hat Alg. X Laufzeit Y? Ich kann das Argument Z im Skript nicht nachvollziehen.

Wozu Extendible Hashing?

Negativ-Beispiele:

Raumfüllende-Kurven
Komplexität
B-Bäume

tbauer
Erstie
Erstie
Beiträge: 11
Registriert: 15. Feb 2006 18:14
Kontaktdaten:

Beitrag von tbauer »

kann der algorithmus zum finden von zyklen von Waldschmidt S.68 genauer erklaert werden?

MisterMo
Nichts ist wie es scheint
Beiträge: 23
Registriert: 13. Nov 2006 17:03

Beitrag von MisterMo »

Wir haben auch ein paar Fragen am Start:

1. Bulkloading, bitte den Algorithmus erklaeren
2. Warum ist der Dijkstra Algorithmus mit komplett negierten Kanten NP-Schwer?
3. Beim Proxmapsort: Entspricht die Mapkeyfunktion der Verteilungsfunktion?
4. Woher weiss man bei der Adjazenztabelle, ob es sich bei der Zeile um einen Knoten oder um einen Verweis handelt?
5. Und wir werden noch ein paar Fragen zu Komlexitaeten ausgewaehlter Algorithmen haben :)

Gruss und bis morgen

kechler
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 46
Registriert: 21. Nov 2004 22:33
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von kechler »

N'abend,

ich hab auch noch folgende Fragen bzw. evtl. Korrekturen bezüglich des GDI2-Skriptes:

1. Vorlesung 5, Folie 28: Müsste die Adjazenztabelle nur |V| plus |E| Einträge haben? Wozu ist die "-1" da? (Vergleiche dazu Buchmann-Skript 2005 Vorlesung 2c Folie 7)

2. Vorlesung 5, Folie 40: Warum geht die 3. for-Schleife vom Warshall-Algorithmus nur bis y <= m und nicht bis y <= n?

3. Vorlesung 8, Folie 72: Wieso nehme ich den Knoten Kn als Wurzel? Ein rechter Teilbaum optimal(n plus 1, bis) würde doch somit gar nicht existieren? Man hätte doch mit Kn als Wurzel nur eine verkette Liste als optimalen Binärbaum. Müsste man nicht eher den Knoten Ki als Wurzel nehmen?

4. Vorlesung 11, Folie 54: Was bedeutet das M in der Übersichtstabelle? C steht wohl für Komplexität und T für Zeit.

5. Vorlesung 12, Folie 39: Wieso vermeidet erst die Schlüsselabhängigkeit Primärcluster? Was sind in diesem Zusammenhang Sekundärcluster?

6. Vorlesung 11, Folie 52: Wieso ist ein Überlauf mit mehreren Einstiegspunkten effizienter als ein Überlauf mit nur einem Einstiegspunkt? Es müsste doch eigentlich langsamer sein, da man hier keinen Binärbaum als Überlauf hat.

7.Vorlesung 4, Folie 36: Kruskal-Algorithmus: Wie kann man mit O(|E|log|E|) auf Zyklen überprüfen? Dazu wäre eine Erklärung für den Algorithmus auf Waldschmidt S. 68 sehr hilfreich. (schliesse mich tbauer an)

Danke im voraus

Antworten

Zurück zu „Archiv“